Dundalk gewinnt den Ligapokal 2017

0:3

In einem Spiel, das spannender war als das Resultat vermuten lässt, gewann Dundalk vor 4132 Zuschauern im Tallaght Stadium den diesjährigen Ligapokal gegen Shamrock Rovers.

Dundalk hatte den besseren Start und ging nach wenigen Minuten durch einen Kopfballtreffer von David McMillan nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Shamrock Rovers konnten aber im weiteren Verlauf der Partie dagegen halten und auch eigene Chancen kreieren. Tore fielen aber in der ersten Hälfte nicht mehr, und so ging es mit der knappen Führung für Dundalk in die Kabine. Nach der Pause ging es im Grunde so weiter, wie die erste Hälfte geendet hatte. Dundalk war zwar leicht besser, aber nicht so, dass die Führung wesentlich klarer hätte sein müssen.

Die wohl spielentscheidende Szene passierte dann in der 65. Minute: Der bereits verwarnte Rovers-Spieler Aaron Bolger sah nach einem etwas ungestüm geführten Zweikampf gelb-rot, Shamrock Rovers waren damit nur noch zu Zehnt. Mit der Überzahl konnte Dundalk in der Schlussphase das 2:0 durch Patrick McEleney und in der Nachspielzeit das 3:0 durch den gerade erst eingewechselten Thomas Stewart nachlegen.

Der Ligapokalsieg ist der sechste für Dundalk und auch der sechste für deren Trainer Stephen Kenny (zwei mit Dundalk, vier mit Derry City). Für die im Winter von St. Patrick’s Athletic zu Dundalk gewechselten Sean Hoare und Jamie McGrath ist es der dritte Ligapokalsieg in Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.