Blog

Irland verspielt fast einen Sieg gegen Armenien

3:2

Zum Abschluss der Nations League war Irland heute gegen Armenien gefordert. Es wurde eigentlich erwartet, dass Irland gewinnen würde, bei einer Niederlage würde Irland aber in Liga C absteigen.

Lange Zeit lief das Spiel auch nach Plan. Armenien stand hinten drin, Irland dominierte Ballbesitz und Spiel und ging in der 17. Minute durch einen Kopfball von John Egan nach einer Ecke in Führung. Das 1:0 war auch der Halbzeitstand. In der 52. Minute erhöhte Michael Obafemi auf 2:0, und bis zur 70. Minute konnte Irland sich eigentlich nur vorwerfen, nicht höher zu führen, doch dann kam praktisch aus dem Nichts ein Doppelschlag der Armenier in der 71. und 72. Minute zum 2:2, begünstigt durch Nachlässigkeiten auf irischer Seite. Kurz darauf hatte Armenien sogar die Möglichkeit, in Führung zu gehen, bevor sich Irland wieder fing.

Kurz vor Ende der regulären Spielzeit kam dann der VAR den Iren zu Hilfe: Ein vom Schiedsrichter zunächst nicht gepfiffenes Handspiel im armenischen Strafraum führte nach Intervention des Videoschiedsrichters zum Elfmeter für Irland. Außerdem flog der bereits gelbbelastete Armenier, der das Handspiel begangen hatte, mit Gelb-Rot vom Platz, und einer seiner Teamkollegen mit glatt Rot wegen heftigen Protesten. Der Elfmeter wurde dann von Robbie Brady zum 3:2-Endstand verwandelt. Irland beendet die Nations League-Gruppe damit auf Platz 3, Armenien wird Vierter und steigt ab. Im anderen Gruppenspiel trennten sich die Ukraine und Schottland torlos, die Schotten sind damit Erster in der Gruppe und steigen auf.

PlatzLandSpieleT+T-TDPunkte
1. Schottland6115613
2. Ukraine6104611
3. Irland68717
4. Armenien6417-133
Nations League Gruppe B1

Nachholspiele in Premier und First Division

Nicht nur Länderspiele fanden an diesem Wochenende statt, sondern zwischen Donnerstag und heute auch einige Nachholspiele in beiden Divisionen. In der Premier Division:

Shelbourne 0:0 Shamrock Rovers
Finn Harps 0:2 Bohemians
Shamrock Rovers 1:0 UCD

In der First Division:

Longford Town 1:1 Treaty United
Bray Wanderers 0:3 Waterford

Irland verliert knapp in Glasgow

2:1

Es ist wieder Länderspielzeit… Irland war heute am fünften Spieltag der Nations League in Glasgow gegen Schottland gefordert. Nach dem deutlichen 3:0-Sieg der Iren im Juni in Dublin war von schottischer Seite viel von „Revanche“ zu hören.

Statt der revanchehungrigen Schotten hatte aber Irland den besseren Start in die Partie, versuchte die Schotten sofort vom Anstoß unter Druck zu setzen und hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel. In der 12. Minute war der Ball zum ersten Mal im Tor, der Treffer von Troy Parrott wurde aber wegen Abseits korrekterweise nicht gegeben. Sechs Minuten später zählte es dann: Schottland bekommt eine Ecke nicht vollständig verteidigt, der Ball landet bei John Egan, der dem schottischen Torhüter keine Chance lässt und zur Führung für Irland trifft. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kam Schottland besser ins Spiel, brachte aber wenig Zwingendes zustande. So war die Halbzeitführung für Irland nicht unverdient.

Nach der Pause kam Schottland besser aus der Kabine, und in der 49. Minute folgte der Ausgleich, bei dem die Iren defensiv nicht besonders gut aussahen. Irland hätte knapp zehn Minuten später die erneute Führung erzielen können (vielleicht sogar müssen), aber Troy Parrott scheiterte nach einem schnellen Konter im eins gegen eins am schottischen Torhüter. Im weiteren Verlauf war Schottland näher am nächsten Treffer, doch Irland blieb auch gefährlich. Für die Entscheidung sorgte schließlich ein Elfmeter: Beim Verteidigen einer Ecke gab es ein Handspiel, das nach VAR-Überprüfung bestätigt wurde. Den fälligen Elfer verwandelte Ryan Christie zum 2:1 für die Schotten.

