Saudische Investoren steigen bei Galway United ein, Trainer Shane Keegan ist raus

Galway United hat heute zweimal für Schlagzeilen gesorgt. Zunächst wurde am Nachmittag die Trennung von Trainer Shane Keegan bekannt gegeben. Mit aktuell Platz 6 blieb die Leistung auf dem Platz in der aktuellen Saison hinter den Erwartungen zurück, und so ist dann wohl die Trennung von Keegan der Versuch, das Ruder herumzureißen und im Aufstiegsrennen noch mal Boden gut zu machen.

Am Abend fand dann in Galway eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, um über ein Übernahmeangebot abzustimmen. Vor rund 10 Tagen sickerte zum ersten Mal die Nachricht durch, dass dem Verein offenbar ein Investorenangebot aus Saudi-Arabien vorliegt. Das bestätigte sich im Laufe der folgenden Tage, als der Termin für die Mitgliederversammlung angesetzt wurde. Diese fand nun heute statt, und das Angebot wurde angenommen.

Mit neuem Investment sollte es dann nicht allzu schwierig sein, einen neuen Trainer zu finden, und ich bin mal gespannt, wie nun der Rest der Saison für Galway United läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.