Pokalüberraschungen und Trainerrücktritte

Eigentlich könnte ich heute wieder mehrere Beiträge schreiben, ich versuche aber mal, es in einen zu packen. Ich fange mal an mit dem FAI Cup, und nachdem die erste Runde keine Überraschungen bereit hielt, war es in der zweiten anders, und leider (aus meiner Sicht) war Cork City betroffen: Galway United, das in der First Division nicht gerade eine überzeugende Saison abliefert, schlug Cork City mit 1:0. Das Tor fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte einer Partie, in der Cork City eine schwache Leistung bot und Galway mit mehr Einsatz das bessere Team war. Damit kommt es dieses Jahr definitiv nicht zur gleichen Finalbegegnung wie in den letzten vier Jahren, da mit Cork City einer der Finalisten schon raus ist.

Eine Freistoßsituation war eine der wenigen Chancen, die Cork City sich in Galway erspielte

Der andere Finalist der letzten vier Jahre, Titelverteidiger Dundalk, hatte in Derry Mühe, kam dann aber doch nach Verlängerung weiter. Bis ins Elfmeterschießen ging die Partie Bohemians gegen Longford, wo sich am Ende dann aber doch der Favorit durchsetzte. Favorisiert war nach den Ergebnissen der letzten Wochen auch St. Patrick’s Athletic bei UCD, hier gab es aber die zweite Überraschung: UCD gewann unter dem neuen Trainer mit 3:1, was dann noch Konsequenzen hatte – dazu weiter unten mehr. Acht Tore und vier Platzverweise gab es bei Sligo Rovers gegen Limerick, nach Toren stand es dort am Ende 6:2, nach Platzverweisen 1:3.

Bohemians 4:3 i.E. (1:1 n.V.) Longford Town
UCD 3:1 St Patrick’s Athletic
Derry City 2:3 n.V. Dundalk
Galway United 1:0 Cork City
Shamrock Rovers 4:0 Drogheda United
Glengad United 0:2 Waterford
Sligo Rovers 6:2 Limerick
Crumlin United 3:1 Lucan United

Trainerrücktritte bei St. Patrick’s Athletic und Longford Town

Nun also zu den Konsequenzen der Niederlage von St. Patrick’s Athletic: Einen Tag nach der Niederlage ist Trainer Harry Kenny zurückgetreten, wie der Verein bekannt gab. Kenny war bereits seit Längerem in der Kritik, da er, gemessen an der Qualität des Kaders, eigentlich besser dastehen sollte. Das Pokalaus war nun wohl der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Wer nun für den Rest der Saison übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Fast zeitgleich mit der Rücktrittsmeldung von Harry Kenny gab es noch eine ähnliche Meldung aus Longford: Neale Fenn ist zurückgetreten, was zuerst einmal, ausgehend von der Tabellenposition und dem bisherigen Saisonverlauf überraschend aussieht, denn Longford hat noch Aufstiegschancen. Das tags zuvor im Elfmeterschießen verlorene Pokalspiel hat auch nichts damit zu tun, denn bereits in dem Spiel saß Fenn nicht mehr auf der Bank, sein bisheriger Assistent Daire Doyle, der jetzt auch die Mannschaft für den Rest der Saison übernimmt, war bereits dort der Chef an der Seitenlinie. Wenn man Gerüchten glaubt, hat Fenn ein Angebot von Cork City, was der Grund für den Rücktritt sein soll. Von Cork City hat man zu dem Thema bislang nichts Offizielles gehört, Fenn soll aber beim Pokalspiel in Galway gesehen worden sein.

Maciej Tarnogrodzki übernimmt bei UCD

Zwei Tage nach der Trennung von Collie O’Neill hat UCD offiziell seinen Nachfolger ernannt: Maciej Tarnogrodzki, bisher UCDs U19-Trainer, übernimmt die erste Mannschaft. Tarnogrodzki ist seit Anfang 2017 im Verein. Vorher war er einige Zeit bei Bray Wanderers, wo er in der Saison 2015 ebenfalls den Schritt vom U19-Trainer zur ersten Mannschaft gemacht hat, damals aber nur vorübergehend für einige Wochen als Interimstrainer. Das scheint hier jetzt nicht der Fall zu sein, zumindest ist keine Rede davon, dass das nur eine Interimslösung ist.