Da die Schotten unter der Woche im Nachholspiel die Ukraine mit 3:0 geschlagen hat und die Ukraine ihrerseits heute 5:0 in Armenien gewann, sieht die Nations League-Gruppe nun folgendermaßen aus:

PlatzLandSpieleT+T-TDPunkte
1. Schottland5115612
2. Ukraine5104610
3. Irland55504
4. Armenien5214-123
Nations League Gruppe B1

Zwei First Division-Teams im Halbfinale des FAI Cups

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze – diese Phrase traf an diesem Wochenende auch auf den FAI Cup zu. Am Freitagabend gab es zweimal das Duell First Division gegen Premier Division, und beide Male gewann der klassentiefere Verein. Dass Treaty United gegen UCD gewinnen konnte, war vielleicht nicht so überraschend, da UCD Abstiegskandidat ist. Die Höhe des Sieges dagegen konnte man nicht erwarten, 4:1 für Treaty ist schon eine Ansage. Nicht zu erwarten war auch der Sieg von Waterford gegen Dundalk. Dundalk war zuerst in Führung gegangen, doch Waterford hatte die Partie schon vor der Halbzeitpause gedreht und siegte am Ende mit 3:2. Damit hat Waterford nach St. Patrick’s Athletic in der ersten Runde nun den zweiten Premier Division-Verein ausgeschaltet.

Am heutigen Sonntag folgten die anderen beiden Viertelfinalduelle. Zunächst schlug Shelbourne die Nachbarn von Bohemians klar mit 3:0, und dann stand in Derry das Topspiel der Runde an: Derry City gegen Shamrock Rovers. Angesichts der anderen Ergebnisse war schon vor dem Spiel klar, dass der Sieger wohl der Topfavorit auf den Pokalsieg werden würde. Derry erwischte den besseren Start und ging in der 19. Minute durch einen Treffer von Jamie McGonigle verdient in Führung. In der 38. Minute bekam Derry einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Lee Grace mit etwas zu viel Körpereinsatz gegen Patrick McEleney verteidigte. Grace sah dafür außerdem glatt Rot, eine wie ich finde harte Entscheidung. Will Patching setzte den Elfmeter dann an die Latte, und so blieb es zur Pause bei der 1:0-Führung für Derry. In der zweiten Hälfte waren Shamrock Rovers trotz Unterzahl besser organisiert und konnten in der 66. Minute durch Rory Gaffney ausgleichen. Weitere Tore fielen in der regulären Spielzeit nicht, und so ging es in die Verlängerung. Dort hatte Derry den längeren Atem und gewann schließlich durch Tore von Daniel Lafferty in der 96. und Brandon Kavanagh in der 110. Minute mit 3:1.

Treaty United 4:1 UCD
Waterford 3:2 Dundalk
Shelbourne 3:0 Bohemians
Derry City 3:1 n.V. Shamrock Rovers

Im Anschluss an die Partie in Derry wurde das Halbfinale ausgelost. Dort empfängt Waterford Shelbourne, und Treaty United muss nach Derry reisen. Die Halbfinalpartien werden am 16. Oktober stattfinden.

Waterford – Shelbourne
Derry City – Treaty United

Cork City vergibt ersten Matchball

Neben den Pokalpartien wurde am Freitagabend auch in der First Division gespielt. Dabei hatte Cork City auswärts bei Galway United die Chance, mit einem Sieg Platz 1 und damit den direkten Aufstieg klar zu machen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging Cork City in der 50. Minute durch Barry Coffey mit 1:0 in Führung und hatte wenige Minuten später eine Riesenchance zum 2:0, als Matt Healy die Latte traf. Galway brachte dann zwei frische Spieler, und das hatte Wirkung: Ein Doppelschlag durch Wilson Waweru und Charlie Lyons in der 71. und 73. Minute drehte die Partie. Galway gewann 2:1, verkürzt den Rückstand auf Cork City auf sieben Punkte und bleibt im Rennen um den direkten Aufstieg.

