Ligastart für den 19.03. angesetzt, SSE Airtricity verlängert Sponsorenvertrag um zwei Jahre

Jetzt gibt es endlich eine offizielle Äußerung der FAI dazu, wann die neue Saison losgehen soll: Quasi als Randnotiz der Bekanntgabe eines neuen Deals mit dem Sponsor der Liga wurde der 19. März als Starttermin für die Premier Division benannt. Die First Division startet eine Woche später am 26. März. Offizielle Spielpläne gibt es noch nicht, die werden hoffentlich in Kürze folgen.

Der eigentliche Kerninhalt der Meldung war aber der Sponsorendeal: Der Energieversorger SSE Airtricity, der bereits seit 2010 Namenssponsor der League of Ireland ist, bleibt für weitere zwei Jahre, also bis Ende 2022, an Bord. Zusätzlich zum Sponsoring der Premier Division und der First Division wird über die neue Laufzeit des Vertrags auch die erste Frauenliga, die Women’s National League, gesponsert, was bislang nicht der Fall war. Finanzielle Details zum neuen Deal habe ich bislang nicht gesehen, aber zumindest gibt es einen Deal und es tut sich in den wirtschaftlich für die Liga ohnehin nicht einfachen Zeiten kein weiteres Finanzloch auf.

Jordan Flores für Puskas-Award nominiert

Dundalks Jordan Flores wird eine besondere Ehre zuteil: Sein Tor aus der Partie gegen Shamrock Rovers im Februar dieses Jahres ist eines der elf für den diesjährigen FIFA Puskas Award nominierten Tore. Flores konkurriert damit mit 10 anderen Spielern und Spielerinnen um FIFAs Tor des Jahres. Die wohl prominentesten Konkurrenten sind dabei Heung-Min Son und Luiz Suarez.

Hier der Link zum offiziellen Nominierungsvideo für das Tor von Flores:
https://www.youtube.com/watch?v=ajqeqB8ZIKc

Longford Town steigt auf

Longford Town hat heute das Playoff-Finale gewonnen und steigt nach 4 Jahren in der First Division wieder in die Premier Division auf. Shelbourne muss nach nur einem Jahr wieder runter in die First Division.

Das Playoff-Finale wurde auf neutralem Boden im Richmond Park (St. Patrick’s Athletics Stadion) ausgetragen. Besonders ansehnlich war die Partie nicht, was wohl auch an den recht windigen Bedingungen lag. Ein Klassenunterschied war zwischen den beiden Mannschaften nicht erkennbar, erst recht nicht, nachdem Shelbourne ab Mitte der ersten Hälfte in Unterzahl waren. Shelbournes Luke Byrne hatte Longfords Rob Manley in der 25. Minute im Strafraum zu Fall gebracht. Da Byrne bereits einige Minuten zuvor Gelb gesehen hatte, bedeutete das Gelb-Rot für Byrne und Elfmeter für Longford. Der Gefoulte trat selbst an – und verschoss. Es blieb also vorerst beim 0:0, mit dem es auch in die Kabine ging. In der 54. Minute hatte Rob Manley dann mehr Glück und traf zur Führung für Longford. Drei Minuten später hatte Longford den Ball erneut im Tor untergebracht, der zweite Treffer wurde aber wegen Abseits nicht gegeben. So blieb das 1:0 für Longford das einzige Tor der Partie, und dementsprechend steigt Longford auf, Shelbourne steigt ab.

Shelbourne 0:1 Longford Town

Letzter Spieltag: Dundalk im internationalen Wettbewerb, Shelbourne im Playoff

Vor dem letzten Spieltag der Premier Division waren noch ein paar Entscheidungen offen: Wer wird Dritter und sichert sich das Ticket für den internationalen Wettbewerb, wer wird Vierter und darf auf den internationalen Wettbewerb hoffen, falls einer der Top 3 den Pokal gewinnt, und wer wird Neunter und muss ins Playoff?

