Blog

Wenige Tore am 4. Spieltag

Am vierten Spieltag der Premier Division waren die Tore sehr spärlich verteilt. Drei der fünf Begegnungen endeten torlos, eine weitere 1:1 unentschieden. So gab es nur eine siegreiche Mannschaft an diesem Spieltag, und das waren Sligo Rovers, die bei Finn Harps mit 2:1 gewannen und durch diesen Sieg an den Harps und an Cork City vorbei auf Platz 7 vorrückten. Alle anderen Platzierungen blieben durch die vielen Unentschieden unverändert. In der Torjägerliste zog Michael Drennan (St. Patrick’s Athletic) wieder mit Dinny Corcoran (Bohemians) gleich, beide haben jeweils 3 Treffer auf dem Konto. Außer diesen Beiden hat bislang niemand mehr als einen Saisontreffer.

Cork City 0:0 Derry City
UCD 1:1 St. Patrick’s Athletic
Waterford 0:0 Bohemians
Finn Harps 1:2 Sligo Rovers
Shamrock Rovers 0:0 Dundalk

Cabinteely überrascht bei Shelbourne

In der First Division gab es mehr Tore an diesem Wochenende. Schon alleine in der Partie zwischen Shelbourne und Cabinteely fielen genauso viele Tore wie in den fünf Premier Division-Partien zusammen. Dabei hieß der Sieger etwas überraschend Cabinteely, die vor der Saison als Topfavorit für den direkten Aufstieg gehandelte Mannschaft von Shelbourne musste also schon am zweiten Spieltag die erste Heimniederlage hinnehmen. Mit je zwei Siegen nach zwei Spieltagen stehen Bray Wanderers und Athlone Town nun auf den ersten beiden Plätzen in der First Division.

Bray Wanderers 2:0 Limerick
Shelbourne 2:3 Cabinteely
Wexford 0:4 Galway United
Cobh Ramblers 0:1 Athlone Town
Longford Town 3:0 Drogheda United

Dundalk und Cork City fahren erste Saisonsiege ein

Am dritten Spieltag der Saison, dem ersten Montagsspieltag, konnten Cork City und Dundalk jeweils ihre ersten Saisonsiege einfahren. Cork City gewann mit 2:1 in Sligo und hat damit nach zwei Niederlagen die ersten Punkte gesammelt. Dundalk gewann zu Hause gegen das noch punktlose Studententeam von UCD ebenfalls mit 2:1 und hat jetzt 5 Punkte auf dem Konto. Die Tabellenführung holten sich heute die Bohemians mit einem 1:0-Sieg im ausverkauften Derby gegen Shamrock Rovers. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Dinny Corcoran per Elfmeter. Corcoran ist damit nun auch alleiniger Führender in der Torjägerliste. Derry schlug Waterford mit „freundlicher“ Unterstützung des Gegners (zwei Eigentore) mit 3:2, St. Patrick’s Athletic kam dagegen zu Hause nicht über ein torloses Unentschieden gegen Finn Harps hinaus.

Bohemians 1:0 Shamrock Rovers
Derry City 3:2 Waterford
Dundalk 2:1 UCD
St. Patrick’s Athletic 0:0 Finn Harps
Sligo Rovers 1:2 Cork City

Shamrock Rovers übernehmen in vergrößertem Stadion die Tabellenführung

Shamrock Rovers haben mit der Partie gegen Derry City gestern Abend offiziell die dritte Tribüne im Tallaght Stadium eröffnet. Mit der neuen Südtribüne steigt die Kapazität des Stadions auf gut 8000 Zuschauer und erfüllt damit nun die Konditionen für die UEFA Kategorie 4. Ausverkauft war das Stadion zur Eröffnung allerdings bei Weitem nicht, 4522 Zuschauer waren aber trotzdem die größte Kulisse des Spieltags. Das Spiel ging mit 2:0 an die Rovers, die damit neuer Tabellenführer sind. Neben Shamrock Rovers haben auch Bohemians (2:0 gegen UCD) und St. Patrick’s Athletic (1:0 in Sligo) zwei Siege aus zwei Spielen. Dundalk dagegen hat zwei Unentschieden aus zwei Spielen geholt, Cork City steht gar mit zwei Niederlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Letzter ist UCD. In der Torjägerliste sind Dinny Corcoran (Bohemians) und Michael Drennan (St. Patrick’s Athletic) die ersten Spieler mit zwei Saisontoren.

