Blog

Wieder keine Punkte für Dundalk in der Europa League

3:1

Auch im fünften Gruppenspiel der Europa League konnte Dundalk heute keinen Punkt holen. Vom Start weg machte Molde deutlich, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, und belagerten Dundalks Strafraum über weite Strecken der ersten Hälfte. Nach einer halben Stunde kam dann das erste Zählbare für Molde heraus: Eine Flanke von links wurde per Kopf am kurzen Pfosten zum 1:0 verwandelt. Elf Minuten später war es wiederum ein Kopfballtreffer nach einer Flanke von links, diesmal aber am langen Pfosten – 2:0. Das war dann auch der Halbzeitstand. Das dritte Tor für Molde folgte in der 67. Minute, wieder per Kopf, diesmal aber nach einer Ecke. In der Nachspielzeit erzielte Jordan Flores dann noch den Ehrentreffer für Dundalk mit einem Distanzschuss aus gut 20 Metern nach einer Ecke. Molde war aber klar das bessere Team, das Ergebnis geht damit völlig in Ordnung.

Arsenal gewann zeitgleich gegen Rapid Wien mit 4:1. Molde reicht damit zum Weiterkommen am letzten Spieltag nächste Woche ein Unentschieden oder sogar eine Niederlage mit einem Tor Unterschied, wenn sie dabei ein Auswärtstor erzielen.

SpieleToreGTTDPunkte
Arsenal51631315
Molde579-29
Rapid Wien5911-26
Dundalk5615-90
Europa League Gruppe B

Shamrock Rovers und Dundalk ziehen souverän ins FAI Cup-Finale ein

Das Finale des FAI Cups wird dieses Jahr wie im letzten Jahr zwischen Shamrock Rovers und Dundalk ausgetragen. Beide gewannen heute ihre Halbfinalbegegnungen souverän.

Shamrock Rovers machten am Nachmittag gegen Sligo Rovers den Anfang. Bereits in der 4. Minute verwandelte Aaron McEneff aus kurzer Distanz nach der ersten Ecke der Partie. In der folgenden halben Stunde sah die Begegnung etwas nach einem Trainingsspiel für Shamrock Rovers aus, die den Ball laufen ließen, Sligo kam erst so um die 35. Minute in die Partie und setzte etwas mehr dagegen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte erneut McEneff das 2:0. In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel. Shamrock Rovers verwalteten das Ergebnis, Sligo brachte wenig Gefährliches zustande. So war der Halbzeitstand auch der Endstand.

Für Sligo Rovers gab es trotzdem einen „Trostpreis“: Das Ergebnis des anderen Halbfinals bedeutet, dass Sligo als Tabellenvierter in der nächsten Saison international spielt.

Denn im anderen Halbfinale ließ Dundalk keinen Zweifel daran, wer in der Favoritenrolle war. Ein Doppelpack von Michael Duffy in der 4. und 9. Minute und ein Treffer von Andy Boyle in der 13. Minute brachten früh eine 3:0-Führung für Dundalk, der Klassenunterschied war offensichtlich. Weitere Treffer von John Mountney (29. Minute), Patrick McEleney (36. Minute) und David McMillan (39. Minute) sorgten für eine 6:0-Halbzeitführung. Chris Shields erhöhte in der 55. Minute auf 7:0, der zur zweiten Hälfte eingewechselte Nathan Oduwa in der 60. auf 8:0. McMillan stellte in der 64. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 9:0. Mit dem Treffer von Jordan Flores in der 74. Minute war es dann zweistellig. Sean Murray setzte in der 83. Minute den Schlusspunkt zum 11:0.

Shamrock Rovers 2:0 Sligo Rovers
Athlone Town 0:11 Dundalk

Vierte Niederlage im vierten Gruppenspiel für Dundalk

1:3

Dundalk sucht weiter nach dem ersten Punkt in den Gruppenspielen der Europa League. Nach dem 3:4 in Wien endete heute auch das Heimspiel gegen Rapid mit einer Niederlage. Das erste Tor für Rapid fiel in der 11. Minute per Distanzschuss, nachdem Dundalk den Ball mit einem Fehlpass hergegeben hatte. Treffer Nummer 2 folgte in der 37. Minute, als eine Flanke von einem Rapid-Spieler freistehend eingeköpft werden konnte. Damit stand es zur Halbzeitpause 0:2. Kurz nach der Pause bekam Dundalk nach einem Foul an Daniel Kelly einen Elfmeter zugesprochen, doch den setzte Nathan Oduwa in der 49. Minute mit einem schwachen Schuss neben das Tor. In der 58. Minute konnte Rapid dann zum 0:3 nachlegen. Einige Minuten später bekam Dundalk einen zweiten Elfmeter, diesmal war Oduwa gefoult worden. Chris Shields machte es besser als Oduwa zuvor und verwandelte zum 1:3. Es gab noch ein paar weitere Torchancen, aber das 1:3 blieb der Endstand.