Wie sich das für einen letzten Spieltag gehört, fanden alle Partien zeitgleich statt. Das erste Tor des Abends fiel in Dundalk, allerdings nicht für die Heimmannschaft, sondern für die Gäste: Jesse Devers traf in der 10. Minute zum 1:0 für Sligo Rovers. Das brachte zwar noch keine Verschiebungen in der Tabelle, verbesserte aber Sligos Chancen auf Platz 4 und verschlechterte Dundalks Chancen auf Platz 3. Zwischen Sligo und Dundalk rangierte weiterhin Waterford.

In der 22. Minute traf Jack Byrne zum 1:0 für Shamrock Rovers bei Shelbourne. Auch das brachte noch keine Verschiebung in der Tabelle, setzte Shelbourne aber unter Druck. Das wohl wichtigste Tor des Abends fiel 5 Minuten später in Ballybofey bei Finn Harps gegen Waterford: Adam Foley traf zum 1:0 für Finn Harps, die dadurch an Shelbourne vorbei auf Platz 8 vorrückten. Shelbourne war damit auf dem Playoff-Platz. Außerdem rutschte Waterford durch den Rückstand von Platz 4 auf Platz 5 ab, Sligo Rovers waren nun neuer Vierter. Zwischenzeitlich rutschte Waterford sogar auf Platz 6, als St. Patrick’s Athletic gegen Bohemians in der 37. Minute in Führung ging, diese Führung wurde aber noch vor der Pause wieder ausgeglichen. Bohemians drehten das Spiel in der zweiten Häfte dann noch komplett und gewannen mit 2:1.

Dass Shelbourne aus eigener Kraft nicht mehr zurückkommen würde, war spätestens nach dem 2:0 für Shamrock Rovers in der 57. Minute klar. Und auch der zwischenzeitliche Rückstand von Derry City bei Cork City (59. Minute) half Shelbourne nicht, da Derry die bessere Tordifferenz hatte. Derry glich in der 76. wieder aus und war damit quasi gesichert, so blieb noch die Frage, kann Waterford noch ausgleichen? Die Antwort war: Nein. Das letzte Tor des Abends erzielte Ronan Coughlan zum 2:0 für Sligo in der Nachspielzeit, das änderte aber nichts mehr an den Positionen in der Tabelle. Somit ist Dundalk Dritter und damit in der Qualifikation zur Europa Conference League dabei, Sligo Rovers als Vierter muss den Ausgang des FAI Cups abwarten (oder den Cup selbst gewinnen, das geht ja auch noch). Shelbourne beendet die Saison auf Platz 9 und muss nun im Playoff gegen Longford antreten, um die Klasse zu halten.

Torschützenkönig ist Dundalks Patrick Hoban mit 10 Treffern geworden. Und noch ein paar Worte zu Shamrock Rovers: Die haben es geschafft, ohne Niederlage zu bleiben, was zwar durch die verkürzte Saison begünstigt wurde, aber trotzdem eine Erwähnung verdient, denn die einzigen beiden Male, dass eine Mannschaft eine Saison ohne Niederlage geblieben ist, waren die Spielzeiten 1924/25 und 1926/27, und es waren in beiden Fällen ebenfalls die Shamrock Rovers.

Cork City 1:1 Derry City
Dundalk 0:2 Sligo Rovers
St. Patrick’s Athletic 1:2 Bohemians
Shelbourne 0:2 Shamrock Rovers
Finn Harps 1:0 Waterford

Nachholspiele: Shamrock Rovers bleiben ungeschlagen

Diese Woche (am Mittwoch und heute) fanden zwei Nachholspiele mit Beteiligung von Shamrock Rovers statt: Am Mittwoch gegen St. Patrick’s Athletic, heute gegen Derry City.

Die Partie am Mittwoch gegen St. Patrick’s Athletic blieb torlos, was den Pats auch rechnerisch den Klassenerhalt sichert und eine kleine Chance auf den internationalen Wettbewerb wahrt. Im Anschluss an die Partie erhielten die Shamrock Rovers offiziell die Meistertrophäe.

