Ligapokal: St. Patrick’s Athletic scheitert in Cork

Nachdem St. Patrick’s Athletic in den Jahren 2015 und 2016 jeweils den Ligapokal gewonnen hatte, wird dieses Jahr nichts daraus. Im Viertelfinale war heute gegen Cork City Endstation, die Pats verloren erstmals seit fast 3 Jahren wieder ein Ligapokalspiel.
Cork hatte eine ganze Reihe von Stammspielern geschont, unter Anderem waren Maguire, Sheppard und ein paar andere nicht einmal auf der Bank. Dafür durften diverse Spieler aus der „zweiten Reihe“ ran, von denen sich meiner Meinung nach manche empfehlen konnten, andere weniger. Phasenweise merkte man schon, dass die Mannschaft normalerweise nicht in der Besetzung spielt. Trotzdem reichte es zu einem 2:0-Sieg, Cork City steht damit im Halbfinale, ebenso wie Galway United, das bei Sligo im Elfmeterschießen gewann, und Dundalk, das sich am Ende klar mit 3:0 gegen Waterford durchsetzte. Morgen Abend spielt noch Shamrock Rovers gegen Longford Town.
Nachtrag 02.05.: Shamrock Rovers komplettieren das Halbfinale. Mit etwas Mühe und einem Tor in der Schlussphase der 2. Halbzeit konnte Longford geschlagen werden.

Sligo Rovers 1:3 i.E. (2:2 n.V.) Galway United
Cork City 2:0 St. Patrick’s Athletic
Dundalk 3:0 Waterford
Shamrock Rovers 1:0 Longford Town

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.