Im anderen Gruppenspiel gewann Arsenal bei Molde mit 3:0. Arsenal ist damit schon für die nächste Runde qualifiziert, für Dundalk ist definitiv nach der Gruppenphase Schluss.

SpieleToreGTTDPunkte
Arsenal41221012
Molde448-46
Rapid Wien48716
Dundalk4512-70
Europa League Gruppe B
Molde steht aufgrund des direkten Vergleichs vor Rapid

Sligo Rovers komplettieren FAI Cup-Halbfinale

Sligo Rovers haben das letzte verbleibende Viertelfinalspiel des FAI Cups heute Abend im Elfmeterschießen gewonnen. In einer recht ausgeglichenen Partie konnte keine der beiden Mannschaften in der regulären Spielzeit oder in der Verlängerung ein Tor erzielen. Also musste das Elfmeterschießen entscheiden. Zunächst trafen die beiden ersten Schützen (Ronan Coughlan für Sligo und Conor Clifford für Derry). Dann verschossen die nächsten beiden (Junior Ogedi-Uzokwe traf für Sligo den Pfosten, Conor McCormack schoss für Derry übers Tor). Da anschließend Alex Cooper und Garry Buckley für Sligo verwandelten, Walter Figueira (Latte) und Ibrahim Meite (neben das Tor) für Derry aber nicht, gewann Sligo das Elfmeterschießen mit 3:1 und spielt nun am Sonntag bei Shamrock Rovers um den Einzug ins Finale.

Sligo Rovers 3:1 i.E. (0:0 n.V.) Derry City

Jordan Flores für Puskas-Award nominiert

Dundalks Jordan Flores wird eine besondere Ehre zuteil: Sein Tor aus der Partie gegen Shamrock Rovers im Februar dieses Jahres ist eines der elf für den diesjährigen FIFA Puskas Award nominierten Tore. Flores konkurriert damit mit 10 anderen Spielern und Spielerinnen um FIFAs Tor des Jahres. Die wohl prominentesten Konkurrenten sind dabei Heung-Min Son und Luiz Suarez.

Hier der Link zum offiziellen Nominierungsvideo für das Tor von Flores:
https://www.youtube.com/watch?v=ajqeqB8ZIKc

Champions Cup 2020 ausgesetzt, vier Teilnehmer 2021

Der erst letztes Jahr eingesetzte Unite the Union Champions Cup zwischen den Meistern aus Irland und Nordirland wird dieses Jahr aufgrund von Corona und den damit verbundenen Problemen ausgesetzt. Unter normalen Umständen hätten Shamrock Rovers als irischer Meister und Linfield FC als nordirischer Meister in diesem Wettbewerb gegeneinander antreten sollen. Die beiden Teams sind nun für den Wettbewerb im nächsten Jahr qualifiziert, der auf vier Mannschaften aufgestockt werden soll. Die anderen zwei Teams werden dementsprechend die Topplatzierten des nächsten Jahres sein.

Shamrock Rovers und Dundalk ziehen ins Halbfinale des FAI Cups ein

Shamrock Rovers und Dundalk sind heute ins Halbfinale des FAI Cups eingezogen.

Shamrock Rovers waren auswärts bei Finn Harps gefordert und hatten in der ersten Halbzeit sichtlich Schwierigkeiten mit den schlechten Platzverhältnissen, die beim anhaltenden Regen auch nicht besser wurden. Finn Harps kamen mit den Platzverhältnissen besser zurecht und gingen überraschend durch Treffer von Barry McNamee und Stephen Folan in der 15. und 21. Minute mit 2:0 in Führung. Das war auch der Halbzeitstand. Ab der 50. Minute gab es dann sage und schreibe drei Elfmeter für Shamrock Rovers innerhalb von 5 Minuten, wobei man alle drei durchaus geben kann. Zunächst gab es einen Foulelfmeter, den Finn Harps-Torhüter Mark McGinley gegen Aaron McEneff parierte. Der Ball blieb im Spiel, und Sekunden später pfiff der Schiedsrichter erneut Elfmeter wegen Handspiels. McEneff trat erneut an – und verwandelte diesmal. Minuten später gab es beim nächsten Angriff der Shamrock Rovers erneut Foulelfmeter, und Aaron McEneff verwandelte erneut. Damit stand es 2:2. In der 71. Minute traf Graham Burke dann zum 3:2 für Shamrock Rovers, und die Rovers hatten das Spiel gedreht. Shamrock Rovers ziehen damit ins Halbfinale ein.

