Dundalk zurück an der Tabellenspitze

Dundalk hat am Freitagabend mit einem 3:1-Sieg in Bray die Tabellenspitze zurückerobert. Am Sonntag hatte Cork City die Chance, wieder vorbeizuziehen, kam aber mit einer schwachen Leistung zu Hause gegen St. Patrick’s Athletic nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dundalk und Cork City sind nun punktgleich, Dundalk hat aber die deutlich bessere Tordifferenz und zwei Nachholspiele in der Hinterhand, das erste davon morgen Abend in Sligo.

Shamrock Rovers können diese Saison offenbar kein Dublin-Derby gegen Bohemians gewinnen. Am Freitag setzte es erneut eine Niederlage, das macht ein Unentschieden und drei Niederlagen in den vier Partien gegen Bohemians. Für Shamrock Rovers ist das Ergebnis ein Rückschlag im Rennen um Platz 3, den Waterford mit einem Sieg bei Derry City festigen konnte. Für Bohemians bringt der Sieg wertvolle Punkte im Abstiegskampf, wo es nach Sligos Sieg in Limerick mittlerweile sehr danach aussieht, dass Limerick am Ende auf Platz 9 und Bray auf Platz 10 bleiben wird.

Bray Wanderers 1:3 Dundalk
Derry City 1:2 Waterford
Limerick 1:3 Sligo Rovers
Shamrock Rovers 0:1 Bohemians
Cork City 1:1 St. Patrick’s Athletic

In der First Division sah es am Freitag zeitweise so aus, als ob die Ergebnisse UCD in die Karten spielen: Die Verfolger Finn Harps, Shelbourne und Drogheda United lagen alle zeitweise zurück. Finn Harps und Shelbourne konnten ihre Partien aber beide drehen, und Drogheda kam in der Nachspielzeit zumindest noch zum Ausgleich. UCD selbst war erst am Samstag dran und kam in Cobh nicht über ein Unentschieden hinaus, so dass das letzte Wort im Aufstiegsrennen noch nicht ganz gesprochen ist.

Athlone Town 1:3 Finn Harps
Cabinteely 2:2 Drogheda United
Galway United 1:4 Longford Town
Wexford 1:2 Shelbourne
Cobh Ramblers 2:2 UCD

Nachtrag 20.08.:
Im Nachholspiel bei Sligo Rovers hat Dundalk heute die Tabellenführung auf drei Punkte ausgebaut und nebenbei auch rechnerisch die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe der nächsten Saison gesichert. Bleibt nur noch die Frage, ob Europa League- oder Champions League- Qualifikation…

Sligo Rovers 0:2 Dundalk

Cork City scheitert klar in Trondheim

3:0
(5:0 nach Hin- und Rückspiel)

Schon nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel gegen Rosenborg sah es für ein Weiterkommen in der Europa League-Qualifikation nicht gut aus, aber vielleicht, wenn man ein frühes Tor erzielt…

Das hat leider nicht geklappt. Die erste Halbzeit im Rückspiel in Trondheim war sehr ähnlich zur ersten Halbzeit im Hinspiel. Cork City begann offensiv, Rosenborg eher etwas abwartend. Gegen Mitte der ersten Hälfte übernahm Rosenborg die Initiative und erzielte zwei Tore, bei denen Cork Citys Abwehr nicht besonders gut aussah. Mit 0:2 aus Sicht von Cork City ging es also in die Kabine. In der zweiten Hälfte war durchaus noch ein Bemühen von Cork City zu sehen, zumindest einen Ehrentreffer zu erzielen, aber der norwegische Torwart und je einmal der Pfosten und die Latte verwehrten diesen Ehrentreffer. Statt dessen legte Rosenborg Mitte der zweiten Hälfte noch ein Tor nach und stellte damit den Endstand her.

