EM: Irland scheitert im Achtelfinale

dfs_fl_frankreich 2:1 dfs_fl_irland

Im Achtelfinale war heute leider Endstation für Irland.
Im Spiel gegen Frankreich erzielte Robbie Brady früh die Führung per Elfmeter, und in der ersten Halbzeit hatte Irland das Spiel gut im Griff. Nach der Halbzeitpause hat Frankreich dann aber das Tempo erhöht und die Iren unter Druck gesetzt, was dann in der 58. und 61. Minute zu einem Doppelschlag der Franzosen führte. Einige Minuten später sah Verteidiger Shane Duffy für eine Notbremse Rot, so dass Irland den Rest des Spiels zu Zehnt bestreiten musste, was es den Franzosen natürlich leichter machte, die 2:1-Führung über die Zeit zu bringen.

Insgesamt hat Irland (bis auf das Spiel gegen Belgien) ein gutes Turnier gespielt und ich denke, dass die Erwartungen eher über- als untererfüllt wurden. Ab September geht es nun mit der WM-Quali weiter. Vermutlich dann mit einer etwas veränderten Mannschaft, denn ich vermute, dass einige der älteren Spieler jetzt ihre Nationalmannschaftskarrieren beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.