Shamrock Rovers schießen UCD ans Tabellenende

Vor diesem Spieltag hatte UCD drei Punkte Vorsprung vor dem Tabellenletzten Finn Harps und eine deutlich bessere Tordifferenz, trotzdem ist UCD jetzt Tabellenletzter. Was ist passiert?
Zunächst gewannen Finn Harps am Freitag in Waterford durch einen Foulelfmeter zehn Minuten vor Spielende. Damit hatten die Harps nach Punkten gleichgezogen, UCD hatte aber immer noch eine um 6 Tore bessere Tordifferenz. Dann kam das Sonntagsspiel gegen Shamrock Rovers…
Rovers, die am Donnerstag Brann Bergen geschlagen hatten, legten gleich offensiv los, bereits nach 23 Minuten stand es 4:0, was dann auch der Halbzeitstand war. In der zweiten Halbzeit kamen noch mal drei Tore dazu, so dass es am Ende 7:0 für Shamrock Rovers stand, womit UCD nun eine um ein Tor schlechtere Tordifferenz hat als Finn Harps und daher ans Tabellenende rutscht.

Waterford 0:1 Finn Harps
Derry City 3:0 Sligo Rovers
Bohemians 3:0 St. Patrick’s Athletic
Shamrock Rovers 7:0 UCD

Longford verliert bei Cabinteely

Cabinteely ist weiterhin das Überraschungsteam der First Division und auf gutem Weg in die Playoffs. Dieses Wochenende verlor Konkurrent Longford Town mit 0:2 bei Cabinteely, beide Tore erzielte dabei Robert Manley, der mit nun 14 Toren weiterhin die Torjägerliste der First Division anführt.
Rechnerisch aus dem Rennen um die Playoffplätze raus sind seit diesem Spieltag Galway United und Athlone Town.

Athlone Town 1:2 Shelbourne
Cabinteely 2:0 Longford Town
Galway United 2:2 Bray Wanderers
Limerick 1:4 Drogheda United
Cobh Ramblers 1:1 Wexford

Shamrock Rovers ziehen in die zweite Runde der Europa League-Qualifikation ein

Die Ausgangspositionen nach den Hinspielen letzte Woche haben sich diese Woche als klarer Fingerzeig entpuppt, wer von den irischen Vertretern in der Europa League-Qualifikation weiterkommt und wer nicht.

2:1
(4:3 nach Hin- und Rückspiel)

Shamrock Rovers hatten letzte Woche ein 2:2-Unentschieden aus Bergen mit nach Hause gebracht, was aufgrund der Auswärtstore ein gutes Ergebnis war. Vor 5135 Zuschauern im heutigen Rückspiel war Brann Bergen also in Zugzwang. Das änderte sich in der 57. Minute, als die Rovers-Defensive kollektiv schlief und ein Bergen-Spieler durch war, den Torwart umrundete und zum 1:0 für Brann traf. Nun war es an Shamrock Rovers, sich wieder in die bessere Position zurückzubringen. Es dauerte bis zur 76. Minute, dann erzielte Jack Byrne nach einer schönen Kombination den Ausgleich, der Rovers wieder in die nächste Runde brächte. In der 87. Minute konnte Gary O’Neill mit einem abgefälschten Schuss auf 2:1 erhöhen. Brann warf dann in der Schlussphase alles nach vorne, aber Shamrock Rovers konnten die Führung verteidigen und ziehen somit in die nächste Runde ein. Nächster Gegner ist Apollon Limassol, das sich gegen Kauno Zalgiris aus Litauen klar durchsetzen konnte:

Shamrock Rovers – Apollon Limassol

1:2
(3:2 nach Hin- und Rückspiel)

Cork City nahm aus dem Hinspiel eine 0:2-Hypothek mit nach Luxemburg, Spieler und Trainer sagten aber vor dem Spiel, dass mit einem frühen Tor alles wieder möglich wäre. Dieses frühe Tor kam dann auch: Garry Buckley erzielte bereits in der 3. Minute den Führungstreffer und profitierte dabei von einer guten Vorlage von Karl Sheppard. Der zweite Treffer für Cork City fiel dann kurz nach der Halbzeitpause, als der Ball nach einer Standardsituation irgendwie über die Linie ging (wie genau, konnte ich nicht sehen, da der von Progrès Niederkorn angebotene Stream keine Zeitlupe hatte). Damit war alles wieder offen. Progrès konnte aber in der 68. Minute verkürzen und sich damit in der Gesamtabrechnung wieder in Front bringen. Das war der letzte Treffer des Spiels, und damit zieht Progrès Niederkorn in die nächste Runde ein. Cork City hat diese Begegnung eindeutig im Hinspiel verloren, heute war die Leistung klar besser, aber leider hat es nicht gereicht.

