Sligo Rovers verlieren Partie gegen Dundalk am grünen Tisch

Sligo Rovers haben im Rennen um die internationalen Plätze einen deutlichen Rückschlag hinnehmen müssen: Die Partie gegen Dundalk, die Sligo letzte Woche Montag mit 2:0 gewonnen hatte, wird mit 0:3 gewertet. Sligo soll einen gelbgesperrten Spieler eingesetzt haben. Dundalk zieht durch die so gewonnenen Punkte wieder an Derry City vorbei auf Platz 2.

Sligo Rovers geben in einer Stellungnahme zu, dass ein Fehler gemacht wurde, sagen aber auch, dass der betreffende Spieler auf mehreren Listen nicht als gesperrt aufgeführt wurde, was zum Problem beigetragen hat. Man wird sich in dem Fall noch rechtlichen Rat einholen.

Pikanterweise taucht der Name des betreffenden Spielers auch in der Auflistung der Sperren für die betreffende Woche auf der offiziellen Seite der Liga nicht auf. Vielleicht hilft das Sligo noch, falls sie weitere Rechtsmittel einlegen sollten.

Bohemians trennen sich nach Niederlage in Nachholspiel von Keith Long

Gestern Abend fanden drei Nachholspiele in der Premier Division statt, mit Beteiligung der Mannschaften auf den Plätzen 2 bis 7. Es ging also um Punkte im Rennen um die Verfolgerplätze. Einer der Gewinner dieser Nachholspiele war Derry City, dass sich durch den Sieg bei Shelbourne bei gleichzeitiger Niederlage von Dundalk in Sligo auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben konnte. St. Patrick’s Athletic konnte auch gewinnen und so den Anschluss an Dundalk und Derry halten.

Shelbourne 0:1 Derry City
Sligo Rovers 2:0 Dundalk
Bohemians 1:3 St. Patrick’s Athletic

Einer der Verlierer dieser Nachholspiele waren Bohemians, für die das Erreichen des internationalen Wettbewerbs in weitere Ferne rückt. Daher haben die Bohemians heute Konsequenzen gezogen und sich von Trainer Keith Long getrennt. Long war seit fast 8 Jahren Trainer der Bohemians und damit einer dienstältesten in der Liga. Titel hat er in der Zeit nicht geholt, aber eine Vizemeisterschaft und einen Vizepokalsieg. Außerdem hat er die Bohemians zweimal in den internationalen Wettbewerb gebracht und dort in der vorigen Saison die dritte Qualifikationsrunde erreicht, wo die Bohemians dann gegen PAOK aus Griechenland knapp den Kürzeren zogen. Nach dem Abgang von Long werden die bisherigen Assistenten Trevor Croly und Derek Pender bis auf weiteres als Interimstrainer übernehmen.

Waterford FC hat mal wieder einen neuen Besitzer

Nur rund 14 Monate nach dem letzten Eigentümerwechsel und knapp sechs Jahre nach dem vorletzten gibt es in Waterford schon wieder einen neuen Eigentümer: Andy Pilley, der auch Eigentümer des englischen League One-Vereins Fleetwood Town ist, hat 100% der Anteile an Waterford FC übernommen, wie vorgestern offiziell bekannt gegeben wurde. Pilley bringt langjährige Erfahrung als Eigentümer von Fleetwood Town mit, und die Waterford-Fans werden nun sicher hoffen, dass er Stabilität in den Verein bringt und sein Engagement ein langfristigeres ist als das seiner Vorgänger.

St. James Gate macht weiter

Vor kurzem hatte ich geschrieben, dass St. James Gate FC, erster Meister und Pokalsieger in Irland, den Spielbetrieb einstellt. Nun, Totgesagte leben manchmal länger…

Mitte der Woche teilte der Verein mit, dass es doch weitergeht. Die Berichterstattung über das bevorstehende Ende des Vereins hat offenbar zu einer Welle von Unterstützung geführt, die es dem Verein ermöglicht, weiterzumachen. Ein Stück irischer Fußballhistorie lebt also erst mal weiter.

