Blog

Dundalk gewinnt erstmals seit April 2015 wieder in Cork

Gestern Abend stand in Cork das Spitzenspiel zwischen Cork City und Dundalk an. Für Cork City eine Chance, noch mal etwas Spannung in die Meisterschaft zu bringen, für Dundalk eine Chance auf eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft. Dundalk ging schon in der 3. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Chris Shields in Führung, so dass Cork City quasi von Anfang an einem Rückstand hinterherlaufen musste. Doch auch wenn Cork etwas besser spielte als in der ersten Halbzeit der Partie gegen Bohemians am vorigen Wochenende, gab es wenige echte Torchancen. Dundalk stand defensiv solide und kam seinerseits auch zu einigen Chancen. Mit 0:1 aus Sicht von Cork City ging es in die Halbzeitpause. In der Pause gab es offenbar einen Vorfall im Spielertunnel, jedenfalls musste Corks Trainer John Caulfield zur zweiten Halbzeit auf die Tribüne, was der Partie sicher nicht zuträglich war. Cork City lief weiterhin dem Rückstand hinterher, produzierte dabei aber wenig Zwingendes, und auch die Einwechslungen brachten nicht viel. So schaukelte Dundalk das 1:0 recht ungefährdet nach Hause und gewann zum ersten Mal seit dem 24. April 2015 wieder ein Spiel bei Cork City. Das Meisterschaftsrennen ist damit so gut wie entschieden, auch wenn rechnerisch noch eine kleine Chance für Cork City besteht. Aber in der aktuellen Form (zuletzt hat Cork City drei Ligaspiele in Folge verloren) wird das wohl nichts mehr. Gerade auch durch die aktuellen Niederlagen kommt John Caulfield nun zunehmend unter Druck.

Eine Vorentscheidung ist auch im Abstiegskampf gefallen: Limerick gewann bei Bray Wanderers mit 2:0 und hat nun 12 Punkte Vorsprung auf Bray und eine um 25 Zähler bessere Tordifferenz. Die Chancen für Bray sind daher nur noch theoretischer Natur.

Cork City 0:1 Dundalk
Bray Wanderers 0:2 Limerick
Waterford 1:0 Sligo Rovers
Derry City 0:1 Shamrock Rovers
St. Patrick’s Athletic 1:3 Bohemians

Die letzte wesentliche, noch offene Entscheidung in der First Division war die um den letzten Playoff-Platz. Drogheda United hatte die Entscheidung selbst in der Hand (ein Sieg bei Cobh Ramblers reichte auf jeden Fall), während Longford Town zu Hause gegen First Division-Meister UCD gewinnen musste und gleichzeitig auf einen Sieg von Cobh gegen Drogheda hoffen musste. Dieses Rennen blieb aber nicht lange spannend, denn Drogheda ging bereits nach wenigen Minuten in Cobh in Führung, während Longford gegen UCD in Rückstand geriet. Drogheda machte kurz nach dem Seitenwechsel mit dem 2:0 in Cobh alles klar, Longford kam gegen UCD nur noch zu einem Unentschieden. Damit ist die Saison in der First Division beendet, die Playoff-Teilnehmer sind Finn Harps, Shelbourne und Drogheda United. Torschützenkönig der First Division wurde David O’Sullivan von Shelbourne mit 15 Treffern.

Noch eine statistische Bemerkung zum Tabellenletzten Athlone Town: Athlone hat in der gesamten Saison kein einziges Pflichtspiel auf dem Platz gewonnen (weder in der Liga noch in den Pokalwettbewerben), lediglich einen Sieg gab es „am grünen Tisch“, weil Wexford am 18. Spieltag einen gesperrten Spieler eingesetzt hatte. Wenn man diesen ausklammert, war Athlones letzter Pflichtspielsieg in der Liga am 05. Mai 2017 gegen Cobh Ramblers. Wettbewerbsübergreifend war der letzte Pflichtspielsieg am 12. August 2017 im FAI Cup gegen Ballincollig AFC.

Wexford 2:0 Athlone Town
Shelbourne 3:0 Galway United
Finn Harps 7:1 Cabinteely
Longford Town 2:2 UCD
Cobh Ramblers 0:2 Drogheda United

Die Playoffs beginnen am 5. Oktober mit dem Hinspiel zwischen Drogheda und Shelbourne. Das Rückspiel findet am 8. Oktober statt, der Sieger spielt in der nächsten Playoff-Runde gegen Finn Harps.

