Saudische Investoren steigen bei Galway United ein, Trainer Shane Keegan ist raus

Galway United hat heute zweimal für Schlagzeilen gesorgt. Zunächst wurde am Nachmittag die Trennung von Trainer Shane Keegan bekannt gegeben. Mit aktuell Platz 6 blieb die Leistung auf dem Platz in der aktuellen Saison hinter den Erwartungen zurück, und so ist dann wohl die Trennung von Keegan der Versuch, das Ruder herumzureißen und im Aufstiegsrennen noch mal Boden gut zu machen.

Am Abend fand dann in Galway eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, um über ein Übernahmeangebot abzustimmen. Vor rund 10 Tagen sickerte zum ersten Mal die Nachricht durch, dass dem Verein offenbar ein Investorenangebot aus Saudi-Arabien vorliegt. Das bestätigte sich im Laufe der folgenden Tage, als der Termin für die Mitgliederversammlung angesetzt wurde. Diese fand nun heute statt, und das Angebot wurde angenommen.

Mit neuem Investment sollte es dann nicht allzu schwierig sein, einen neuen Trainer zu finden, und ich bin mal gespannt, wie nun der Rest der Saison für Galway United läuft.

Dreierpack für Hoban, letztes Derry-Spiel für Curtis, misslungenes Debüt für Russell

Dundalks Patrick Hoban hat an diesem Wochenende mit drei Toren beim 4:0 gegen Limerick seine Führung in der Torjägerliste weiter ausgebaut. Hoban hat nun 18 Saisontore auf dem Konto. Da Cork City in Sligo ebenfalls gewonnen hat, bleibt Dundalk auf Platz 2.

Ronan Curtis hat dieses Wochenende sein letztes Spiel für Derry City gemacht. Wie bereits vor ein paar Wochen bekannt gegeben wurde, wechselt Curtis nun nach England zu Portsmouth FC. Zum Abschied gab es einen 2:1-Sieg bei Bohemians, Curtis selbst erzielte aber keinen Treffer.

Martin Russell ist am Freitag offiziell als neuer Trainer in Bray vorgestellt worden. Bereits seit einigen Wochen war er in einer Art Beraterfunktion in Bray tätig, übernimmt aber jetzt offiziell vom Interimstrainer Graham Kelly. Sein offizielles Debüt ging aber gründlich daneben: Bei Shamrock Rovers gerieten Bray Wanderers bereits nach vier Minuten in Unterzahl und Rückstand, da ein Handspiel im eigenen Strafraum zu einer roten Karte und einem von Graham Burke verwandelten Elfmeter führte. Im weiteren Verlauf der Partie konnten Shamrock Rovers noch vier weitere Tore nachlegen.

Waterford 2:0 St. Patrick’s Athletic
Bohemians 1:2 Derry City
Dundalk 4:0 Limerick
Shamrock Rovers 5:0 Bray Wanderers
Sligo Rovers 0:2 Cork City

First Division-Tabellenführer UCD hat mit einem 2:0 über den Tabellenzweiten Drogheda United die Tabellenführung gefestigt. Beide Tore erzielte Georgie Kelly, der damit weiterhin die Torjägerliste der First Division gemeinsam mit David O’Sullivan anführt, der bei Shelbournes 5:0 in Athlone ebenfalls doppelt traf.

UCD 2:0 Drogheda United
Athlone Town 0:5 Shelbourne
Galway United 1:2 Finn Harps
Cabinteely 1:0 Longford Town
Cobh Ramblers 2:1 Wexford

Abstand der Top 2 zum Rest wächst weiter

Der Abstand von Dundalk und Cork City zum Rest der Liga wächst weiter. Cork schlug gestern Abend Waterford mit 3:0, wobei Waterford eigentlich in der ersten Spielhälfte die größeren Spielanteile hatte, Cork aber die klareren Chancen. Der Führungstreffer für Cork fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, in der zweiten Hälfte konnten dann noch zwei weitere Tore nachgelegt werden. Auf Waterfords Seite war diese Partie die letzte für Torhüter Lawrence Vigouroux, der nur für ein halbes Jahr ausgeliehen war und nun zu Swindon Town zurückkehrt. Nun wird also voraussichtlich der bisherige Ersatztorhüter Niall Corbet aufrücken.

Dundalk trat gestern bei Shamrock Rovers an, die ohne den zur Nationalmannschaft abgestellten Graham Burke auskommen mussten. Obwohl Shamrock Rovers in der Partie früh in Führung gingen, gewann Dundalk am Ende deutlich mit 5:2.