Damit ist Cork City für diese Saison als letztes irisches Team aus der Europa League-Qualifikation ausgeschieden. Enttäuschend ist dabei, dass in keinem der Spiele gegen Legia Warschau und Rosenborg Trondheim auch nur ein einziges Tor erzielt werden konnte. Ich hoffe, das läuft nächstes Jahr wieder besser…

Ein irisches Team, das möglicherweise diese Saison noch im europäischen Wettbewerb antreten kann, ist die U19 von Bohemians in der Youth League. Ob die U19 an der Youth League teilnehmen kann, entscheidet sich in den nächsten zwei Wochen, wenn die Champions League-Playoffs ausgespielt werden. Mal abwarten, ob das klappt.

Sligo mit Heimspiel, Bohemians mit Auswärtsspiel im schottischen Challenge Cup

Erst kürzlich wurde geklärt, welches Team anstelle von Bray Wanderers im schottischen Challenge Cup antritt, heute war nun die Auslosung der zweiten Runde in dem Wettbewerb, also der Runde, in der die zwei Teilnehmer aus Irland einsteigen (ebenso wie jeweils zwei Teilnehmer aus Nordirland, Wales und aus der fünften englischen Liga). Für Bohemians steht ein Auswärtsspiel an, beim schottischen Viertligisten Peterhead FC. Sligo Rovers bekommen ein Heimspiel, entweder gegen Forfar Athletic aus der schottischen dritten Liga oder gegen die U21 des schottischen Erstligisten Livingston FC. Die Partie zwischen Forfar und Livingston musste vorgestern wegen eines Flutlichtausfalls abgebrochen werden und wird nächste Woche nachgeholt. Die Partien der zweiten Runde finden am 8./9. September statt.

Derry gegen Pats ist das Topspiel der zweiten FAI Cup-Runde

In der heute ausgelosten zweiten Runde des FAI Cups empfängt Derry City im Topspiel St. Patrick’s Athletic. Dundalk empfängt Finn Harps, und Cork City hat mit Maynooth University Town eines der zwei verbleibenden Non-League-Teams zu Gast. Das andere Non-League-Team, CIE Ranch, empfängt UCD. Hier die vollständige Übersicht der Begegnungen (in der Reihenfolge, wie sie gezogen wurden):

CIE Ranch – UCD
Galway United – Bohemians
Derry City – St. Patrick’s Athletic
Dundalk – Finn Harps
Cork City – Maynooth University Town
Drogheda United – Waterford
Limerick – Cabinteely
Longford Town – Shelbourne

Erstrundenaus für Shamrock Rovers im FAI Cup

Der diesjährige FAI Cup ist mit einer Überraschung in die erste Runde gestartet: Shamrock Rovers, die normalerweise zumindest zum erweiterten Favoritenkreis zählen, unterlagen bei Drogheda United mit 0:1. Die spielentscheidende Situation fand Mitte der ersten Hälfte statt: Rovers-Verteidiger Lee Grace brachte Droghedas William Hondermarck im Strafraum zu Fall. Grace sah dafür glatt Rot, und Chris Lyons verwandelte den fälligen Elfmeter zum einzigen Treffer des Spiels. Shamrock Rovers sind jedoch nicht der einzige Premier Division-Verein, der in der ersten Runde raus ist: Auch Bray Wanderers mussten die Segel streichen und verloren nach Verlängerung gegen Finn Harps, und am Samstag erwischte es auch noch Sligo Rovers gegen Longford. Dundalk dagegen machte es besser und revanchierte sich gegen Cobh Ramblers für die Ligapokal-Niederlage mit einem 3:0-Sieg im FAI Cup.

Den höchsten Sieg des Freitagabends feierten Bohemians, die auswärts mit 7:0 gegen Wexford gewannen. Am Samstag setzte Derry City noch eins drauf und gewann bei Blarney United mit 12:2. Diese Partie geht mit mehreren Rekorden in die Geschichtsbücher des FAI Cups ein: Torreichste Partie, meiste Tore für eine Mannschaft und höchster Sieg (Letzeres aber nur egalisiert, da Waterford 1972 schon einmal mit 11:1 gewann).

