Ausschluss russischer Teams aus der nächsten Europapokalsaison befördert St. Patrick’s Athletic in zweite Qualifikationsrunde zur Conference League

Die UEFA hat heute entschieden, dass der Ausschluss russischer Teilnehmer aus den europäischen Wettbewerben auch in der nächsten Saison Bestand hat. Als Folge davon rücken Teilnehmer anderer Länder in den Qualifikationsrunden auf, und die UEFA hat entsprechend eine aktualisierte Zugangsliste für die Wettbewerbe veröffentlicht. Unter anderem rücken eine Reihe von Pokalsiegern jeweils eine Runde auf, und das betrifft auch den irischen Pokalsieger. Dementsprechend wird St. Patrick’s Athletic als Pokalsieger nicht in der ersten, sondern in der zweiten Qualifikationsrunde zur Conference League einsteigen.

St. Patrick’s Athletics Nachwuchs verliert auch Rückspiel gegen Crvena Zvezda

2:0
(4:1 nach Hin- und Rückspiel)

Im September hatte die U19 von St. Patrick’s Athletic in der UEFA Youth League das Hinspiel gegen Crvena Zvezda mit 1:2 verloren. Gestern stand nun das Rückspiel in Belgrad an, und auch dort gab es eine Niederlage: Tore in der 12. und der 80. Minute bescherten den Serben einen 2:0-Sieg, auch wenn die Partie wohl recht ausgeglichen war, wenn man den Statistiken glauben darf (gesehen habe ich das Spiel nicht). Damit sind die europäischen Wettbewerbe für die irischen Vereine für diese Saison wieder beendet.

St. Patrick’s Athletics U19 mit Heimniederlage in der UEFA Youth League

1:2

Gestern Abend hatte die U19 von St. Patrick’s Athletic ihren ersten Auftritt in der UEFA Youth League. Im Hinspiel der ersten Runde ging es zu Hause gegen Crvena Zvezda (=Roter Stern Belgrad). Ein frühes Tor und eines in der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachten die Serben zur Halbzeitpause mit 2:0 in Führung. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte konnten die Gastgeber noch auf 1:2 verkürzen und wahren sich damit zumindest Außenseiterchancen fürs Rückspiel in Belgrad in drei Wochen.

Auslosungen in FAI Cup und UEFA Youth League

Heute fanden zwei Auslosungen statt, die irische Vereine betreffen und die ich der Einfachheit halber mal in einen Beitrag packe: Die Auslosung zum Viertelfinale des FAI Cups und die Auslosung der ersten beiden Runden des Meisterpfads der UEFA Youth League.

Im Viertelfinale des FAI Cups hat sich nur ein reines Premier Division-Duell ergeben. Finn Harps empfangen Titelverteidiger Dundalk. Die anderen Premier Division-Vereine haben es alle mit vermeintlich leichteren Aufgaben zu tun, wobei das Gastspiel von Waterford bei UCD durchaus auch nicht unbedingt ein Selbstläufer ist. Die Begegnungen des Viertelfinales in der Übersicht:

UCD – Waterford
St. Patrick’s Athletic – Wexford
Finn Harps – Dundalk
Bohemians – Maynooth University Town

In der UEFA Youth League ist dieses Jahr die U19 von St. Patrick’s Athletic vertreten, und die hat einen namhaften Gegner erwischt: Crvena Zvezda, besser bekannt als Roter Stern Belgrad. St. Patrick’s Athletic hat im Hinspiel Heimrecht.

St. Patrick’s Athletic – Crvena Zvezda

Sollte St. Patrick’s Athletic weiterkommen, wartet in der nächsten Runde der Sieger der Begegnung zwischen NK Domzale aus Slowenien und Empoli FC aus Italien.