UCD trennt sich von Collie O’Neill

UCD hat heute Abend überraschend die Trennung von Trainer Collie O’Neill bekannt gegeben. Auch wenn UCD akut abstiegsgefährdet ist und das 1:10 gegen Bohemians am Freitag auch ein sehr schwaches Ergebnis war, war eigentlich nicht damit gerechnet worden, dass O’Neill gehen muss, zumal die zuletzt schlechten Ergebnisse auch damit erklärbar sind, dass UCD wie kein anderes Team in der Liga diesen Sommer Spieler ziehen lassen musste. O’Neill hatte den Posten bei UCD zum Beginn der Saison 2015 angetreten, war also in seiner fünften Saison. Wer jetzt seine Nachfolge antritt, ist noch offen.

Hoban-Hattrick in der Anfangsviertelstunde ebnet Ligapokal-Finaleinzug für Dundalk

Dundalk ist heute mit einem deutlichen Sieg gegen Bohemians ins Finale des Ligapokals eingezogen. Bohemians mussten auf ihren gesperrten Stammtorhüter James Talbot verzichten, was vielleicht mit zu dem deutlichen Ergebnis beigetragen hat. Jedenfalls legte Dundalk von Anfang an offensiv los, und Patrick Hoban erzielte drei Tore innerhalb der ersten Viertelstunde, ein klassischer Hattrick. Nach so einem Start war die Partie eigentlich schon gelaufen. Noch vor der Pause erhöhte Patrick McEleney zum 4:0 für Dundalk, in der zweiten Halbzeit trafen erneut Patrick Hoban und Daniel Kelly für Dundalk, Ross Tierney erzielte den Ehrentreffer für Bohemians. Das Finale im Ligapokal lautet also Derry City gegen Dundalk und wird am 14. September ausgetragen. Wer dann Heimrecht hat, wird noch ausgelost.

Dundalk 6:1 Bohemians

Shamrock Rovers gewinnen deutlich in Waterford

Neben dem Ligapokal-Halbfinale fand heute auch ein Nachholspiel in der Premier Division statt. Shamrock Rovers waren zu Gast in Waterford, und auch die Rovers waren in Torlaune: Zwei Tore von Jack Byrne vor der Halbzeitpause, zwei von Aaron Greene und eins von U19-Spieler Thomas Oluwa nach der Halbzeit sorgten für einen klaren Sieg in Waterford, an dem auch der Ehrentreffer durch Cory Galvin nichts ändern konnte.

Waterford 1:5 Shamrock Rovers

Dan Carr wechselt von Shamrock Rovers zu Apollon Limassol

Apollon Limassol hat die Begegnung mit Shamrock Rovers in der Europa League-Qualifikation offenbar auch als Gelegenheit genutzt, Spieler zu scouten. Vor ein paar Tagen sickerte durch, dass Shamrock Rovers ein Angebot für einen Wechsel von Dan Carr nach Limassol erhalten haben. Am Freitag, als Carr nicht im Aufgebot der Rovers bei Derry City war, bestätigte Rovers-Trainer Stephen Bradley das Gerücht und sagte, Carr sei zum Medizincheck in Zypern. Heute hat Apollon Limassol nun die Verpflichtung offiziell bekannt gegeben. Da Carr noch einen Vertrag bis Ende 2020 hatte, wird eine Ablösesumme fällig, über die beide Vereine aber Stillschweigen vereinbart haben.

