Cork City ist Pokalsieger 2016!

cork_city 1:0 n.V. dundalk_fc

Cork City hat am Sonntag mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung den FAI Cup gewonnen. Das Pokalendspiel war eine weitere Episode des Duells Cork gegen Dundalk, das seit ca. 3 Jahren das Spitzenduell im irischen Vereinsfussball ist. Es war auch eine Wiederholung des letztjährigen Finales, diesmal aber mit dem besseren Ende für Cork City.

Aber der Reihe nach: Die 26400 Zuschauer im Aviva-Stadion erwarteten ein spannendes, enges Duell, auch wenn Dundalk leicht favorisiert war. Für Cork City war es die Chance, endlich wieder einen der großen nationalen Titel nach Cork zu holen (und nicht nur den President’s Cup). Für Dundalk war es die Chance aufs „Double Double“, also die Wiederholung des Doubles aus 2015.

Obwohl Dundalk erst am Donnerstag ein schweres Spiel in St. Petersburg hatte, kam es in der ersten Hälfte deutlich besser ins Spiel als Cork. Cork konnte zur Halbzeitpause froh sein, nicht in Rückstand geraten zu sein. In der zweiten Hälfte kam Cork aber deutlich besser und druckvoller aus der Kabine, Dundalk geriet mehr in die Defensive. Nach 90 Minuten stand es aber weiterhin 0:0, zu dem Zeitpunkt wohl gerecht. In der Verlängerung waren beide Teams sichtbar ermüdet, und als eigentlich schon alle mit einem Elfmeterschießen rechneten, traf Sean Maguire mit einem abgefälschten Schuss in der Nachspielzeit der Verlängerung das Tor. Der Rest war Jubel, und dann gab’s den Pokal.

pokaluebergabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.