2:1
(4:1 nach Hin- und Rückspiel)

Auch St. Patrick’s Athletic ging mit einem 0:2 aus der letzten Woche ins heutige Spiel. Im Gegensatz zu Cork City war aber für St. Patrick’s Athletic auch heute nicht viel drin. Norrköping ging in der 36. Minute in Führung, und ab da war es eigentlich aussichtslos. St. Patrick’s Athletic konnte zwar durch Conor Clifford in der 72. Minute ausgleichen, aber Norrköping konnte kurz vor Schluss noch mal nachlegen. Damit ist St. Patrick’s Athletic mit zwei Niederlagen raus.

Dundalk nach Elfmeterschießen in Riga weiter

0:0 n.V.
(0:0 nach Hin- und Rückspiel,
4:5 im Elfmeterschießen)

Dundalk hat sich heute im Elfmeterschießen gegen Riga FC durchgesetzt und zieht in die zweite Runde der Champions League-Qualifikation ein.

Dundalk musste im heutigen Rückspiel ohne Michael Duffy auskommen, der zu Hause geblieben war, um bei der Geburt seines Sohnes dabei sein zu können (Laut Dundalks Twitter ist das Kind während des Spiels zur Welt gekommen. Herzlichen Glückwunsch dazu!). Wieder dabei war dagegen Chris Shields, der im Hinspiel noch zur Halbzeit nach einem Kopfzusammenstoß mit einem Teamkollegen ausgewechselt werden musste und dessen Einsatz bis zuletzt fraglich war.

Doch wie auch im Hinspiel war die Partie ein Spiel mit wenigen Torchancen. Dundalk hatte die beste Phase um die 30. Spielminute herum, als Patrick McEleney mehrere Torchancen hatte, aber entweder verzog oder am Torhüter scheiterte. Auch Riga hatte phasenweise die Kontrolle über das Spiel, kam aber zu noch weniger zwingenden Chancen als Dundalk. Die Verlängerung brachte außer einer gelb-roten Karte für einen Verteidiger von Riga auch nicht viel Berichtenswertes, und so musste das Elfmeterschießen entscheiden. Die ersten drei Schützen beider Mannschaften verwandelten souverän, dann schoß der vierte Schütze für Riga übers Tor, die Schüsse des vierten Schützen für Dundalk und von beiden fünften Schützen wurden gehalten. Die sechsten Schützen trafen jeweils wieder, und nachdem der Elfmeter des siebten Schützen für Riga wiederum gehalten wurde, konnte Sean Hoare als siebter Schütze für Dundalk den entscheidenden Elfmeter verwandeln.

In der nächsten Runde trifft Dundalk nun auf Qarabag Agdam aus Aserbaidschan, das sich gegen Partizani Tirana aus Albanien durchsetzte.

Dundalk – Qarabag Agdam

UCD verlässt Tabellenende

Viel Fußball gab es dieses Wochenende in der Premier Division nicht, da die Spiele dieses Spieltags mit Beteiligung der Europapokalteilnehmer schon im Mai ausgetragen wurden, was nur noch eine Begegnung des Spieltags übrigliess, die Partie Sligo Rovers gegen Waterford. Außerdem wurde noch das Nachholspiel Derry City gegen UCD vom 19. Spieltag auf dieses Wochenende gelegt. In beiden Partien gab es aber keine Tore, Sligo verschoss dabei einen Elfmeter. Doch trotz fehlender Tore reichte der eine Punkt für UCD, um den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Neuer Tabellenletzter ist jetzt Finn Harps.

Derry City 0:0 UCD
Sligo Rovers 0:0 Waterford

Am Montag findet ein weiteres Nachholspiel statt, UCD empfängt Bohemians. Das Ergebnis reiche ich dann hier nach.
Nachtrag: Das Nachholspiel gegen Bohemians hat UCD etwas überraschend gewonnen und damit ein paar Punkte zwischen sich und Finn Harps gelegt.

UCD 1:0 Bohemians

Shelbourne kann gegen Cabinteely nicht gewinnen

First Division-Tabellenführer Shelbourne scheint diese Saison ein Problem mit Cabinteely zu haben: Nachdem Cabinteely in den vorigen zwei Begegnungen der beiden Teams jeweils als Sieger vom Platz ging, gab es diesmal ein Unentschieden. Shelbourne hatte in der Nachspielzeit noch die Chance auf den Siegtreffer per Elfmeter, der wurde aber gehalten. Hinter Shelbourne tauschten Longford und Drogheda die Plätze, da Longford das direkte Duell dieser beiden Teams gewann.