FAI und britische Verbände erwägen gemeinsame Bewerbung für WM 2030

In einer kurzen Meldung hat die FAI heute Abend mitgeteilt, dass sie gemeinsam mit den Verbänden Englands, Schottlands, Wales und Nordirlands eine Machbarkeitsstudie zu einer möglichen Bewerbung für die WM 2030 durchführen will. Ob die Verbände sich dann tatsächlich bewerben werden, ist natürlich noch offen (sonst bräuchten sie ja die Machbarkeitsstudie nicht). Aber zumindest steht die Möglichkeit im Raum.

Bohemians komplettieren FAI Cup-Halbfinale

Im letzten noch ausstehenden Viertelfinalspiel des FAI Cups empfing Derry City heute Abend Bohemians. Die Gäste gingen dabei kurz vor der Halbzeitpause mit 1:0 in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit erhöhten sie auf 2:0, Derry verkürzte kurz darauf zum 2:1. In der Nachspielzeit machten Bohemians dann mit dem dritten Tor alles klar.

Derry City 1:3 Bohemians

Im Halbfinale empfangen Bohemians nun am 30.09. Cork City, die sicher auf eine Revanche für die Niederlage in der Liga am vergangenen Freitag aus sind. Das könnte ein spannendes Halbfinale werden.

Derry City ist Ligapokalsieger 2018

3:1

Derry City hat heute Nachmittag das Ligapokalfinale gegen den klaren Außenseiter Cobh Ramblers mit 3:1 gewonnen. Im mit 3500 Zuschauern gut gefüllten Brandywell Stadium (das demnächst voraussichtlich in „Ryan McBride Brandywell Stadium“ umbenannt wird) hielt Cobh über weite Strecken des Spiels gut mit, auch wenn Derry am Ende verdient als Sieger vom Platz ging.

Das erste Tor des Spiels erzielte Ronan Hale in der 23. Minute für Derry. Doch nur 3 Minuten später gab es einen deutlichen Dämpfer für die Stimmung der Heimfans, denn Chris Hull konnte für Cobh ausgleichen. Diese beiden Tore bedeuteten einen Halbzeitstand von 1:1. Nach der Pause erhöhte Derry den Druck und kam in der 54. Minute durch einen Kopfballtreffer von Darren Cole nach einer Ecke zum 2:1. Die Vorentscheidung fiel in der 72. Minute, als Aaron McEneff einen Foulelfmeter zum 3:1 verwandeln konnte. Kurz vor Schluss bekam dann auch noch Cobh einen Foulelfmeter, der die Partie noch mal hätte spannend machen können. Doch Derrys Torhüter Gerard Doherty konnte den flach nach rechts, aber nicht platziert genug geschossenen Elfer von Shane O’Connor parieren. So blieb es beim 3:1.

Der Ligapokalsieg ist Derrys insgesamt elfter, damit kann Derry den Vorsprung in dieser Wertung weiter ausbauen (Dundalk hat die zweitmeisten Ligapokalsiege, 6 an der Zahl).

UCD steigt in die Premier Division auf

Aus aktuellem Anlass fange ich heute mal den Spieltagsbeitrag mit der First Division an: Am vorletzten Spieltag der First Division hat UCD den Aufstieg in die Premier Division perfekt gemacht. Ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Finn Harps reichte, um sich die Tabellenspitze der First Division endgültig zu sichern und den direkten Aufstieg klar zu machen. Für Finn Harps bleibt nun nur der Weg über die Playoffs. Neben Finn Harps fast sicher in den Playoffs ist Shelbourne. Theoretisch fehlt da noch ein Punkt, aber die im Vergleich zu Longford Town um zehn Tore bessere Tordifferenz sollte eigentlich auch ausreichen. Somit streiten sich Longford und Drogheda noch um den verbleibenden dritten Playoff-Platz. In diesem Duell hat Drogheda nun die Nase vorn, da man Longford im direkten Duell mit 2:1 schlagen konnte. Drogheda kann nun am letzten Spieltag aus eigener Kraft das Playoff erreichen, Longford braucht dagegen Schützenhilfe.

