Bohemians komplettieren FAI Cup-Halbfinale

Im noch verbliebenen vierten Viertelfinalspiel des diesjährigen FAI Cups haben die Bohemians Crumlin United mit 2:0 geschlagen. Die Partie war in den Richmond Park verlegt worden, da Crumlins eigener Platz aus Kapazitäts- und Sicherheitsgründen als nicht adäquat betrachtet wurde. Die 2150 Zuschauer, die heute Abend bei der Partie anwesend waren, hätten dort wohl nicht Platz gefunden. Je ein Tor in der ersten und in der zweiten Hälfte des Spiels reichten Bohemians zum ungefährdeten Weiterkommen. Im Halbfinale ist nun im Derby gegen Shamrock Rovers mit einem ausverkauften Dalymount Park zu rechnen.

Crumlin United 0:2 Bohemians

Galway gewinnt Nachholspiel

Ein Nachholspiel in der First Division gab es heute Abend auch noch: Galway United schlug Limerick.

Galway United 3:2 Limerick

Dundalk gewinnt Ligapokal 2019 im Elfmeterschießen

5:6 i.E. (2:2 n.V.)

Dundalk hat das diesjährige Ligapokalfinale im Elfmeterschießen gewonnen. Im ausverkauften Ryan-McBride-Brandywell-Stadion in Derry legte die Heimmannschaft in den ersten Minuten der Partie gleich los und erzielte ein frühes Tor durch David Parkhouse in der dritten Minute. Danach übernahm Dundalk mehr und mehr die Partie, drängte auf den Ausgleich und wurde in der 38. Minute durch Michael Duffy belohnt. Mit 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause war es wiederum Derry City, das zuerst etwas Zählbares zustande brachte: Junior Ogedi-Uzokwe traf in der 51. Minute zum 2:1 für Derry. Wenige Minuten danach wurde Derry aber auf 10 Spieler reduziert: Der kurz zuvor gelbverwarnte Grant Gillespie stieg etwas ungestüm gegen einen Dundalk-Spieler ein und musste daraufhin in der 57. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl war Derry City nun natürlich hauptsächlich mit Defensivarbeit beschäftigt, machte das aber recht ordentlich, so dass Dundalk lediglich zum Ausgleich durch Sean Gannon in der 69. Minute kam, dann aber bis zum Ende der regulären Spielzeit nicht mehr nachlegen konnte. Auch die Verlängerung brachte keine weiteren Tore, und so musste das Elfmeterschießen entscheiden. Hier trafen jeweils 4 der ersten fünf Schützen, dann beide 6. Schützen, bevor der 7. Schütze für Derry den Ball an die Latte setzte und Chris Shields als 7. Schütze für Dundalk den entscheidenden Elfmeter verwandeln konnte.

Dundalk hat damit zum 7. Mal in der Vereinsgeschichte den Ligapokal gewonnen. Sollte auch die Meisterschaft und der FAI Cup gewonnen werden, wäre Dundalk das zweite Team nach Derry City 1989, dass alle drei Trophäen in einer Saison gewinnt. Aber bis dahin ist es noch etwas hin.

Shelbourne macht den Aufstieg klar

Shelbourne steigt nach 6 Jahren in der First Division wieder in die Premier Division auf. Im mit knapp 2600 Zuschauern ausverkauften United Park in Drogheda gewann Shelbourne das Spitzenspiel gegen Drogheda United mit 3:1 und hat nun Platz 1 in der First Division sicher. Drogheda muss sich mit einem Playoff-Platz begnügen. Die anderen beiden Playoff-Plätze gehen an Longford und Cabinteely. Cabinteely konnte seinen Playoff-Platz mit einem Sieg gegen Athlone Town sichern, Bray Wanderers gehen damit auf Platz 5 leer aus. Die Ergebnisse dieses Wochenendes in der First Division:

Cabinteely 3:1 Athlone Town
Drogheda United 1:3 Shelbourne
Galway United 7:1 Cobh Ramblers
Limerick 4:1 Wexford
Longford Town 1:2 Bray Wanderers

Waterford gewinnt bei Bohemians

In der Premier Division gab es dieses Wochenende nur drei Spiele, da die anderen beiden aufgrund des morgen stattfindenden Ligapokalfinales verlegt wurden. Waterford gewann auswärts bei Bohemians mit 2:1 in einer Partie, in der Waterford einfach die bessere Chancenverwertung hatte, aber eigentlich sonst nicht das bessere Team war. Bohemians haben es damit verpasst, sich im Kampf um Platz 3 etwas Luft zu verschaffen.