Shamrock Rovers verpassen Gruppenphase der Europa Conference League

0:1
(2:5 nach Hin- und Rückspiel)

Shamrock Rovers haben heute Abend auch das Rückspiel gegen Flora Tallinn verloren und haben damit die Gruppenphase der neu geschaffenen Europa Conference League verpasst. Das 2:4 aus dem Hinspiel war schon eine schwere Hypothek, aber Shamrock Rovers wollten vor 3500 Zuschauern noch mal alles geben, um die Gruppenphase doch noch zu erreichen. Die ersten 10 Minuten des Spiels gingen aber an Flora, erst dann kamen die Rovers richtig ins Spiel, waren für den Rest der ersten Hälfte das leicht bessere Team und zwangen den Torhüter der Esten zu einigen Paraden. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Rovers mehr Ballbesitz, aber Flora stand gut und ließ wenige Chancen zu. Dann fiel das Tor für Flora in der 57. Minute: Ein Rovers-Ballverlust im Mittelfeld führte zu einem blitzschnellen Konter der Esten, der eigentlich nicht besonders harte Schuss rutschte Rovers-Torhüter Alan Mannus unter dem Körper durch und ins Tor. Im Anschluss stellten sich die Esten weitgehend hinten rein und ermauerten sich den Sieg. Damit ist die Europapokalsaison nun auch für Shamrock Rovers beendet, Flora Tallinn zieht dagegen als erstes estnisches Team überhaupt in eine Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs ein.

St. Patrick’s Athletic für UEFA Youth League qualifiziert

Nachdem gestern Abend die Playoffs zur Champions League zu Ende gegangen sind, stehen jetzt auch die Teilnehmer der UEFA Youth League fest. St. Patrick’s Athletic ist als amtierender U19-Meister dabei und profitiert anscheinend davon, dass Armenien und Luxemburg keine Vertreter in die Youth League entsenden.

Der Meisterpfad der Youth League wird am Dienstag, dem 31.08., ausgelost.

Herber Dämpfer für Shamrock Rovers‘ Ambitionen auf die Gruppenphase

4:2

Im Hinspiel des Playoffs zur Gruppenphase der Europa Conference League haben Shamrock Rovers bei Flora Tallinn in Estland einen herben Dämpfer für ihre Hoffnungen einstecken müssen. Zwei Tore für Flora in der ersten halben Stunde sorgten dafür, dass die Rovers fast die ganze Partie einem Rückstand hinterher liefen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Graham Burke zwar auf 1:2 verkürzen, aber Flora stellte in der 76. Minute den alten Abstand wieder her. Und als Liam Scales in der 86. Minute erneut verkürzte, fiel praktisch postwendend das 4:2 für Flora. Shamrock Rovers haben damit im Rückspiel noch ein hartes Stück Arbeit vor sich.

Europa Conference League-Qualifikation: Die großen Überraschungen bleiben aus

Nach den Hinspielen in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa Conference League konnte man hoffen, dass Bohemians und Dundalk Überraschungscoups landen könnten und PAOK Saloniki bzw. Vitesse Arnheim aus dem Wettbewerb kegeln könnten. Diese Überraschungen sind gestern dann doch ausgeblieben.

2:0
(3:2 nach Hin- und Rückspiel)

Bohemians waren mit einem 2:1-Vorsprung aus dem Hinspiel nach Griechenland gereist. Dieser Vorsprung hielt aber nur vier Minuten, dann hatten die Griechen mit einem frühen Tor den Gleichstand hergestellt. In der 29. Minute legten sie dann das 2:0 nach und waren damit in der Gesamtabrechnung vorne. Das war dann auch der letzte Treffer der Partie, PAOK setzt sich als Favorit doch durch, Bohemians sind raus. Es bleibt aber festzuhalten, dass die Bohemians in allen drei Qualifikationsrunden insbesondere zu Hause sehr gute Leistungen gezeigt haben und sich mit erhobenen Köpfen verabschieden können.

1:2
(3:4 nach Hin- und Rückspiel)

Dundalk hatte im Hinspiel ein 2:2 bei Vitesse Arnheim erzielt, es war also fürs Rückspiel alles offen. Das änderte sich Mitte der ersten Hälfte, als Vitesse mit zwei Toren in der 27. und 37. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Dundalk gab jedoch nicht auf und kam in der 71. Minute per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Patrick Hoban war der Torschütze. Die darauf folgende Schlussoffensive brachte aber keinen weiteren Treffer ein, und so schied Dundalk trotz respektabler Leistung aus.