Die Spieler von Limerick hatten Aussagen von Torhüter Brendan Clarke zufolge vor der Partie gegen Bohemians eine schlechte Nachricht zu verdauen: Es gibt offenbar Probleme mit einigen Sponsorenzahlungen, aufgrund derer Gehälter nicht gezahlt werden konnten. Den Spielern sei es freigestellt, sich neue Vereine zu suchen. Die Spieler entschieden sich, trotzdem anzutreten und kamen zu einem unter den gegebenen Umständen respektablen Unentschieden. Dass dieses Unentschieden trotzdem die Position von Limerick in der Tabelle eher verschlechtert hat, liegt daran, dass sowohl Bray als auch Sligo Siege einfahren konnten.

Bray Wanderers 3:1 St. Patrick’s Athletic
Cork City 3:0 Waterford
Derry City 0:2 Sligo Rovers
Shamrock Rovers 2:5 Dundalk
Limerick 1:1 Bohemians

In der First Division gab es an diesem Wochenende ausschließlich Heimsiege. Tabellenführer bleibt UCD, deren Spieler Georgie Kelly außerdem an der Spitze der Torschützenliste mit David O’Sullivan (Shelbourne) gleichgezogen hat.

Drogheda United 2:0 Cabinteely
UCD 3:1 Cobh Ramblers
Longford Town 3:2 Galway United
Shelbourne 4:1 Wexford
Finn Harps 4:0 Athlone Town

St. Patrick’s Athletic zieht an Shamrock Rovers vorbei

Am aktuellen Spieltag gab es zur Abwechslung mal keinen Wechsel an der Tabellenspitze, Cork City reichte ein torloses Unentschieden in Derry, um vor Dundalk zu bleiben, das sich zu einem 2:1-Heimsieg gegen Sligo Rovers mühte.

Einen Wechsel gab es dagegen im Mittelfeld der Tabelle: Shamrock Rovers rutschten nach einem Unentschieden gegen Waterford in die untere Tabellenhälfte, St. Patrick’s Athletic zog mit einem Auswärtssieg in Limerick vorbei.

In der Torjägerliste haben Graham Burke (Shamrock Rovers) und Patrick Hoban (Dundalk) als erste Spieler in dieser Saison den zweistelligen Bereich erreicht und führen mit je 10 Toren die Torjägerliste an.

Bray Wanderers 1:3 Bohemians
Derry City 0:0 Cork City
Limerick 0:1 St. Patrick’s Athletic
Dundalk 2:1 Sligo Rovers
Shamrock Rovers 1:1 Waterford

Die Verfolger in der First Division konnten den Rückstand auf den Tabellenführer UCD etwas verkürzen, da UCD in Galway verlor. Der Tabellenletzte Athlone, der unter der Woche bestätigt hat, dass Interimstrainer Terry Butler für den Rest der Saison zum Cheftrainer befördert wurde, verlor diesmal „nur“ mit 0:1.

Athlone Town 0:1 Drogheda United
Galway United 2:0 UCD
Shelbourne 0:0 Finn Harps
Wexford 0:2 Longford Town
Cobh Ramblers 1:0 Cabinteely

Rücktritt in Athlone

Trainer Aaron Callaghan ist gestern beim Tabellenletzten der First Division, Athlone Town, zurückgetreten. Vorerst übernimmt sein bisheriger Assistent Terry Butler. Nach dem bisher sehr dürftigen Saisonverlauf war der Rücktritt nicht unbedingt überraschend.

Callaghans Statement zum Rücktritt, das er an einen Sportjournalisten schickte, ließ aber keinen Zweifel daran, dass der Rücktritt nicht aus sportlichen Gründen erfolgte, sondern aufgrund von Frustration über die mangelnde Professionalität im Verein, wo auf organisatorischer Ebene wohl einiges im Argen liegt.

Der letzte Vorfall, der ihn laut seinem Statement zum Rücktritt bewogen hat, betrifft eine Partie im Leinster Senior Cup (einem Regionalpokal in der Region Leinster) am Montag dieser Woche, bei der weder Trainingsbekleidung fürs Aufwärmen vorhanden war noch ein Physio vor Ort war. Letzteres hatte zur Folge, dass einer der Spieler von Athlone im Verlauf des Spiels vom gegnerischen Physio behandelt werden musste – und sich später per Twitter bei ihm bedankte.

Unter solchen Umständen wird es für Athlone Town wohl nicht so einfach werden, einen neuen Trainer zu finden.

