Mick McCarthy ist neuer Nationaltrainer, Stephen Kenny übernimmt ab 2020

Nach dem Abgang von Martin O’Neill hat die irische Nationalmannschaft nun einen neuen Trainer: Mick McCarthy wird zum zweiten Mal in seiner Karriere den Job übernehmen. McCarthy war bereits von 1996 bis 2002 irischer Nationaltrainer, sein größter Erfolg in dieser Zeit war das Erreichen des Achtelfinales bei der WM 2002. Nach seiner Zeit als Nationaltrainer war er als Vereinstrainer in England tätig, zuletzt bis April dieses Jahres bei Ipswich Town.

McCarthys Vertrag läuft bis zur EM 2020. Danach soll Dundalks Trainer Stephen Kenny die Nationalmannschaft übernehmen. Bis dahin wird Kenny Trainer der irischen U21-Nationalmannschaft (der Posten war seit einigen Wochen ebenfalls vakant). Diesen Posten tritt Kenny mit sofortiger Wirkung an, was zur Folge hat, dass der irische Meister Dundalk nun plötzlich einen neuen Trainer suchen muss. Wer das dann wird und ob derjenige Dundalks Erfolge in den letzten Jahren weiterführen kann, bleibt abzuwarten.

Declan Devine wird neuer Trainer bei Derry City

Derry City hat heute bekannt gegeben, wer der neue Trainer wird: Declan Devine übernimmt den Job – nicht zum ersten Mal. Devine war bereits in den Spielzeiten 2012 und 2013 für zwei Jahre der Chef an der Seitenlinie in Derry. Danach wechselte zum nordirischen Fußballverband und wurde nordirischer U16-Nationaltrainer. Nun geht es also zurück in den Vereinsfußball. Devine erhält einen Zweijahresvertrag und wird nun erst mal seinen Kader für die neue Saison zusammenstellen müssen, was durchaus etwas Arbeit sein dürfte, denn bislang stehen, wenn ich das richtig überblicke, erst sechs Spieler für 2019 unter Vertrag.

Ian Morris wird neuer Trainer bei Shelbourne

Shelbourne ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison fündig geworden: Ian Morris ist der Neue dort.

Für Morris ist das der erste Trainerjob auf diesem Level. Er war in der abgelaufenen Saison noch Spieler bei Bohemians, war dort aber auch im Training im Jugendbereich involviert. So gesehen ist er nicht komplett ohne Trainererfahrung, aber trotzdem ist es zumindest auf den ersten Blick nicht unbedingt eine naheliegende Personalie. Mal abwarten, wie er sich macht.

Derry City trennt sich von Kenny Shiels

Einen Tag nach dem letzten Spieltag der Premier Division hat Derry City heute bekannt gegeben, dass man sich von Trainer Kenny Shiels trennt.

Shiels kam zu Beginn der Saison 2016 und führte Derry in seinen ersten zwei Jahren in die Europa League-Qualifikation. Seine aktuelle dritte Saison war aber im Vergleich dazu enttäuschend und endete auf Platz 8, was wohl insbesondere auf eine löchrige Defensive zurückzuführen war (70 Gegentore). Grund genug für den Verein, es in der nächsten Saison mit einem neuen Trainer zu versuchen.

Liam Buckley ist neuer Trainer in Sligo

Wie schon seit einigen Wochen spekuliert wurde, wird Liam Buckley zur kommenden Saison der neue Trainer bei Sligo Rovers sein. Buckley war erst vor einigen Wochen bei St. Patrick’s Athletic zurückgetreten, und bereits kurz nach seinem Rücktritt wurde er als neuer Trainer in Sligo gehandelt. Seit heute ist es nun offiziell, er erhält einen Einjahresvertrag und tritt seinen Dienst quasi direkt nach dem letzten Spieltag der laufenden Saison an.

Keith Long verlängert bei Bohemians

Keith Long, der seit Beginn der Saison 2015 Trainer bei Bohemians ist, hat eine Vertragsverlängerung unterschrieben. Sein neuer Vertrag läuft nun bis zum Ende der Saison 2021, also weitere drei Jahre.