Cork City 0:2 Waterford
Sligo Rovers 0:1 St. Patrick’s Athletic
UCD 0:2 Bohemians
Finn Harps 1:1 Dundalk
Shamrock Rovers 2:0 Derry City

Athlone gewinnt erstes Ligaspiel seit Mai 2017

Am ersten Spieltag der First Division konnte Athlone Town eine Negativserie beenden: Seit dem 5. Mai 2017 hatte Athlone kein Ligaspiel mehr auf dem Platz gewonnen (in der Saison 2018 nur eines am grünen Tisch). Zuvor wurde unter der Woche schon überraschend im regionalen Pokalwettbewerb Leinster Senior Cup das mit einer B-Elf angetretene Dundalk geschlagen, was Athlones erster Pflichtspielsieg seit dem 12. August 2017 war (damals in der ersten Runde des FAI Cups gegen Ballincollig). Ob dies nun Anzeichen dafür sind, dass Athlone nach mehreren sehr schwachen Jahren jetzt wieder auf einem besseren Weg ist, muss man wohl erst mal abwarten. Erster Tabellenführer der First Division ist Drogheda United, das deutlich gegen Cobh Ramblers gewann. In der Torjägerliste der First Division teilen sich Mark Doyle (Drogheda), Ciaran Kilduff (Shelbourne) und Dylan McGlade (Bray Wanderers) mit jeweils zwei Treffern die Führung.

Athlone Town 4:2 Wexford
Cabinteely 0:3 Bray Wanderers
Drogheda United 4:0 Cobh Ramblers
Galway United 2:3 Shelbourne
Limerick 0:0 Longford Town

Erste Runde des Ligapokals ausgelost

Heute wurde die erste Runde des Ligapokals ausgelost, nachdem sich am Samstag Bluebell United im Vorrundenspiel gegen Midleton FC durchgesetzt hatte. Bluebell war heute also gemeinsam mit den 10 First Division-Teams und Cockhill Celtic im Lostopf, während die 10 Premier Division-Teams in der ersten Runde noch spielfrei haben. Die Auslosung hat die folgenden für den 4. März angesetzten Partien ergeben:

Athlone Town – Galway United
Bray Wanderers – Wexford
Cobh Ramblers – Limerick
Drogheda United – Cabinteely
Longford Town – Cockhill Celtic
Shelbourne – Bluebell United

Derry City ist erster Tabellenführer 2019

Am ersten Spieltag der neuen Saison hat Derry City gegen UCD den deutlichsten Saisonsieg hingelegt und ist damit erster Tabellenführer der Premier Division 2019. UCD findet sich nach der 0:3-Niederlage am Tabellenende wieder. Meister Dundalk kam zu Hause nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Sligo Rovers hinaus. Zudem verletzte sich Robbie Benson früh in der Partie und wird möglicherweise längerfristig ausfallen (eine genauere Diagnose ist noch nicht bekannt).

Richmond Park aus Sicht des Gästeblocks kurz vor Anpfiff der Partie St. Patrick’s Athletic gegen Cork City

Auch Vizemeister Cork City konnte nicht mit einem Sieg in die Saison starten. Bei St. Patrick’s Athletic verlor Cork City mit 0:1 vor knapp 3500 Zuschauern (die beste Heimkulisse seit Jahren für St. Patrick’s Athletic). Das größte Zuschaueraufkommen des Abends verzeichnete Waterford mit 4152 Zuschauern bei der 1:2-Niederlage gegen Shamrock Rovers.

