Saisonzusammenfassung 2015

Die Saison 2015 endete am 8. November mit dem Pokalfinale. Wie das im Fußball so ist, lief die Saison für einige Teams gut, für andere schlecht. Hier nun meine Zusammenfassung der Saison:

Die Meisterschaft erfolgreich verteidigt, am Ende mit einem Vorsprung von 11 Punkten. Dazu Siege im FAI Cup und im President’s Cup – Dundalk war 2015 das Maß aller Dinge im irischen Fußball. Cork City war nächster Verfolger und hat sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal den zweiten Platz erreicht, das Saisonziel, einen Wettbewerb zu gewinnen, wurde aber verfehlt.
Saisonziel verfehlt gilt wohl auch für Shamrock Rovers, die in der Liga den dritten Platz belegten. St.Patrick’s Athletic hat immerhin den Ligapokal gewonnen, Platz 4 in der Liga ist aber ebenfalls eher enttäuschend. Aber wenigstens reicht der vierte Platz noch zur Teilnahme an der Europa-League-Quali. Die internationale Teilnahme knapp verpasst haben dagegen die Bohemians auf Platz 5.

Hinter Platz 5 hat sich im Lauf der Saison eine große Lücke von am Ende 14 Punkten gebildet, und alle Teams von Platz 6 abwärts mussten sich eher mit dem Abstiegskampf als mit den internationalen Plätzen befassen. Dabei haben beide Aufsteiger des Vorjahres die Klasse gehalten (Longford Town auf Platz 6, Galway United auf Platz 10). Galway hat es außerdem bis ins Ligapokalfinale geschafft. Ebenfalls die Klasse gehalten haben Derry City, Bray Wanderers und Sligo Rovers auf den Plätzen 7 bis 9. Alle drei haben dabei aber jeweils mehr als einen Trainer gebraucht. Alleine Bray hatte insgesamt 5 verschiedene im Laufe der Saison, wenn man den Mannschaftskapitän mitzählt, der bei zwei Spielen interimsweise als Spielertrainer agiert hat.

Abgestiegen sind schlussendlich Drogheda United und Limerick. Dabei sah Limerick über lange Zeit wie der klare Absteiger Nummer eins aus, da keines der ersten 21 (!) Spiele gewonnen wurde. Im letzten Drittel der Saison konnte Limerick aber noch eine Aufholjagd starten, und da Drogheda gleichzeitig abstürzte, konnte sich Limerick am letzten Spieltag auf den vorletzten Platz retten, der die Chance auf den Klassenerhalt über die Playoffs ermöglicht. In den Playoffs haben sich dann aber die Finn Harps nach Verlängerung durchgesetzt, so dass Limerick doch abstieg.

Womit wir bei den Aufsteigern aus der First Division wären: Wexford Youths sind direkt aufgestiegen, was sie mit Sicherheit auch den 30 Toren ihres Torjägers Danny Furlong verdanken. In den Playoffs setzten sich die Finn Harps (2. der First Division) zunächst gegen den Vorjahresabsteiger UCD (3. der First Division) und anschließend, wie schon erwähnt, gegen Limerick durch. Relativ knapp die Playoffs verpasst hat Shelbourne auf Platz 4. Der zweite Vorjahresabsteiger, Athlone Town, kam nur auf Platz 5 und führte die untere Hälfte der First Division an, die Cobh Ramblers, Waterford United und Neuling Cabinteely komplettieren.

Noch kurz ein Blick auf die internationalen Auftritte der irischen Vereine:
In der Champions-League-Quali war für Dundalk gegen BATE Borisov Endstation, aber immerhin war es ein knappes Ergebnis (1:2 auswärts, 0:0 zu Hause) gegen einen Gegner, der im weiteren Verlauf der Saison auch dem AS Rom und Bayer Leverkusen Probleme bereitet hat.

In der Europa-League-Quali schieden Cork City und St. Patrick’s Athletic schon in der ersten Qualirunde aus (gegen KR Reykjavik bzw. Skonto Riga), wobei für beide eigentlich mehr drin gewesen wäre. Insbesondere Cork lag zur Halbzeit des Rückspiels vorne und war in Überzahl, hat es aber nicht geschafft, das zu Ende zu bringen. Shamrock Rovers und das als Fair-Play-Teilnehmer qualifizierte UCD haben sich jeweils in der ersten Qualirunde gegen Teams aus Luxemburg durchgesetzt, in der zweiten Qualirunde waren dann Odds BK aus Norwegen bzw. Slovan Bratislava aus der Slowakei eine Nummer zu groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.