Shamrock Rovers 0:0 St. Patrick’s Athletic

In der heutigen Partie gegen Derry City gewannen Shamrock Rovers durch zwei Tore in der zweiten Hälfte der Partie mit 2:0. Derry ist damit rechnerisch noch nicht gesichert. Am letzten Spieltag, der am Montag stattfindet, gibt es noch drei Kandidaten für den Playoff-Platz: Derry City und Shelbourne mit je 19 Punkten und Finn Harps mit 17.

Shamrock Rovers 2:0 Derry City

Longford Town steht im Playoff-Finale

Longford Town ist der diesjährige First Division-Vertreter im Playoff. Auf neutralem Platz in der UCD Bowl gewann Longford gegen Galway United mit 2:1. Longford hatte von Beginn an die Partie über weite Strecken kontrolliert, Galway hatte Mühe, in die Partie hineinzufinden. Folgerichtig ging Longford in der 43. Minute in Führung, als Galways Torhüter Micheal Schlingermann sich bei einer Flanke verschätzte, nicht richtig rankam und Longfords Karl Chambers am langen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten musste. Die Vorentscheidung fiel dann in der 81. Minute, als Aodh Dervin mit einem Distanzschuss auf 2:0 für Longford erhöhte. Galway verkürzte zwar noch einmal in der 88. Minute durch Vinny Faherty, aber das reichte nicht mehr.

Wer Longfords Gegner im Playoff-Finale sein wird, entscheidet sich am Montag. Der letzte Spieltag der Premier Division ist nämlich von Sonntag auf Montag verschoben worden, damit das noch fehlende Nachholspiel zwischen Shamrock Rovers und Derry City heute noch dazwischen geschoben werden kann.

Galway United 1:2 Longford Town

Nachholspiele: Shamrock Rovers vergrößern Abstand an der Spitze

Die Meisterschaft haben sie schon sicher, trotzdem lassen Shamrock Rovers nicht locker: Im Nachholspiel bei Finn Harps gewannen sie auf einem nach anhaltenden Regenfällen sehr mitgenommenen Rasen (man könnte das fast eher einen Acker nennen) mit 2:0. Damit vergrößert sich der Abstand an der Spitze weiter. Im anderen Nachholspiel trennten sich St. Patrick’s Athletic und Dundalk 1:1 Unentschieden. Ein Sieg hätte Dundalk Platz 3 und damit die Teilnahme an den europäischen Wettbewerben der nächsten Saison gesichert, so wurde diese Entscheidung aber auf den letzten Spieltag vertagt.

St. Patrick’s Athletic 1:1 Dundalk
Finn Harps 0:2 Shamrock Rovers

Galway und Longford in der nächsten Playoff-Runde, Athlone im Halbfinale des FAI Cups

Galway United war erst auf den letzten Drücker in die Playoffs gerutscht, und in der ersten Playoff-Runde haben sie ihre Chance genutzt, eine Runde weiterzukommen: Ein Tor von Wilson Waweru in der 81. Minute war genug für einen 1:0-Sieg bei Bray Wanderers. Bray ist damit aus den Playoffs ausgeschieden und bleibt in der First Division.

Im anderen Spiel der ersten Playoff-Runde ging es zwischen UCD und Longford Town in die Verlängerung. Colm Whelan hatte UCD in der 18. Minute in Führung gebracht, und lange sah es danach aus, als sollte das reichen. Doch in der Nachspielzeit glich Joe Gorman für Longford Town aus – Verlängerung! UCD ging dann in der 110. Minute erneut in Führung, diesmal durch Yousef Mahdy, aber Gorman glich vier Minuten später erneut aus. Und als alle mit einem Elfmeterschießen rechneten, erzielte Dean Byrne den Siegtreffer für Longford in der Nachspielzeit der Verlängerung. Damit stehen Longford und Galway in der nächsten Playoff-Runde.

Bray Wanderers 0:1 Galway United
UCD 2:3 n.V. Longford Town

Athlone Town überrascht mit deutlichem Sieg gegen Shelbourne

Athlone Town war das einzige verbliebene First Division-Team im FAI Cup und als solches Außenseiter gegen Shelbourne. Aber der Außenseiter war nicht gewillt, einfach beiseite zu treten. Ein frühes Tor von Athlone in der 4. Minute konnte Shelbourne noch umgehend egalisieren, aber das zweite in der ersten Halbzeit (20. Minute) und die Tore 3 und 4 in der zweiten Halbzeit (66. und 78. Minute) wurden dann nicht mehr egalisiert, und so gewann Athlone mit 4:1. Matchwinner für Athlone war Dean George, der drei der vier Treffer erzielte. Im Halbfinale folgt nun ein Heimspiel gegen den Sieger der Begegnung zwischen Bohemians und Dundalk.

