President’s Cup bleibt weiter in den Händen von Cork City

2:4

Zum Auftakt der neuen Saison wurde heute Nachmittag der President’s Cup ausgespielt. Diesmal war, im Gegensatz zu den vorigen zwei Jahren, Dundalk der Gastgeber. Vor dem Anstoß gab es eine Schweigeminute zu Ehren des am Freitag verstorbenen Liam Miller.

In der ersten Hälfte waren die äußeren Bedingungen schwierig, da es schneite. Dundalk kam mit diesen Bedingungen offenbar besser zurecht, und der in der Winterpause aus Galway gekommene Ronan Murray brachte Dundalk durch zwei Tore in der 18. und 40. Minute mit 2:0 in Führung. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Zur zweiten Halbzeit besserten sich die äußeren Bedingungen, der Schneefall hörte auf und die Sonne kam durch. Cork City wechselte zum Wiederbeginn zwei Spieler ein, und das zeigte schnell Wirkung: Der eingewechselte Karl Sheppard brachte Cork in der 49. Minute wieder heran, Barry McNamee (Neuzugang aus Derry) glich in der 56. Minute zum 2:2 aus. Rund 10 Minuten vor Schluss drehte Cork das Spiel dann endgültig: Kieran Sadlier traf zum 3:2 für Cork, Graham Cummins drei Minuten später zum 4:2.

Damit ist Cork City zum dritten Mal in Folge Sieger im President’s Cup, und der Spielverlauf sowie das Ergebnis lassen erwarten, dass es auch in diesem Jahr ein spannendes Rennen zwischen Dundalk und Cork um die Nummer 1 im Land geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.