Bohemians 1:2 Waterford
St Patrick’s Athletic 0:0 UCD
Sligo Rovers 3:1 Finn Harps

Dundalk muss im Halbfinale des FAI Cups nach Sligo

Heute Morgen wurde das Halbfinale des FAI Cups ausgelost, obwohl die Viertelfinalpartie zwischen Crumlin United und Bohemians erst am Montag ausgetragen wird. Titelverteidiger Dundalk hat dabei ein Auswärtsspiel bekommen und muss zu Sligo Rovers reisen. Der Sieger der Partie zwischen Crumlin und Bohemians bekommt ein Heimspiel gegen Shamrock Rovers. Die Partien werden am 27.09. und 29.09. ausgetragen.

Waterford muss zu Stenhousemuir

Bereits am Dienstag wurde die nächste Runde im schottischen Challenge Cup ausgelost. Waterford hat diesmal ein Auswärtsspiel, Gastgeber wird der schottische Viertligist Stenhousemuir FC. Die Partie findet am zweiten Wochenende im Oktober statt.

Shamrock Rovers‘ Jack Byrne einer von 5 Debütanten im Freundschaftsspiel gegen Bulgarien

Irland hatte heute Abend ein Freundschaftsspiel gegen Bulgarien und hat dieses Spiel genutzt, um einigen neuen oder selten eingesetzten Spielern Spielpraxis in der Nationalmannschaft zu geben. Fünf Spieler haben dabei ihr Nationalmannschaftsdebüt gegeben, von denen vier bei englischen Vereinen unter Vertrag stehen und einer, Jack Byrne, in der League of Ireland bei Shamrock Rovers. Die anderen vier Debütanten waren Mark Travers (Bournemouth AFC), Josh Cullen (Charlton Athletic), Kieran O’Hara (Burton Albion) und James Collins (Luton Town).

Collins hat dabei in seinem ersten Länderspiel auch sein erstes Länderspieltor erzielt, den Schlusspunkt beim 3:1-Sieg über die Bulgaren. Die anderen zwei Tore für Irland erzielten Alan Browne und Kevin Long. Für beide war es ebenfalls ihr erstes Länderspieltor, sie haben aber schon einige Länderspiele absolviert.

Hattrick von Daniel Kelly bringt Dundalk ins Pokalhalbfinale

Nach Shamrock Rovers und Sligo Rovers hat Dundalk heute Abend als drittes Team das Halbfinale des FAI Cups erreicht. Ein Hattrick von Daniel Kelly in der ersten Halbzeit (9., 23. und 33. Minute) bildete dabei die Grundlage des Sieges. Waterford hatte in der 36. Minute die Möglichkeit, per Elfmeter zu verkürzen, aber der Elfer wurde gehalten, so dass Dundalk mit der 3:0-Führung in die Pause ging. In der 56. Minute konnte Waterford dann doch verkürzen, doch dabei blieb es dann auch.

Waterford 1:3 Dundalk

Irland bleibt auf Platz 1 der EM-Qualifikationsgruppe

Am heutigen EM-Qualifikationsspieltag hatte Irland spielfrei – eine Gelegenheit für Dänemark, mit einem Sieg die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe zu übernehmen. Aber Dänemark hat es verpasst, diese Gelegenheit zu ergreifen, denn in Georgien kamen die Dänen nur zu einem torlosen Unentschieden. Damit bleibt Irland weiter auf Platz 1. Im anderen Spiel dieser Gruppe gewann die Schweiz mit 4:0 gegen Gibraltar und ist nun ihrerseits auf einen Punkt an Dänemark herangerückt. Die aktuelle Tabelle:

Pl Land Sp To GT TD Pkt
1. dfs_fl_irland Irland 5 6 2 4 11
2. dfs_fl_daenemark Dänemark 5 15 5 10 9
3. Schweiz 4 10 4 6 8
4. Georgien 5 4 8 -4 4
5. Gibraltar 5 0 16 -16 0

FAI Cup, Challenge Cup und Nachholspiele in der Premier Division

Dieses Wochenende standen Partien in verschiedenen Wettbewerben an: Im FAI Cup, in der Liga und im schottischen Challenge Cup.
Im FAI Cup gab es die ersten zwei Viertelfinalpartien. Dabei hatten Shamrock Rovers mehr Mühe mit Galway United als erwartet und erzielten erst in der Schlussphase den Siegtreffer zum 2:1. Sligo Rovers hatten dagegen weniger Mühe gegen UCD und siegten klar.