Mehrfachtorschützen gab es an diesem Spieltag keine, und somit „führen“ alle Torschützen des Spieltags gemeinsam in der Torjägerliste.

Bohemians 1:0 Finn Harps
Derry City 3:0 UCD
Dundalk 1:1 Sligo Rovers
St. Patrick’s Athletic 1:0 Cork City
Waterford 1:2 Shamrock Rovers

Auch im Ligapokal gab es an diesem Wochenende eine Partie. Da in diesem Jahr die Premier Division-Vereine erst in der zweiten Runde einsteigen sollen und daher mehr Vereine als sonst ein Freilos in der ersten Runde bekommen, wurde im Gegenzug eine Vorrunde vor der ersten Runde benötigt, damit alles wieder aufgeht. In dieser Vorrunde gewann Bluebell United, der Meister der Leinster Senior League, bei Midleton FC, dem Meister der Munster Senior League, mit 1:0.

Midleton FC 0:1 Bluebell United

Neuer Champions Cup zwischen irischem und nordirischem Meister?

Heute war das offizielle Medienevent zur Saisoneröffnung, und die FAI hat eine Überraschung aus dem Hut gezaubert: Im November soll es einen neuen Champions Cup zwischen dem irischen und dem nordirischen Meister geben, wurde angekündigt.

Dumm nur, dass diese Ankündigung auch für die nordirische Liga NIFL eine Überraschung war, und so kam denn bald ein Statement der NIFL, dass man zwar erste Gepräche über einen solchen Wettbewerb geführt habe, die Ankündigung aber zu diesem Zeitpunkt nicht erwartet habe.

Ob es diesen Wettbewerb dann tatsächlich geben wird, ist also noch offen…

Dundalk gewinnt President’s Cup 2019

1:2

Nach Ende der Winterpause rollt der Ball in Irland wieder. Wie üblich stand zum Auftakt der President’s Cup auf dem Programm, und wie in den letzten Jahren waren auch dieses Jahr wieder Cork City und Dundalk die Protagonisten. Nachdem das Spiel im vergangenen Jahr in Dundalk stattfand, war diesmal wieder Cork dran, und so fanden sich heute 2777 Zuschauer im Turner’s Cross ein.

Dreimal in Folge hatte Cork City gegen Dundalk den President’s Cup gewonnen, dieses Jahr lief es aber etwas anders. Dundalk startete mit exakt der gleichen Elf wie beim Pokalfinale im vergangenen November, während Cork City drei Neuzugänge auf dem Platz hatte: Den von Bohemians gekommenen Dan Casey, den von UCD gekommenen Daire O’Connor und den von Brighton & Hove Albion ausgeliehenen James Tilley. Das besser eingespielte Team aus Dundalk übernahm in der ersten Hälfte die Kontrolle und ging durch Tore von Dane Massey in der 36. und Patrick Hoban in der 45. Minute mit 2:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit kam Cork City besser aus der Kabine, allerdings zunächst ohne zwingende Torchancen zu kreieren. In der 62. Minute wechselte Cork City Kevin O’Connor ein, dessen leihweise Rückkehr von Preston North End erst gestern bestätigt wurde. O’Connor war gerade drei Minuten auf dem Platz, da bot sich ihm mit einem Freistoß aus zentraler Position eine Gelegenheit, die er sich nicht entgehen ließ: Er zirkelte den Freistoß um die Mauer ins von ihm aus gesehen linke obere Eck und verkürzte damit auf 1:2. Weitere Versuche von Cork City, noch zum Ausgleich zu kommen, blieben aber erfolglos, und so ging der President’s Cup diesmal an Dundalk, für die es nach 2015 das zweite Mal ist, dass sie diese Trophäe gewinnen.

Bohemians ziehen sich nach Spielabsage aus Challenge Cup zurück

Eigentlich sollte am vergangenen Samstagnachmittag das Viertelfinalspiel im schottischen Challenge Cup zwischen Bohemians und East Fife stattfinden, das vom ursprünglichen Novembertermin verlegt wurde, da im November die Saison in Irland bereits zu Ende war. Eigentlich.