St. Patrick’s Athletic präsentiert ambitionierte Pläne für neues Stadion

St. Patrick’s Athletic hat heute Morgen mit einer überraschenden Meldung für Aufsehen gesorgt: Der Verein hat Pläne für ein neues Stadion vorgestellt, mit einer Kapazität von 12000 Zuschauern, integriert in einen Wohn- und Geschäftskomplex. Das Ganze soll auf einem Grundstück in der Nähe des aktuellen Stadions entstehen. Für das betreffende Grundstück wird in absehbarer Zeit eine Ausschreibung vom Dublin City Council erwartet. Im Klartext: Das Grundstück gehört dem Verein nicht, sondern der Stadt Dublin, und der Verein bzw. seine Partner müssen den Entwurf bei einer Ausschreibung durchbringen, bei der wahrscheinlich auch andere Wettbewerber Entwürfe für die Nutzung des Geländes vorlegen. Ob aus den vorgestellten Plänen irgendwas wird, ist also noch sehr fraglich.

Wenn diese Pläne tatsächlich umgesetzt werden sollten, würde St. Patrick’s Athletic nach aktuellem Stand das nach Kapazität größte Stadion der Liga bekommen. Zum Vergleich: Tallaght Stadium (Shamrock Rovers) wird nach Fertigstellung der aktuell im Bau befindlichen dritten Tribüne eine Kapazität von 8000 haben, Turner’s Cross (Cork City) hat eine Kapazität von rund 7000.

Trainer-Rücktritt in Bray

Rund ein Viertel der Saison ist absolviert, und der erste Trainerwechsel ist fällig: Dave Mackey, erst seit Beginn der Saison im Amt, hat die Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart seiner Bray Wanderers gezogen und den Rücktritt eingereicht. Nur ein Punkt aus den ersten neun Ligaspielen sowie das Aus in der ersten Runde des Ligapokals waren sicher nicht das, was er sich vorgestellt hat. Die 0:5-Niederlage am Freitag bei St. Patrick’s Athletic war demzufolge Mackeys letztes Spiel als Trainer von Bray Wanderers. Ein Nachfolger wurde noch nicht bekannt gegeben.

Amerikaner übernehmen Dundalk FC

Dundalk FC hat heute offiziell die Übernahme durch amerikanische Investoren bekannt gegeben. Ein von der Investmentfirma PEAK6 aus Chicago angeführtes Konsortium übernimmt 100% der Anteile von den bisherigen Besitzern, zwei Geschäftsleuten aus Dundalk.

PEAK6 ist auf Sportinvestments spezialisiert und hält unter Anderem auch Anteile an AFC Bournemouth und AS Rom. Die Motivation, als Investmentfirma (die ja im Allgemeinen auf finanziellen Gewinn aus ist) in einen irischen Verein zu investieren, ist mir nicht so ganz klar, denn das große Geld ist im irischen Vereinsfussball bisher nicht zu machen. Entsprechend wird diese Übernahme unter irischen Fussballfans auch mit einer großen Portion Skepsis gesehen. Aber vielleicht sollte man erst mal abwarten, wie sich die Dinge entwickeln.

Limericks U19-Trainer wird befördert

Nachdem sich vor Kurzem Limericks Cheftrainer nach England verabschiedet hat, hat der Verein nun eine Lösung für die Neubesetzung des Postens auf der Trainerbank gefunden: Der bisherige U19-Trainer Tommy Barrett wird zum Trainer der ersten Mannschaft befördert. Das sieht ein wenig nach der Variante „preiswerte interne Lösung“ aus, ist für Barrett aber natürlich eine Chance, zu zeigen, was er kann.

Limerick FCs Eigentümer sucht Käufer

Pat O’Sullivan, aktueller Eigentümer von Limerick FC, hat heute in einem Youtube-Video bestätigt, dass er nach Investoren sucht, die mindestens einen Mehrheitsanteil, möglicherweise aber auch bis zu 100% des Vereins übernehmen wollen. O’Sullivan hat den Verein seit 2009 geführt und große finanzielle Mittel hineingesteckt, was er auf die Dauer so nicht weiterführen kann. Nach seinen Angaben ist es pro Saison ein Defizit von rund einer halbe Million Euro, das bei der derzeitigen Einnahmen- und Ausgabenbilanz überbrückt werden muss, um den Verein in der Liga konkurrenzfähig zu halten und um die internationalen Plätze mitzuspielen. Nach eigener Aussage ist er dabei bereits in Verhandlungen mit Interessenten, und es wird spannend sein zu beobachten, wie sich diese Sache entwickelt.