Galway United 1:2 Shamrock Rovers
Sligo Rovers 4:0 UCD

Stephen O’Donnell gewinnt erstes Spiel als Trainer von St. Patrick’s Athletic

Stephen O’Donnell konnte am Freitagabend einen guten Start in seine Trainerkarriere verbuchen: Im Nachholspiel bei Finn Harps konnte ein 2:1-Sieg eingefahren werden, obwohl die Harps zunächst in Führung gingen. Neale Fenn wartet dagegen weiter auf seinen ersten Punkt als Trainer von Cork City – in Dundalk war aber auch nicht unbedingt Anderes zu erwarten. Dass Dundalk nur einmal traf und bis zu diesem Treffer von Georgie Kelly 78 Minuten brauchte, kann hoffentlich als Hinweis gedeutet werden, dass Cork City nun stabiler steht.

Finn Harps 1:2 St. Patrick’s Athletic
Dundalk 1:0 Cork City

Waterford im Challenge Cup eine Runde weiter

Im schottischen Challenge Cup konnte sich Waterford am Freitagabend mit 3:1 gegen die U21 von Hearts of Midlothian durchsetzen. Bohemians schieden dagegen aus, bei Airdrieonians FC gab es eine 2:3-Niederlage, nachdem Bohemians zweimal ausgleichen konnten.

Waterford 3:1 Hearts of Midlothian U21
Airdrieonians FC 3:2 Bohemians

Insolvenzverfahren für Limerick FC

Dass Limerick FC finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet ist, ist schon länger bekannt. Bereits letzte Saison gab es Unregelmäßigkeiten bei der Zahlung der Gehälter, was sich diese Saison offenbar wiederholte. Im Sommer haben einige Spieler deswegen den Verein verlassen. Vor einigen Tagen wurde dann vermeldet, dass der Verein „Examinership“ beantragt, ein Verfahren im irischen Insolvenzrecht, bei dem dem Verein vom Gericht ein „Examiner“ zugeteilt wird. Aufgabe des Examiners ist es, die Situation eines Unternehmens zu analysieren und einen Insolvenzplan zu entwickeln, der den Gläubigern vorgelegt wird, mit dem Ziel, das Unternehmen wenn möglich zu erhalten. Dieser Examiner wurde nun zugewiesen, womit Limerick FC offiziell in einem Insolvenzverfahren ist.

Neben dem Insolvenzverfahren läuft seit einigen Tagen auch eine Untersuchung wegen möglicherweise verschobenen Spielen mit Beteiligung von Limerick FC. Besonderer Augenmerk liegt dabei wohl auf der verlorenen Pokalpartie gegen Sligo Rovers, als gleich drei Limerick-Spieler vom Platz gestellt wurden. Alles in Allem also keine guten Zeiten für Limerick. Da die reguläre Saison in der First Division in wenigen Wochen vorbei ist und Limerick die Playoffs nicht mehr erreichen kann, ist wohl damit zu rechnen, dass die laufende Saison noch zu Ende gespielt wird. Was danach passiert, hängt wohl vom Verlauf des Insolvenzverfahrens ab. Die FAI scheint aber ein Interesse daran zu haben, dass die Stadt Limerick weiterhin in der League of Ireland vertreten ist, sei es durch Limerick FC nach einem erfolgreichen Abschluss des Insolvenzverfahrens oder durch einen neuen Verein, der an Stelle von Limerick FC eine Lizenz beantragt.

Irland spielt unentschieden gegen die Schweiz

Heute Abend trat die irische Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen die Schweiz an. Lange stand die Partie 0:0, ehe die Schweizer in der 74. Minute in Führung gingen. Irland gab aber nicht auf und erzielte in der 85. Minute den Ausgleich durch David McGoldrick. Damit endete die Partie 1:1, sowohl die Schweiz als auch Irland bleiben in der Gruppe ungeschlagen, ebenso wie Dänemark, das in Gibraltar deutlich mit 6:0 gewann. Der aktuelle Stand der Qualifikationsgruppe ist damit wie folgt:

Pl Land Sp To GT TD Pkt
1. dfs_fl_irland Irland 5 6 2 4 11
2. dfs_fl_daenemark Dänemark 4 15 5 10 8
3. Schweiz 3 6 4 2 5
4. Georgien 4 4 8 -4 3
5. Gibraltar 4 0 12 -12 0