Noch eine Randbemerkung zum Aufstieg von UCD: Bemerkenswert ist, dass UCD in dieser Saison mit einem Kader angetreten ist, der ausschießlich aus Studenten mit Sportstipendium besteht. Das war in früheren Jahren nicht immer so, oft waren ein paar „ältere Semester“ dabei, die nicht Studenten, sondern Vertragsspieler waren.

UCD 1:1 Finn Harps
Cabinteely 1:1 Shelbourne
Drogheda United 2:1 Longford Town
Galway United 1:1 Wexford

Cork City musste an diesem Wochenende einen weiteren Rückschlag im Titelrennen hinnehmen. Bei Bohemians setzte es nach einer sehr schwachen ersten Halbzeit eine verdiente 2:4-Niederlage. Dass Dundalk in den verbleibenden Partien noch so viele Punkte liegen lässt, dass Cork City noch mal herankommen kann, ist sehr unwahrscheinlich. Bohemians haben durch den Sieg übrigens den Klassenerhalt gesichert, da Limerick bei Shamrock Rovers deutlich unter die Räder gekommen ist. Rechnerisch noch nicht gesichert sind neben Bray Wanderers und Limerick momentan noch Sligo Rovers und Derry City, aber das ist bei beiden wohl nur noch eine Frage der Zeit.

Die Begegnung zwischen Dundalk und Derry City wird übrigens erst am 25. September ausgetragen, da Derry am Sonntag das Ligapokalfinale gegen Cobh Ramblers bestreitet.

Bohemians 4:2 Cork City
Waterford 2:0 Bray Wanderers
Shamrock Rovers 5:0 Limerick
Sligo Rovers 1:2 St. Patrick’s Athletic

Sligo Rovers müssen nach Motherwell, Bohemians empfangen Sutton United

In der dritten Runde des schottischen Challenge Cups (der zweiten Runde mit irischer Beteiligung) müssen Sligo Rovers nach Motherwell reisen, wie die heutige Auslosung ergab. Gegner wird dort die U21 von Motherwell FC sein. Sligo bekommt es also zum zweiten Mal in Folge mit einer U21 eines schottischen Erstligisten zu tun.

Bohemians dürfen sich dagegen auf ein Heimspiel freuen. Gegner ist dabei nicht etwa ein schottisches Team, sondern der englische Fünftligist Sutton United. Seit dieser Saison spielen nämlich auch zwei Teams aus der fünften englischen Liga im Challenge Cup mit.

Die Spiele werden am zweiten Oktoberwochenende ausgetragen.

Cork City und Dundalk treffen im Halbfinale des FAI Cups erneut NICHT aufeinander

In den letzten drei Jahren trafen im Finale des FAI Cups jedes Mal Dundalk und Cork City aufeinander, und die Auslosung der Halbfinalbegegnungen in dieser Saison lässt die Möglichkeit weiterhin offen, dass es zum vierten Mal in Folge das gleiche Finale geben könnte, denn Cork und Dundalk wurden erneut nicht gegeneinander gelost. Dundalk empfängt im Halbfinale UCD, während Cork City beim Sieger der noch offenen Begegnung zwischen Derry City und Bohemians zu Gast sein wird. Die Halbfinals werden am letzten Septemberwochenende ausgetragen.

Bohemians und Sligo im schottischen Challenge Cup eine Runde weiter

Beim ersten Auftritt irischer Vereine im schottischen Challenge Cup war im letzten Jahr schon nach einer Runde Schluss, dieses Jahr sieht es besser aus: Sowohl Bohemians als auch Sligo Rovers sind eine Runde weiter.

Bohemians waren auswärts bei Peterhead FC zu Gast und nutzten die Gelegenheit, um einigen Nachwuchsspielern etwas Spielzeit in der ersten Mannschaft zu geben, traten also nicht mit der stärksten Elf an. Zur Halbzeit war die Partie noch torlos, in der 63. Minute erzielte Kevin Devaney dann das einzige Tor des Spiels, das Bohemians in die nächste Runde befördert.

Sligo Rovers durften zu Hause ran und hatten den Nachwuchs von Livingston FC zu Gast. Anders als Bohemians trat Sligo weitestgehend mit der Stammelf an, musste aber gleich zu Anfang der Partie ein Gegentor verdauen. Im weiteren Verlauf der Partie übernahm Sligo aber die Kontrolle, glich in der 15. Minute durch Michael Drennan aus und legte in der zweiten Halbzeit drei weitere Tore nach (zwei davon wieder durch Drennan). Somit steht am Ende der Partie ein klares 4:1 für Sligo auf dem Ergebniszettel.