Bray Wanderers 1:0 Limerick
Shelbourne 1:1 Cabinteely
Wexford 0:0 Galway United
Cobh Ramblers 2:1 Athlone Town
Longford Town 2:1 Drogheda United

Ein Unentschieden, zwei Niederlagen in der Europa League-Qualifikation

In den Hinspielen der ersten Runde der Europa League-Qualifikation gab es für die irischen Vertreter heute ein Auswärtsunentschieden und zwei Heimniederlagen.

2:2

Das beste irische Ergebnis dieses Tages, und wohl auch die beste Leistung, haben Shamrock Rovers erreicht. Auswärts bei Brann Bergen in Norwegen haben die Rovers gut mitgespielt und bringen ein 2:2 mit nach Hause. Von dem Spiel habe ich die erste Halbzeit im Fernsehen verfolgt (während der zweiten Halbzeit habe ich mich auf den Weg zum Cork City-Spiel gemacht). Rovers hielten von Anfang an gegen die Norweger dagegen, mussten aber in der 12. Minute nach der ersten Ecke für Brann das 0:1 hinnehmen. In der 34. Minute kamen Rovers zum Ausgleich, als ein norwegischer Verteidiger einen Freistoß von Jack Byrne ins eigene Netz abfälschte. Der Jubel dauerte aber nicht lange, denn kurz nach Wiederanpfiff gab es einen Foulelfmeter für Brann, der zum 2:1 verwandelt wurde. Das war dann auch der Halbzeitstand. Von der zweiten Halbzeit habe ich wie gesagt nicht mehr viel gesehen, aber in der Nachspielzeit hat Roberto Lopes noch das 2:2 für Shamrock Rovers erzielt, was eine gute Ausgangsbasis fürs Rückspiel bedeutet.

0:2

Für Cork City lief es leider weniger gut heute. Die ersten zehn Minuten waren eigentlich in Ordnung, doch dann bekam Cork City hinten den Ball nicht weg und Progrès Niederkorn machte das 1:0. Etwas später gab es erst keinen Elfmeter für Cork, dann Elfmeter für Niederkorn – 2:0. Cork City bekam dann noch einige Minuten später doch noch einen Elfmeter, doch der wurde gehalten. Der Rest der Partie lässt sich kurz zusammenfassen: Cork City mut- und ideenlos, Niederkorn zufrieden mit dem Ergebnis.

0:2

Auch St. Patrick’s Athletic hat zu Hause eine 0:2-Niederlage kassiert. Bis zur 55. Minute konnte ein torloses Unentschieden gehalten werden, dann traf Norrköping zur Führung, die in der 85. dann noch durch ein Eigentor verdoppelt wurde.

Für Cork City und St. Patrick’s Athletic sieht es nun also danach aus, dass bereits in der ersten Qualifikationsrunde Endstation sein dürfte. Shamrock Rovers dagegen dürfen sich noch berechtigte Hoffnungen auf die zweite Runde machen.

Torloses Unentschieden zum Auftakt von Dundalks Champions League-Qualifikation

0:0

Dundalk ist mit einem torlosen Unentschieden gegen Riga FC in die Champions League-Qualifikation gestartet. Im ausverkauften Oriel Park taten sich beide Mannschaften schwer, zwingende Torchancen zu kreieren. Dundalk war im Wesentlichen bei Standards gefährlich, Riga mit Kontern. Kurz vor der Halbzeitpause stießen Dundalks Chris Shields und Daniel Cleary beim Kopfball zusammen und mussten behandelt werden. Shields blieb nach der Pause in der Kabine. Die damit verbundenen taktischen Umstellungen nutzte Riga zu Beginn der zweiten Hälfte fast zum Führungstreffer, der aber durch Dundalks Torhüter Gary Rogers verhindert wurde. So setzte sich das Bild aus der ersten Hälfte in der zweiten im Wesentlichen fort, gute Chancen blieben Mangelware.

Aus Dundalks Sicht das beste am heutigen Ergebnis ist wohl die 0 bei den Gegentoren. Damit wäre ein Auswärtstor im Rückspiel sehr wertvoll…

Bohemians empfangen Shelbourne in erster Runde des FAI-Cups

Heute Abend wurde die erste Hauptrunde des diesjährigen FAI Cups ausgelost. Richtige Top-Begegnungen blieben dabei aus, die einzige Begegnung zweier Premier Division-Teams ist Shamrock Rovers gegen Finn Harps. Am meisten Aufmerksamkeit wird aber wohl das Nachbarschaftsduell der beiden Vereine aus Dublins Norden, Bohemians und Shelbourne, bekommen. Sollte eine Partie dieser Runde im Fernsehen übertragen werden, wird es vermutlich diese sein.