Minuten vor dem Anpfiff wurde die Partie abgesagt, da Teile des Rasens im Dalymount Park gefroren waren und der Schiedsrichter den Platz daher für nicht ausreichend sicher befand. Auf eine kurzfristige Ausweichmöglichkeit am Samstagabend oder am Sonntagmittag konnte man sich nicht einigen. So haben sich dann heute die beiden Vereine, die FAI und der schottische Ligaverband SPFL zusammengesetzt und nach einer kurzfristigen Lösung gesucht, was auch dadurch erschwert wurde, dass die nächste Runde im Wettbewerb bereits in zwei Wochen stattfinden soll. Offenbar ließ sich in der Kürze der Zeit kein passender Termin finden, und so haben sich die Bohemians aus dem Wettbewerb zurückgezogen. East Fife zieht damit ins Halbfinale ein.

Für die nächste Saison ist dann wohl zu hoffen, dass die Beteiligten aus diesem Fall lernen und entweder keine Runde des Wettbewerbs in die irische Winterpause legen oder einen anderen Weg finden, ein solches Problem zu vermeiden.

Chris Forrester ist zurück

St. Patrick’s Athletic hat heute die Verpflichtung von Chris Forrester bekanntgegeben. Forrester war von 2012 bis 2015 schon einmal im Verein und hatte wesentlichen Anteil an der Meisterschaft 2013 und dem Pokalsieg 2014.

Im Sommer 2015 wechselte er zu Peterborough United in die englische League One, wurde dort schnell Stammspieler und in seiner zweiten Saison dort auch Mannschaftskapitän. Im Sommer 2018 wechselte er von Peterborough nach Aberdeen in die schottische erste Liga, einigte sich aber vor Kurzem mit Aberdeen FC aus persönlichen Gründen auf eine vorzeitige Vertragsauflösung, um nach Irland zurückzukehren.

Forrester erhält bei St. Patrick’s Athletic nun einen 3-Jahres-Vertrag. Neben der Verpflichtung von Forrester hat St. Patrick’s Athletic auch die Verpflichtung von Rhys McCabe bekanntgegeben, der von Sligo Rovers kommt. Wie es aussieht, stellen die Pats eine gute Mannschaft zusammen, die zumindest um die internationalen Plätze mitspielen können sollte.

Einige weitere Transferneuigkeiten der letzten Tage:

  • Dundalks Kapitän Stephen O’Donnell beendet seine Karriere
  • Killian Brennan (St. Patrick’s Athletic) ebenfalls
  • Barry McNamee kehrt von Cork City zu Derry City zurück
  • Luke Byrne wechselt von Shamrock Rovers zu Shelbourne
  • Cork City leiht James Tilley von Brighton & Hove Albion aus
  • Sligo Rovers holen jamaikanischen Nationalspieler Romeo Parkes
  • William Hondermarck wechselt von Drogheda United zu Norwich City

U13-Liga ergänzt ab März nationale Jugendligen

Bereits seit einigen Jahren wird der Jugendbereich der League of Ireland kontinuierlich ausgebaut, um bessere Entwicklungsbedingungen für die Fussballjugend in Irland zu schaffen und die Vereine der League of Ireland mit einem Jugend-Unterbau auszustatten. Nach der U19-Liga, die bereits seit Längerem existiert, der vor vier Jahren eingeführten U17-Liga und der vor zwei Jahren eingeführten U15-Liga folgt nun in diesem Jahr eine U13-Liga, die ab März den Spielbetrieb aufnimmt. Neben U13-Mannschaften der 20 League of Ireland-Vereine steigen weitere vier Mannschaften aus Kildare, Mayo, Kerry und Monaghan/Cavan in die U13-Liga ein.

Gespielt wird, wie auch in den anderen Jugendligen, in regionalen Gruppen mit anschließenden Playoffs um die Meisterschaft.