Athlone Town 4:1 Shelbourne

Wexford gewinnt Einspruch, Cabinteely verliert Playoff-Platz an Galway United

Im Fall der aufgrund einer fehlerhaften Spielerregistrierung gegen Wexford FC gewerteten Spiele hat Wexford erfolgreich Einspruch eingelegt. Die ursprünglichen Ergebnisse der betreffenden Spiele sind nach dem erfolgreichen Einspruch nun wieder gültig, und das hat Auswirkungen auf die Playoffs: Cabinteely verliert zwei Punkte und rutscht von Platz 5 auf Platz 7 ab. Galway United und Cobh Ramblers rücken jeweils einen Platz auf, so dass Galway nun den vorher von Cabinteely besetzten Playoff-Platz einnimmt.

Die erste Runde der Playoffs wird am Samstagnachmittag ausgetragen, Bray Wanderers empfangen Galway United und UCD empfängt Longford Town.

Drogheda United steigt auf

Gestern Abend fand der letzte Spieltag der First Division statt, und es waren noch Entscheidungen bezüglich des direkten Aufstiegs und der Teilnahme an den Playoffs offen. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit gab es dabei keine wesentlichen Verschiebungen, dann traf in der 43. Minute Stephen Christopher zum 1:0 für Galway United gegen UCD. Damit schob sich Galway an Cabinteely vorbei in die Playoff-Plätze. Eine Minute später traf Ryan Graydon für Bray Wanderers gegen Athlone Town, somit war Bray zur Halbzeit Tabellenführer vor Drogheda United.

Ein Doppelschlag von James Brown und Luke Heeney in der 58. und 63. Minute brachte Drogheda gegen Cabinteely in Führung, damit gewann Drogheda die Tabellenführung zurück. In der 81. Minute glich Evan Weir für UCD gegen Galway United aus, damit fiel Galway wieder aus den Playoff-Plätzen heraus, Cabinteely war wieder drin. Evan Weir legte in der 89. Minute noch ein zweites Tor für UCD nach, Shane Duggan glich wiederum für Galway in der Nachspielzeit aus. Am Ende stand somit Drogheda an der Tabellenspitze und steigt direkt auf, in die Playoffs geht es für die Mannschaften auf den Plätzen 2 bis 5: Bray Wanderers, UCD, Longford Town und Cabinteely. Galway United und Cobh Ramblers (die gegen Shamrock Rovers II torlos blieben) gehen leer aus.

Torschützenkönig der First Division wurde Yousef Mahdy von UCD mit 15 Treffern.

Athlone Town 0:1 Bray Wanderers
Cabinteely 0:2 Drogheda United
Galway United 2:2 UCD
Wexford 2:1 Longford Town
Cobh Ramblers 0:0 Shamrock Rovers II

Finn Harps gewinnen Nachholspiel gegen St. Patrick’s Athletic

Für heute Abend waren zwei Nachholspiele der Premier Division angesetzt, es fand jedoch nur eines statt: Finn Harps schlugen St. Patrick’s Athletic mit 3:2 und bekommen so langsam Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle, was dann natürlich auch bedeutet, dass noch jemand aus dem Mittelfeld auf den Playoff-Platz abrutschen könnte. Das andere Spiel, Shamrock Rovers gegen Derry City, wurde abgesagt, nachdem nach einem Corona-Fall im Kader von Derry die nordirischen Behörden eine Quarantäne für die gesamte erste Mannschaft angeordnet hatte. Da kein realistischer Nachholtermin mehr möglich ist, könnte diese Partie für Shamrock Rovers gewertet werden, das ist aber noch nicht entschieden.

Finn Harps 3:2 St. Patrick’s Athletic