Drogheda setzt sich im Playoff gegen Cobh durch, muss nun gegen Wexford

Da in der Premier Division am heutigen letzten Spieltag keine wichtigen Entscheidungen mehr anstanden, fange ich heute mal mit den Playoffs an:

Cobh Ramblers hatten aus dem Hinspiel eine 0:2-Niederlage als Hypothek mit ins heutige Rückspiel nach Drogheda genommen. Dieser Rückstand war aber schon nach 9 Spielminuten egalisiert, da Cobh durch zwei frühe Tore von Connor Ellis und Shane O’Connor 2:0 bei Drogheda United in Führung ging. Diese Führung hielt bis zur 60. Minute, als Gareth McCaffrey zum 1:2 verkürzte. Weitere Tore fielen nicht, so dass Drogheda in der Gesamtabrechnung mit 3:2 gewann und sich damit für das Duell gegen Wexford Youths um den verbleibenden Platz in der Premier Division qualifiziert. Hin- und Rückspiel dieses Duells finden am Montag bzw. Freitag nächster Woche statt.

Nun noch kurz zur Premier Division: Dundalk hat die Saison standesgemäß mit einem 4:1 gegen Galway United beendet und durfte im Anschluß den Meisterpokal entgegennehmen. Longford Town verabschiedete sich mit einer 2:4-Heimniederlage gegen Shamrock Rovers aus der Premier Division.
Torschützenkönig wurde der heute beim 1:4 in Bray nicht eingesetzte Sean Maguire (Cork City) mit 18 Treffern vor Rory Patterson (Derry City) mit 17 Treffern, darunter beide heutigen Tore beim 2:0 gegen St. Patrick’s Athletic, und David McMillan (Dundalk) mit 16 Treffern, der heute leer ausging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.