0:2
(0:3 nach Hin- und Rückspiel)

Und so ist es nur noch ein irischer Vertreter in der Qualifikation zur Conference League. Shamrock Rovers ließen nach dem 1:0 im Hinspiel gegen Teuta Durres einen 2:0-Erfolg im Rückspiel folgen und zogen klar in die nächste Runde ein. Beide Treffer des Rückspiels erzielte dabei Rory Gaffney (20. und 62. Minute). In der nächsten Runde geht es, zunächst auswärts, gegen Flora Tallinn aus Estland um den Einzug in die Gruppenphase der Europa Conference League.

Flora Tallinn – Shamrock Rovers

Unentschieden und Sieg für Dundalk und Shamrock Rovers

Da legen die irischen Vereine eine möglicherweise sehr gute Saison in den europäischen Wettbewerben hin, und ich berichte nur verzögert… Das liegt daran, dass ich gerade etwas andere Prioritäten habe. Aber ich behalte natürlich ein Auge darauf, was die irischen Teams machen. Also schreibe ich jetzt zu den gestrigen Partien in der Qualifikation zur Europa Conference League.

2:2

Von Dundalks Auswärtspartie bei Vitesse Arnheim in den Niederlanden hatte ich eigentlich nicht viel erwartet, aber es gab dann doch ein ordentliches Ergebnis. Vitesse hatte in der 20. Minute das Führungstor erzielt, und man könnte meinen, dann liefe alles auf einen Favoritensieg zu. Aber ein Doppelpack von Patrick McEleney in der 65. und 76. Minute drehte das Blatt und brachte Dundalk mit 2:1 in Führung. Vitesse glich kurz vor Schluss noch aus, aber ein Unentschieden beim favorisierten Team ist ein Ergebnis, das fürs Rückspiel alles offen lässt.

1:0

In einer offenbar recht einseitigen Partie hatte Teuta Durres aus Albanien es nur der mageren Chancenverwertung von Shamrock Rovers zu verdanken, dass die Partie nur 1:0 ausging. Das Chancenverhältnis war klar auf Seiten von Shamrock Rovers, aber irgendwie wollte der Ball nicht reingehen. Erst in der Nachspielzeit der Partie erzielte der eingewechselte 17-jährige Nachwuchsspieler Aidomo Emakhu das entscheidende Tor der Partie. Damit stehen die Chancen auf die nächste Runde gut.

Bohemians schlagen PAOK überraschend im Hinspiel

2:1

In der dritten Runde der Qualifikation zur Europa Conference League sind Bohemians gegen PAOK Saloniki aus Griechenland deutlicher Außenseiter, aber sie kommen mit dieser Außenseiterrolle offensichtlich gut zurecht: Das Hinspiel vor 8000 Zuschauern im Aviva-Stadion ging gestern Abend überraschend mit 2:1 an die Gastgeber. Ein Doppelpack von Ali Coote in der 23. und 52. Minute brachte die Bohemians 2:0 in Führung, PAOK verkürzte in der 76. Minute.

Sollten die Bohemians sich in dieser Runde durchsetzen, wäre der Gegner in der nächsten Runde der Sieger aus der Begegnung Hibernian FC (Schottland) gegen HNK Rijeka (Kroatien), wie am Montag ausgelost wurde. Aber so weit sind wir noch lange nicht, erst mal steht in der nächsten Woche das Rückspiel an.

Noch mal kurz zur Auslosung am Montag: Dort wurden natürlich auch die potentiellen Gegner für Dundalk und Shamrock Rovers ausgelost, falls sie eine Runde weiter kommen. Für Dundalk ginge es dann gegen den Sieger der Begegnung KF Laci (Albanien) – RSC Anderlecht (Belgien), Shamrock Rovers würden gegen den Verlierer der Europa League-Qualifikationspartie Omonoia Nikosia (Zypern) – Flora Tallinn (Estland) antreten.