St. James Gate FC gibt auf

Der irische Fußball verliert ein Stück Geschichte: St. James Gate FC, Gründungsmitglied der League of Ireland und Doublegewinner (Meisterschaft und FAI Cup) in der ersten Saison, hat am Dienstag auf Twitter das Ende des Spielbetriebs bekannt gegeben.

Der vor 120 Jahren als Betriebssportgruppe der Guinness-Brauerei in Dublin entstandene Verein war eines von acht Gründungsmitgliedern der League of Ireland in der Saison 1921-22 und gewann, wie schon erwähnt, die Meisterschaft und den FAI Cup in dieser ersten Saison. Ein weiterer Pokalsieg folgte 1938, eine weitere Meisterschaft 1940. Nach der Saison 1943-44 verließ der Verein die League of Ireland und spielte in der Leinster Senior League (LSL) weiter. Von 1990 bis 1996 kehrte St. James Gate in die League of Ireland zurück und spielte sechs Spielzeiten in der First Division, bevor es zurück in die LSL ging.

Niederlage für Shamrock Rovers in Dundalk

Shamrock Rovers haben an diesem Wochenende im Spitzenspiel in Dundalk eine Niederlage einstecken müssen. Ein Treffer von Robbie Benson in der 80. Minute reichte Dundalk, um den Abstand auf Shamrock Rovers um 3 Punkte zu verkürzen. Außerdem gab es Siege für Bohemians, St. Patrick’s Athletic und Sligo Rovers. Derry und Drogheda trennten sich hingegen unentschieden.

Bohemians 1:0 Shelbourne
Derry City 1:1 Drogheda United
Dundalk 1:0 Shamrock Rovers
St. Patrick’s Athletic 2:1 UCD
Sligo Rovers 3:0 Finn Harps

Führungswechsel in der First Division, Trainerrücktritt in Cobh

In der First Division hat die Tabellenführung gewechselt. Galway United hat mit einem klaren Sieg in Bray die Führung übernommen, Cork City dagegen kam in Longford nur zu einem 1:1. Einen Trainerrücktritt gab es in Cobh: Nach einem 0:3 gegen Wexford am Freitagabend trat Darren Murphy am Samstag zurück. Ein Nachfolger wurde noch nicht benannt.

Bray Wanderers 1:5 Galway United
Cobh Ramblers 0:3 Wexford
Treaty United 2:1 Athlone Town
Longford Town 1:1 Cork City

Waterford hat einen neuen Trainer

Knapp zwei Monate ist es her, dass Waterford sich von Trainer Ian Morris getrennt hat. Das Interimsteam, das seitdem die Verantwortung übernommen hat, hatte in den letzten Wochen bessere Ergebnisse eingefahren und anscheinend Stabilität gebracht. Trotzdem gibt es jetzt einen neuen Trainer: Danny Searle, zuletzt bis September 2021 beim englischen Fünftligisten Aldershot Town tätig, wurde verpflichtet. Es ist nicht das erste Mal, dass Waterford einen Trainer verpflichtet, der nie in Irland trainiert hat, oft war das nicht sehr erfolgreich. Mal sehen, ob er es besser macht als einige seiner Vorgänger.

Kerry FC bewirbt sich um eine League of Ireland-Lizenz für die kommende Saison

Wie heute bekannt wurde, beantragt Kerry FC eine Lizenz für die kommende Saison. Bereits seit einigen Jahren gibt es Mannschaften aus Kerry in den nationalen Jugendligen, die bislang als repräsentative Vertreter der Kerry District League firmieren. Nun wurde also offenbar der Verein Kerry FC gegründet, der diese Jugendmannschaften und eine League of Ireland-Mannschaft betreiben soll. Wie schon die Jugendmannschaften würde Kerry FC im Mounthawk Park in Tralee spielen. Kerry FC würde (Lizenzvergabe vorausgesetzt) dann wohl in die First Division aufgenommen, die damit wieder auf zehn Vereine komplettiert werden würde.

Was die Pläne für eine dritte Liga angeht, die vor einigen Monaten publik wurden, gibt es übrigens noch nichts Neues. Sollte die im nächsten Jahr schon kommen, müsste sich da eigentlich auch bald mal etwas tun.