Dundalk ging bei Bohemians bereits in der 2. Minute durch Michael Duffy in Führung. In der 15. Minute fiel dann der Ausgleich per Handelfmeter. Andre Wright verwandelte für Bohemians. 20 Minuten später hatte auch Dundalk einen Elfmeter, und David McMillan stellte die Führung wieder her. McMillan war es auch, der drei Minuten später eine hereinkommende Flanke am kurzen Pfosten zum 3:1 einköpfte – nicht ganz unumstritten, denn der Ball schien vor der Flanke bereits die Torauslinie überquert zu haben. Aber im irischen Fussball gibt es bislang keinen VAR…
Das 3:1 war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte hatten Bohemians zunächst durchaus Möglichkeiten zu verkürzen, aber spätestens mit der gelb-roten Karte gegen Michael Barker war die Partie quasi entschieden. Nathan Oduwa legte in den Schlussminuten noch das 4:1 für Dundalk nach.

Im Halbfinale am 29.11. muss Dundalk auswärts bei Athlone Town antreten, Shamrock Rovers empfangen den Sieger der noch ausstehenden Begegnung zwischen Sligo Rovers und Derry City.

Finn Harps 2:3 Shamrock Rovers
Bohemians 1:4 Dundalk

Irland beendet Nations League mit torlosem Unentschieden

Die Torflaute der irischen Nationalmannschaft hält weiter an. Am letzten Spieltag der Nations League trennten sich Irland und Bulgarien in einem insgesamt schwachen Spiel 0:0. Beide Mannschaften traten aufgrund von Corona- und verletzungsbedingten Ausfällen mit nicht eingespielten Aufstellungen an, und das war streckenweise deutlich zu sehen. Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten, dafür wenige zwingende Torchancen. Einem Tor am nächsten kam Irland dabei mit einem Lattentreffer von Robbie Brady in der 68. Minute, aber am Ende war das 0:0 wohl dem Spiel entsprechend. Bulgarien bleibt damit Tabellenletzter und steigt in die Liga C ab, Irland bleibt in Liga B.

Das andere Gruppenspiel gewann Wales gegen Finnland mit 3:1, damit steigt Wales als Gruppenerster auf. Hier also die finale Tabelle der Gruppe:

SpieleToreGTTDPunkte
Wales671616
Finnland675212
Irland614-33
Bulgarien627-52
Nations League Liga B Gruppe 4

Die Torflaute der irischen Nationalmannschaft setzt sich fort

Heute trat Irland am fünften Spieltag der Nations League in Cardiff gegen Wales an. Ein Tor wäre einmal eine willkommene Abwechslung gewesen, aber die Torflaute hält an: Irland verlor mit 0:1. Wenn man das Elfmeterschießen gegen die Slowakei im EM-Playoff im Oktober ausklammert, hat Irland seit dem 03.09. (erster Spieltag der Nations League, 1:1 gegen Bulgarien) nicht mehr getroffen.

Dabei war auch das heutige Spiel den meisten der letzten Spiele ähnlich: Irland spielt eigentlich nicht schlecht, aber bei den Abschlüssen hapert es. Und wenn man selbst nicht trifft, reicht dem Gegner ein einziges Tor zum Sieg. Heute fiel dieser Treffer in der 67. Minute. Kurz vor Schluss sah dann noch Jeff Hendrick für eine Notbremse die rote Karte. Alles in Allem war es also aus irischer Sicht mal wieder ein enttäuschender Spieltag.

In der anderen Partie der Gruppe gewann Finnland in Bulgarien mit 2:1. Damit sieht die Gruppe nun folgendermaßen aus:

SpieleToreGTTDPunkte
Wales540413
Finnland562412
Irland514-32
Bulgarien527-51
Nations League Liga B Gruppe 4

Longford Town steigt auf

Longford Town hat heute das Playoff-Finale gewonnen und steigt nach 4 Jahren in der First Division wieder in die Premier Division auf. Shelbourne muss nach nur einem Jahr wieder runter in die First Division.

Das Playoff-Finale wurde auf neutralem Boden im Richmond Park (St. Patrick’s Athletics Stadion) ausgetragen. Besonders ansehnlich war die Partie nicht, was wohl auch an den recht windigen Bedingungen lag. Ein Klassenunterschied war zwischen den beiden Mannschaften nicht erkennbar, erst recht nicht, nachdem Shelbourne ab Mitte der ersten Hälfte in Unterzahl waren. Shelbournes Luke Byrne hatte Longfords Rob Manley in der 25. Minute im Strafraum zu Fall gebracht. Da Byrne bereits einige Minuten zuvor Gelb gesehen hatte, bedeutete das Gelb-Rot für Byrne und Elfmeter für Longford. Der Gefoulte trat selbst an – und verschoss. Es blieb also vorerst beim 0:0, mit dem es auch in die Kabine ging. In der 54. Minute hatte Rob Manley dann mehr Glück und traf zur Führung für Longford. Drei Minuten später hatte Longford den Ball erneut im Tor untergebracht, der zweite Treffer wurde aber wegen Abseits nicht gegeben. So blieb das 1:0 für Longford das einzige Tor der Partie, und dementsprechend steigt Longford auf, Shelbourne steigt ab.

Shelbourne 0:1 Longford Town