Peterhead 0:1 Bohemians
Sligo Rovers 4:1 Livingston U21

Die Begegnungen der nächsten Runde werden am Dienstag ausgelost.

FAI Cup: Kantersieg für Cork City in Longford, UCD schlägt Waterford

Heute Abend fanden drei der Viertelfinalspiele im FAI Cup statt*. Dabei hatten die Favoriten aus Cork und Dundalk mit ihren Gegnern wenige Probleme, insbesondere Cork City legte einen Kantersieg in Longford hin. Vom Anstoß an war sofort klar, dass Cork City hier mit einem klaren Siegeswillen auftritt. Eine dominante Anfangsphase führte zu den ersten beiden Toren in der 20. und 23. Minute. Longford Town kam danach langsam etwas in die Partie, aber in der 39. Minute war die Partie dann quasi gelaufen, als Longfords Darren Meenan für ein etwas übermotiviertes Einsteigen gegen Kieran Sadlier glatt Rot sah. Meines Erachtens hätte eine gelbe Karte auch ausgereicht, die rote war etwas hart. Aber so war Longford für den Rest der Begegnung in Unterzahl. Ein weiteres Gegentor vor der Halbzeitpause konnte zwar vermieden werden, aber Cork City legte in der zweiten Halbzeit eine souveräne, dominante Leistung hin und weitere fünf Tore nach. Drei der insgesamt sieben Treffer der Partie erzielte dabei Kieran Sadlier, darunter ein sehenswerter Fernschuß zum 6:0.

Auch Dundalk hatte in Limerick wenig Mühe. Drei Tore in der ersten Hälfte und eines in der zweiten bedeuteten einen deutlich klareren Sieg als in der Ligabegegnung der beiden Teams vor einer Woche.

Waterford war in der Begegnung gegen UCD eigentlich auch favorisiert, aber diese Partie lief für die Favoriten nicht so ganz nach Plan. Im Gegenteil, in der ersten Halbzeit war es UCD, das die Tore machte und mit 2:0 in die Pause ging. Waterford kam in der zweiten Halbzeit noch durch einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer, aber UCD konnte das 2:1 dann über die Zeit bringen und steht damit im Halbfinale des FAI Cups.

Longford Town 0:7 Cork City
UCD 2:1 Waterford
Limerick 0:4 Dundalk

* Die Partie Derry City – Bohemians findet erst am 19.09. statt, da mehrere Derry-Spieler derzeit mit irischen und nordirischen U-Nationalmannschaften unterwegs sind. Außerdem spielen Bohemians morgen im schottischen Challenge Cup in Peterhead.

Irland startet mit deutlicher Niederlage in die Nations League

Die irische Nationalmannschaft hat zum Auftakt der UEFA Nations League eine deutliche Niederlage einstecken müssen. In Cardiff setzte es eine 1:4-Niederlage gegen Wales. Ich habe die Partie leider (oder vielleicht glücklicherweise) nicht gesehen, aber nach den Medienberichten zum Spiel zu urteilen, ist das Ergebnis auch in der Höhe wohl völlig verdient gewesen. Das einzige Tor für Irland erzielte der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Shaun Williams. Wenn Wales am Sonntag gegen Dänemark gewinnt (was zu erwarten ist, da Dänemark aufgrund eines Streits zwischen den Profispielern und dem Verband mit einem Kader aus Amateuren und Halbprofis antritt), wäre das für Wales schon mindestens die halbe Miete für den Gruppensieg.

Nachtrag 09.09.:

Dänemark hat den internen Konflikt temporär beigelegt und ist doch mit der besten Elf angetreten. Diese hat Wales mit 2:0 geschlagen, so dass die Dänen jetzt die Tabellenführung übernommen haben. Damit sieht die Tabelle der Nations League-Gruppe B4 folgendermaßen aus:

Pl. Land Sp. T. GT. Pkt.
1. dfs_fl_daenemark Dänemark 1 2 0 3
2. dfs_fl_wales Wales 2 4 3 3
3. dfs_fl_irland Irland 1 1 4 0