Erstes Drittel der Saison absolviert

Mit den Spielen vom Freitag und Samstag ist das erste Drittel der Saison nun absolviert, d.h. in der Premier Division hat nun jeder einmal gegen jeden gespielt. Zeit für einen kleinen Überblick, wer jetzt wo steht:
An der Tabellenspitze sieht man einen schon aus den letzten zwei Jahren gewohnten Anblick: Dundalk führt mit 4 Punkten Vorsprung vor Cork City. Auf Platz 3 und 5 stehen mit Derry City und Galway United die bisher positiven Überraschungen. Derry wurde von vielen vor der Saison eher auf einen Mittelfeldplatz getippt, Galway gar ins untere Drittel. Aber unter Anderem durch die Verpflichtung treffsicherer Stürmer (Patterson für Derry, Faherty für Galway) stehen beide besser da als erwartet.
Shamrock Rovers und St. Patrick’s Athletic stehen auf 4 bzw. 6. Insbesondere die Pats bleiben dabei mit schon 12 Punkten Rückstand auf die Spitze hinter den Erwartungen zurück. Könnte durchaus sein, dass sie sich diese Saison nicht für die internationalen Wettbewerbe qualifizieren, aber bis dahin ist noch etwas Zeit.
Auf Platz 7 und 8 folgen mit Sligo Rovers und Finn Harps zwei Teams, die mit sicher recht unterschiedlichen Erwartungen in die Saison gestartet sind. Sligo hat vor der Saison einen neuen Trainer verpflichtet und ca. drei Viertel des Kaders ausgetauscht. Da sich die Mannschaft wohl erst finden musste, gab es einen Fehlstart mit 4 Punkten aus den ersten 8 Spielen, aber mittlerweile sieht es nach 3 Siegen in Folge besser aus. Finn Harps haben die Aufstiegsmannschaft im Wesentlichen zusammengehalten und mit ein paar neuen Spielern verstärkt. Für das Saisonziel Klassenerhalt sieht es dabei bislang ordentlich aus.
Bohemians auf Platz 9 und Bray Wanderers auf Platz 10 wurden vor der Saison definitiv weiter oben erwartet. Bei Bray hat der enttäuschende Saisonstart schon zum Trainerwechsel geführt, eine nachhaltige Wirkung ist aber bislang nicht erkennbar.
Am Ende der Tabelle finden sich schließlich mit Wexford Youths und Longford Town zwei Teams, die man dort auch erwartet hat. Insbesondere Longford hat durch Abgänge, die nicht gleichwertig ersetzt wurden, ein deutlich schwächeres Team als letzte Saison. Für Wexford und Longford wird es wohl eine lange Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.