Diese Vertragsverlängerung kommt wenig überraschend, da Long und Bohemians bislang gut zusammen passen und er mit einem im Vergleich zu den Top-Vereinen knappen Budget ganz ordentliche Ergebnisse erzielt. Die vergleichsweise lange Vertragslaufzeit ist wohl auch als Indiz zu sehen, dass der Verein sehr mit ihm zufrieden ist und längerfristig mit ihm planen will.

In der Mitteilung zu seiner Vertragsverlängerung wurden auch Verlängerungen mit einer Reihe von Spielern genannt (ohne dass dort Laufzeiten erwähnt wurden). Die Kaderplanung für die kommende Saison läuft dort also bereits auf Hochtouren.

Harry Kenny übernimmt zur neuen Saison bei St. Patrick’s Athletic

Bei St. Patrick’s Athletic ist die Trainersuche für die neue Saison beendet: Harry Kenny übernimmt den Job, wie heute bekanntgegeben wurde.

Harry Kenny war in der Liga zuletzt zum Ende der Saison 2017 bei Bray Wanderers, wo er im Laufe der Saison 2016 vom Co- zum Cheftrainer befördert wurde. Außerdem war er mehrere Jahre (auch während seiner Trainerzeit in Bray) für die FAI im Bereich Spielerentwicklung tätig. Den Job bei der FAI wird er nun zugunsten seines Engagements bei St. Patrick’s Athletic abgeben.

Shelbourne lässt Vertrag mit Owen Heary auslaufen

Gestern schrieb ich davon, dass Sligo Rovers nicht mit Gerard Lyttle verlängern werden, aber er war nicht der einzige Trainer der League of Ireland, von dem gestern bekannt wurde, dass sein Vertrag nicht verlängert wird: Auch Shelbourne wird nicht mit dem aktuellen Trainer verlängern. Owen Heary stand seit Juni 2016 bei Shelbourne unter Vertrag, nun wird zur nächsten Saison jedoch ein neuer Trainer gesucht.

 

Sligo Rovers werden nicht mit Gerard Lyttle verlängern

Wie Sligo Rovers heute Abend bekannt gaben, wird der Verein den am Saisonende auslaufenden Vertrag von Trainer Gerard Lyttle nicht verlängern.

Lyttle kam im April 2017, war aber nur mäßig erfolgreich. Sowohl in der vergangenen als auch in der aktuellen Saison steckte Sligo lange im Abstiegskampf, was für die Ansprüche in Sligo eigentlich zu wenig ist. Im Pokal war auch jeweils früh Endstation.

Dublin City Council präsentiert Pläne für Dalymount Park-Neubau

Dalymount Park, das Heimstadion der Bohemians, hat eine lange Tradition, ist aber auch arg in die Jahre gekommen. Mehrere Teile des Stadions sind derzeit aus Sicherheitsgründen nicht für Zuschauer freigegeben. Vor ca. drei Jahren hat der Verein das Stadion an den Dublin City Council, also die Stadt Dublin, verkauft, um mit dem Erlös Schulden zu tilgen. Bereits damals klang an, dass das Stadion früher oder später umfassend renoviert werden soll, und sehr bald kam eine Suche nach einer gemeinsamen Lösung für Bohemians und Shelbourne ins Spiel, denn auch Tolka Park, das Heimstadion von Shelbourne, ist nicht im besten Zustand. Nun hat Dublin City Council einen Entwurf präsentiert, der bei beiden Vereinen und bei der FAI offenbar gut angekommen ist. Gemäß diesem Entwurf soll Dalymount Park praktisch komplett neu gebaut werden, Ziel ist ein modernes Stadion mit einer Kapazität von 6000 Sitzplätzen. Beide Vereine sollen dann Mieter in dem neuen Stadion sein. Ein Zeitplan wurde bislang nicht präsentiert, es bleibt also abzuwarten, was aus diesen Plänen wird.