Wallace-Pleite gefährdet Wexford Youths

Laut einem Bericht in der heutigen Printausgabe der Sunday Times droht dem Verein Wexford Youths im Zusammenhang mit der Insolvenz von Mick Wallace’s Baufirma M&J Wallace ein Konkursantrag auf Basis einer Forderung von 200000€.

Wer ist Mick Wallace? Wallace ist Bauunternehmer und Eigentümer der Firma M&J Wallace, und ist außerdem parteiloser Abgeordneter im irischen Parlament (was aber für diese Geschichte irrelevant ist). Außerdem ist er Gründer und Vorsitzender von Wexford Youths. Laut dem heutigen Beitrag von RTE.ie zum Thema ist die Firma M&J Wallace Eigentümerin des Vereins. Hier ist also die Verbindung zum Verein.

M&J Wallace ist spätestens seit Beginn der Finanzkrise 2008 in finanziellen Turbulenzen und befindet sich seit ein paar Jahren in einem laufenden Insolvenzverfahren. Das Stadion Ferrycarrig Park wurde bereits im letzten Februar an die FAI verkauft, und Mick Wallace selbst musste im Dezember Privatinsolvenz anmelden. Nun ist also offenbar der Verein dran. Die Summe von 200000€, die im Raum steht, schuldet der Verein angeblich der Baufirma – also genau der Firma, die Eigentümerin des Vereins ist.

Wie das Ganze nun weitergeht und was das für den Spielbetrieb bedeutet, wird sich zeigen, aber ich nehme mal an, dass selbst bei idealem Verlauf die Finanzlage des Vereins sehr dünn sein wird, so dass an einen Wiederaufstieg der Herren in die Premier Division wohl vorerst genausowenig zu denken ist wie an eine Meisterschaft oder einen Pokalsieg der Damen (die 2015 das Double geschafft hatten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.