Von den Non-League-Teams hat in dieser ersten Runde niemand einen Überraschungscoup gelandet. Die einzigen zwei Non-League-Vertreter in der zweiten Runde sind Maynooth University Town und CIE Ranch, die sich jeweils gegen andere Non-League-Vertreter durchgesetzt haben.

Premier Division gegen First Division
Drogheda United 1:0 Shamrock Rovers
Dundalk 3:0 Cobh Ramblers
Bray Wanderers 1:3 n.V. Finn Harps
Wexford 0:7 Bohemians
Sligo Rovers 0:1 Longford Town

Premier Division gegen Non-League
Inchicore Athletic 0:5 St. Patrick’s Athletic
Skerries Town 1:4 Waterford
Blarney United 2:12 Derry City
Home Farm 1:5 Cork City
Cockhill Celtic 0:2 Limerick

First Division gegen First Division
Shelbourne 4:0 Athlone Town

First Division gegen Non-League
UCD 2:0 Pike Rovers
Newmarket Celtic 1:2 Cabinteely
North End United 0:4 Galway United

Non-League gegen Non-League
Dublin Bus 0:1 CIE Ranch
Maynooth University Town 2:0 Leeds AFC

Heimniederlage für Cork City gegen Rosenborg

0:2

Cork City hat heute im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League zu Hause mit 0:2 gegen Rosenborg verloren. Cork begann die Partie vor 5488 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Stadion offensiv, hatte in den ersten 20 Minuten deutlich mehr Ballbesitz und war zumeist in Rosenborgs Hälfte zu finden. Zählbares kam aber außer ein paar Ecken nicht dabei heraus, und Rosenborg kam in der 22. Minute quasi mit dem ersten richtigen Angriff zum Führungstreffer. Danach verlor Cork City etwas den Faden, und Rosenborg war für den Rest der ersten Hälfte das bessere Team und legte kurz vor der Pause das zweite Tor nach.

Nach dem Seitenwechsel und der Hereinnahme von Kieran Sadlier für Barry McNamee übernahm Cork City wieder die Initiative, Rosenborg verwaltete im Wesentlichen die Führung und brachte hin und wieder Gegenangriffe. Trotz aller Bemühungen brachte Cork City aber wenige wirklich torgefährliche Situationen zustande, da praktisch alles, was hoch in den Strafraum kam (Ecken, Flanken, Freistöße) gleich wieder herauskam. So blieb es beim 0:2 und damit bei einer denkbar schlechten Ausgangsposition fürs Rückspiel.

Gary Cronin neuer Trainer in Bray

Schon wieder ein neuer Trainer in Bray? Ja, schon wieder.

Nach dem Abgang von Martin Russell hatte Graham Kelly ja wieder als Interimstrainer übernommen. Da der aber keine UEFA-Pro-Lizenz hat, war von vornherein klar, dass er das nicht bis zum Saisonende machen kann, und so musste man in Bray über kurz oder lang einen Nachfolger einstellen. Das ist nun geschehen. Der neue Trainer ist Gary Cronin, der bis Ende letzter Saison Co-Trainer bei Longford Town war und seit Kurzem über die notwendige Pro-Lizenz verfügt.

Cobh Ramblers ziehen überraschend ins Ligapokalfinale ein

Cobh Ramblers haben heute im Ligapokal für eine faustdicke Überraschung gesorgt: Sie gewannen das Halbfinale gegen Titelverteidiger Dundalk mit 1:0. Dundalk ging mit einer B-Elf in die Partie, nur zwei aus der Startelf in Larnaca standen gegen Cobh in der Startelf. Auch wenn im Laufe der Partie noch zwei erfahrenere Spieler eingewechselt wurden, ging diese Strategie für Dundalk nicht auf, und Cobh erzielte eine Viertelstunde vor Schluss den einzigen Treffer der Partie. Damit zieht Cobh zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ins Finale des Ligapokals ein.

Cobh Ramblers 1:0 Dundalk

Finalgegner wird Derry City, das sich im anderen Halbfinale gegen Sligo Rovers durchsetzte. Während am Freitag in der Liga noch Sligo in Derry gewann, gewann diesmal Derry in Sligo durch einen Treffer von Rory Hale in der 25. Minute. Damit hat Derry im Finale die Chance, zum elften Mal den Ligapokal zu gewinnen.