Titelverteidiger Dundalk muss auswärts bei Cobh Ramblers antreten, und auch Vorjahresfinalist Cork City bekommt eine Auswärtspartie, nämlich bei Cabinteely. Da es in der ersten Runde auch drei Duelle von „Non-League“-Mannschaften gibt, werden mindestens drei Non-League-Mannschaften in die zweite Runde einziehen. Die Begegnungen der ersten Runde sollen am zweiten Augustwochenende ausgetragen werden. Hier die Übersicht aller ausgelosten Begegnungen:

Premier Division gegen Premier Division
Shamrock Rovers – Finn Harps

Premier Division gegen First Division
St. Patrick’s Athletic – Bray Wanderers
Bohemians – Shelbourne
Cabinteely – Cork City
Cobh Ramblers – Dundalk
Derry City – Wexford

Premier Division gegen Non-League
UCD – Letterkenny Rovers
Maynooth University Town – Waterford
Glebe North – Sligo Rovers

First Division gegen First Division
Longford Town – Athlone Town

First Division gegen Non-League
Cobh Wanderers – Limerick
Collinstown – Galway United
Drogheda United – Avondale United

Non-League gegen Non-League
Lucan United – Killester Donnycarney
Crumlin United – Malahide United
St Michael’s AFC – Glengad United

St. Patrick’s Athletic rückt auf Platz 4 vor

St. Patrick’s Athletic konnte an diesem Wochenende an Derry City vorbei auf Platz 4 vorrücken. Derry hatte Dundalk zu Gast und konnte mit einem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit dem Tabellenführer ein Unentschieden abtrotzen. Das reichte aber nicht, um Platz 4 zu verteidigen, denn St. Patrick’s Athletic gewann in Waterford mit 2:1.
Am Tabellenende konnte UCD mit einem knappen 1:0-Heimsieg gegen Finn Harps den Abstand auf einen Punkt verkürzen.
Cork City trat im Vergleich zur deutlichen Heimniederlage vor Wochenfrist an diesem Wochenende gefestigter auf und konnte mit neuer Formation (Dreierkette + offensive Außenverteidiger statt klassischer Viererkette) den Tabellendritten Bohemians in Schach halten, kam aber selbst auch zu keinem Tor, so dass die Partie torlos endete. Am kommenden Donnerstag trifft Cork City in der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League übrigens auf Progrès Niederkorn aus Luxemburg, das sich am Donnerstag knapp aufgrund der Auswärtstorregel gegen Cardiff Metropolitan University aus Wales durchsetzen konnte.

Derry City 2:2 Dundalk
Waterford 1:2 St. Patrick’s Athletic
UCD 1:0 Finn Harps
Cork City 0:0 Bohemians
Shamrock Rovers 0:0 Sligo Rovers

Longford verliert an Boden auf Shelbourne

First Division-Tabellenführer Shelbourne konnte sich an diesem Wochenende etwas weiter absetzen. Während Shelbourne klar in Galway gewann, musste der bislang Tabellenzweite Longford in Limerick eine Niederlage einstecken. Neuer Tabellenzweiter ist nun Drogheda United nach einem 4:2-Heimsieg über Cobh Ramblers.
Am anderen Ende der Tabelle steht Wexford nach einer Niederlage in Athlone nun als erstes Team fest, das die Playoffs auch rechnerisch nicht mehr erreichen kann.

Athlone Town 3:1 Wexford
Cabinteely 2:1 Bray Wanderers
Drogheda United 4:2 Cobh Ramblers
Galway United 0:3 Shelbourne
Limerick 3:1 Longford Town

UCD geht in Sligo unter

Am Montagabend stand ein weiterer Spieltag in der League of Ireland an, und diesmal gab es das deutlichste Ergebnis in Sligo: UCD, das zu Beginn des Sommertransferfensters gleich mehrere Spieler verloren hat, kam trotz anfänglicher Führung unter die Räder. Ronan Coughlan trug mit drei Treffern wesentlich dazu bei, dass UCD am Ende mit 5:1 geschlagen wurde. Souverän gewannen auch Shamrock Rovers (gegen St. Patrick’s Athletic) und Dundalk (gegen Waterford), während es zwischen Bohemians und Derry City sowie zwischen Finn Harps und Cork City jeweils keine Tore gab.

Dundalk 3:0 Waterford
St. Patrick’s Athletic 0:2 Shamrock Rovers
Sligo Rovers 5:1 UCD
Bohemians 0:0 Derry City
Finn Harps 0:0 Cork City