Galway United 2:1 Cork City
Cobh Ramblers 1:3 Athlone Town

Shamrock Rovers verlieren in Gent

3:0

Im zweiten Gruppenspiel der Conference League mussten Shamrock Rovers gestern Abend in Belgien bei KAA Gent ran. Doch trotz Unterstützung von etwa 1000 mitgereisten Fans war für die Rovers nichts zu holen: Zwei frühe Tore in der 9. und 17. Minute stellten bereits in der ersten Hälfte die Weichen für einen letztlich ungefährdeten Sieg der Belgier. Diese legten in der zweiten Hälfte noch mal nach, und so lautete das Endergebnis 3:0 für die Gastgeber.

Im anderen Spiel der Gruppe besiegte Djurgardens IF die Norweger aus Molde mit 3:2. Damit treffen Shamrock Rovers im nächsten Gruppenspiel Anfang Oktober auf die punktgleichen Norweger.

PlatzTeamSpieleT+T-TDPunkte
1. KAA Gent23034
2. Djurgardens IF23214
3. Molde FK223-11
4. Shamrock Rovers203-31
Conference League Gruppe F

UEFA Youth League: Nichts zu holen in Alkmaar

5:0

Die U19 von Shamrock Rovers war heute zum Hinspiel der ersten Runde der UEFA Youth League bei AZ Alkmaar zu Gast. Und bereits nach diesem Hinspiel ist klar, dass der niederländische U19-Meister mindestens eine Nummer zu groß für sein irisches Gegenüber ist: AZ hat das Spiel deutlich gewonnen. Zur Halbzeit stand es dabei nur 1:0, am Ende waren es aber 5. Damit ist die zweite Runde wohl nicht mehr zu erreichen, und es bleibt dabei, dass bislang nur ein irisches Team die zweite Runde der Youth League erreicht hat (Cork City im Jahr 2016).

Derry City bis auf einen Punkt an Shamrock Rovers dran

Derry City hat heute Abend in einem Nachholspiel den Abstand auf Tabellenführer Shamrock Rovers auf einen Punkt verkürzt. Die Rovers haben zwar zwei Spiele weniger gespielt, aber Derry hält damit zumindest Anschluss.

Derry City 1:0 Sligo Rovers

Die Ergebnisse vom Wochenende will ich auch noch nachreichen. Hervorzuheben sind dabei die Niederlage von Dundalk bei UCD und der deutliche Sieg von Shamrock Rovers gegen Finn Harps.

UCD 3:2 Dundalk
Derry City 1:0 Bohemians
Drogheda United 0:2 St. Patrick’s Athletic
Shelbourne 0:2 Sligo Rovers
Shamrock Rovers 5:1 Finn Harps

Cork City hat den Aufstieg in Sichtweite

Die First Division geht so langsam in die entscheidende Phase, und Cork City ist auf einem guten Weg zum Aufstieg. Der Sieg in Waterford bei gleichzeitigem Unentschieden von Galway United in Cobh bedeuten, dass Cork City am kommenden Wochenende mit einem Sieg in Galway den Aufstieg schaffen könnte. Definitiv in den Playoffs, aber raus aus dem Rennen um den direkten Aufstieg ist Longford Town. Bray Wanderers dagegen sind nach Athlone und Cobh das dritte Team, das die Playoffs nicht mehr erreichen kann.