Sligo Rovers 0:1 Derry City

Cork City wieder an der Tabellenspitze

Cork City hat gestern Abend mit einem 2:1-Sieg in Waterford die Tabellenführung erobert.
Da Dundalk erst am Donnerstagabend in Larnaca in der Europa League-Qualifikation aktiv war und am Montag schon zum Ligapokal-Halbfinale nach Cobh muss, war Dundalks Spiel gegen Shamrock Rovers für dieses Wochenende abgesagt worden, was Cork die Möglichkeit eröffnete, mit einem Sieg in Waterford vorbeizuziehen. Der erste Treffer in der Partie fiel jedoch nach ziemlich genau einer halben Stunde für Waterford, als Noel Hunt zum 1:0 für den Gastgeber traf. Waterford war kaum fertig mit dem Jubeln, da glich Cork City eine Minute später durch Garry Buckley aus. Mit 1:1 ging es auch in die Pause. Cork begann die zweite Hälfte druckvoll und kam in der 53. Minute zum 2:1, als Graham Cummins nach einem zunächst abgewehrten Schuss von Buckley am schnellsten reagierte und im Tor unterbrachte. Ein weiterer Treffer wenige Minuten später wurde wegen Abseits nicht gegeben. In der Schlussphase drängte Waterford auf den Ausgleich, aber Cork City verteidigte gut und brachte das 2:1 über die Zeit.

Deutliche Niederlagen mussten Bray Wanderers und Limerick am unteren Ende der Tabelle einstecken. Da Sligo und Bohemians gewannen (Letztere gegen Limerick), verlieren Bray und Limerick an Boden im Abstiegskampf.

St. Patrick’s Athletic 3:0 Bray Wanderers
Derry City 1:2 Sligo Rovers
Bohemians 5:0 Limerick
Waterford 1:2 Cork City

UCD hat seit diesem Wochenende mindestens einen Platz unter den ersten Vier der First Division sicher, ist also mindestens in den Playoffs. Die Playoffs nicht mehr erreichen können dagegen Cabinteely und Cobh Ramblers. Letztere haben als Nächstes zwei Spiele gegen Dundalk, zunächst am Montag ein Heimspiel im Ligapokal und dann am Freitag ein Auswärtsspiel im FAI Cup.

Drogheda United 2:2 Galway United
Shelbourne 3:1 Cobh Ramblers
UCD 4:1 Cabinteely
Finn Harps 3:0 Wexford
Longford Town 3:0 Athlone Town

Dundalk verliert deutlich in Larnaca

4:0
(4:0 nach Hin- und Rückspiel)

Dundalks Rückspiel in der zweiten Runde der Europa League-Qualifikation ist heute gründlich schief gegangen. Nach dem torlosen Unentschieden im Hinspiel war eigentlich die Hoffnung da, auswärts zumindest ein Unentschieden mit Auswärtstor zu holen und weiterzukommen. Leider hat das heute nicht funktioniert.

AEK Larnaca war heute stärker als vor einer Woche, während Dundalk vor allem in der ersten Halbzeit etwas von der Rolle war und wenig zusammenbekam. So dominierte Larnaca die erste Halbzeit und sorgte mit 3 Toren für eine klare Pausenführung. In der zweiten Hälfte kam Dundalk unter Anderem durch zwei Wechsel in der Pause etwas besser in die Partie, während Larnaca nicht mehr machte als nötig und ab und zu konterte. Dundalk hatte durchaus noch Chancen auf ein Tor, die aber allesamt teilweise kläglich vergeben wurden. Mit einem Konter kurz vor Schluss legte Larnaca noch ein Tor nach und zieht damit klar in die nächste Runde ein.

Damit ist Cork City nun der letzte in dieser Saison noch verbleibende irische Vertreter im internationalen Wettbewerb (ob die U19 von Bohemians noch in die UEFA Youth League kommt, ist noch offen).