Treaty United 2:1 Bray Wanderers
Cobh Ramblers 1:1 Galway United
Athlone Town 2:0 Wexford
Waterford 1:2 Cork City

Unentschieden für Shamrock Rovers zum Auftakt der Conference League-Gruppenphase

0:0

Gestern Abend fand der erste Spieltag der Gruppenphase der Conference League statt. Shamrock Rovers empfingen Djurgardens IF und trennten sich torlos unentschieden. Einen ausführlichen Bericht kann ich leider nicht liefern, da ich das Spiel aus beruflichen Gründen nicht gesehen habe und mich daher auf andere Berichte und Statistiken verlassen muss. Übereinstimmendes Bild ist dort aber, dass es über das gesamte Spiel mindestens ein verdienter Punktgewinn für Shamrock Rovers ist. Damit haben die Rovers ihren ersten Punkt in einer europäischen Gruppenphase geholt.

Das andere Spiel in der Gruppe endete in Molde ebenfalls torlos, so dass alle vier Vereine jetzt bei jeweils einem Punkt und 0:0 Toren stehen.

PlatzTeamSpieleT+T-TDPunkte
1. KAA Gent10001
Molde FK10001
Shamrock Rovers10001
Djurgardens IF10001
Conference League Gruppe F

Sligo Rovers verlieren Partie gegen Dundalk am grünen Tisch

Sligo Rovers haben im Rennen um die internationalen Plätze einen deutlichen Rückschlag hinnehmen müssen: Die Partie gegen Dundalk, die Sligo letzte Woche Montag mit 2:0 gewonnen hatte, wird mit 0:3 gewertet. Sligo soll einen gelbgesperrten Spieler eingesetzt haben. Dundalk zieht durch die so gewonnenen Punkte wieder an Derry City vorbei auf Platz 2.

Sligo Rovers geben in einer Stellungnahme zu, dass ein Fehler gemacht wurde, sagen aber auch, dass der betreffende Spieler auf mehreren Listen nicht als gesperrt aufgeführt wurde, was zum Problem beigetragen hat. Man wird sich in dem Fall noch rechtlichen Rat einholen.

Pikanterweise taucht der Name des betreffenden Spielers auch in der Auflistung der Sperren für die betreffende Woche auf der offiziellen Seite der Liga nicht auf. Vielleicht hilft das Sligo noch, falls sie weitere Rechtsmittel einlegen sollten.

Bohemians gewinnen mit Interimstrainerteam das Derby gegen Shamrock Rovers

Nur wenige Tage nach der Trennung von Trainer Keith Long haben die Bohemians das traditionsreiche Derby gegen Shamrock Rovers gewonnen. Ein Treffer von Liam Burt in der zweiten Halbzeit reichte zum Sieg gegen den Tabellenführer. Der hat durch den zeitgleichen Sieg von Derry City gegen UCD wieder etwas an Vorsprung eingebüßt.

Bohemians 1:0 Shamrock Rovers
Derry City 3:0 UCD
Dundalk 0:0 Shelbourne
St. Patrick’s Athletic 2:1 Finn Harps
Sligo Rovers 2:0 Drogheda United

Cork City nur Unentschieden gegen Longford

First Division-Tabellenführer Cork City kam am Freitagabend nicht über ein Unentschieden gegen Longford hinaus. Nach einer eigentlich guten Anfangsphase der Gastgeber stellte die Führung von Longford den Spielverlauf zunächst etwas auf den Kopf. Nach dem Tor wirkte Cork City nervös, es schlichen sich Unsicherheiten ein, und Longford war dann bis zur Pause das bessere Team. Die zweite Halbzeit begann Cork City wieder besser, der Ausgleich zum 1:1 war dann auch verdient, nur um dann wenige Minuten später schon wieder in Rückstand zu geraten. Wiederum rund 10 Minuten später jubelte Cork erneut, doch der Schiedsrichter meinte, ein Foul gesehen zu haben (nicht wirklich nachvollziehbar), und erkannte das Tor nicht an. Also dauerte es noch etwas länger, bis dann doch noch das 2:2 fiel. Da Galway United an diesem Wochenende spielfrei hatte, hat Cork City mit dem Unentschieden den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 8 Punkte ausgebaut.

Bray Wanderers 2:0 Athlone Town
Cork City 2:2 Longford Town
Treaty United 1:0 Cobh Ramblers
Wexford 2:2 Waterford