Bohemians gewinnen zweistellig gegen UCD

Bohemians haben am Freitagabend etwas geschafft, was es in der League of Ireland schon fast 60 Jahre nicht mehr gab: Ein zweistelliges Ergebnis. Die Halbzeitführung von 2:0 gegen UCD war noch nicht ungewöhnlich, in der zweiten Halbzeit öffneten sich dann alle Schleusen: Nach 52 Minuten stand es schon 5:0, am Ende stand es 10:1. Vier der 10 Tore erzielte der im Sommer verpflichtete Andre Wright, drei Tore gingen auf das Konto von Daniel Mandroiu. Das letzte zweistellige Ergebnis liegt, wie schon erwähnt, fast 60 Jahre zurück: Am 20.03.1960 gewann Cork Hibernians mit ebenfalls 10:1 gegen Transport FC. Cork Hibernians ging 1976 Konkurs und wurde aufgelöst, Transport FC aus Dublin spielt heute in einer der unteren Divisionen der Leinster Senior League.
Aber zurück in die Gegenwart: Durch diesen deutlichen Sieg haben Bohemians auch den dritten Tabellenplatz von Derry City zurückerobert, das zu Hause gegen Shamrock Rovers verloren hat. Einen weiteren Positionswechsel gab es auf den Plätzen 7 und 8: Cork City gewann in Waterford mit 2:1 und verdrängte damit Waterford auf den 8. Platz.

Bohemians 10:1 UCD
Derry City 0:2 Shamrock Rovers
St. Patrick’s Athletic 2:1 Sligo Rovers
Waterford 1:2 Cork City
Dundalk 5:0 Finn Harps

Deutlicher Sieg auch für Drogheda United

Drogheda United hat in der First Division ebenfalls einen deutlichen Sieg hingelegt, wenn auch nicht zweistellig. Der Tabellenletzte aus Wexford wurde mit 6:0 geschlagen. Damit hat Drogheda, falls am Ende noch die Tordifferenz in der Aufstiegsfrage wichtig werden sollte, diese etwas aufgebessert.
Nicht mehr aufsteigen kann jetzt definitiv der letztjährige Absteiger aus Limerick. Durch das Unentschieden gegen Athlone Town ist der Rückstand auf den letzten Playoff-Platz jetzt nicht mehr aufzuholen.

Bray Wanderers 3:3 Cobh Ramblers
Cabinteely 0:1 Galway United
Drogheda United 6:0 Wexford
Limerick 1:1 Athlone Town
Longford Town 0:2 Shelbourne

Schottischer Challenge Cup: Bohemians spielen auswärts, Waterford zu Hause

Heute wurde die dritte Runde im schottischen Challenge Cup ausgelost und damit die Runde, in der die Teams aus der League of Ireland einsteigen. Die irischen Teilnehmer sind Bohemians, die schon im letzten Jahr dabei waren, und Waterford, das quasi als Trostpreis für die Nichtzulassung zur Europa League-Qualifikation den Platz im Challenge Cup bekommen hat.

Wie auch in den Vorjahren bekommt ein irisches Team ein Heimspiel, das andere ein Auswärtsspiel. Das Auswärtsticket geht dabei diesmal an Bohemians, die zum schottischen Drittligisten Airdrieonians FC reisen. Waterford empfängt die U21 von Hearts of Midlothian. Die Spiele werden am 7. oder 8. September ausgetragen.

Dundalk verliert auch das Rückspiel gegen Slovan Bratislava

1:3
(1:4 nach Hin- und Rückspiel)

Nach der Hinspielniederlage letzte Woche hat Dundalk auch das Rückspiel gegen Slovan Bratislava verloren. Die Partie, die im Tallaght Stadium in Dublin ausgetragen wurde, ging mit 1:3 verloren, wobei das Ergebnis eigentlich nicht so recht den Spielverlauf widerspiegelt. Dundalk hatte über weite Strecken mehr vom Spiel und mehr Torchancen, aber eine mangelnde Chancenverwertung (einschließlich eines nicht verwandelten Handelfmeters in der zweiten Hälfte), kombiniert mit Problemen, die schnellen Offensivspieler von Slovan bei Kontern im Griff zu behalten, führten im Endeffekt zu diesem Ergebnis. Damit ist die europäische Reise für Dundalk wieder einmal zu Ende. Der Focus geht nun also zurück aufs nationale Geschehen.

FAI Cup: Longford gewinnt Nachholspiel

A propos nationales Geschehen: Das am Wochenende abgesagte Erstrundenspiel im FAI Cup zwischen Longford und Athlone wurde heute Abend nachgeholt. Longford gewann die Partie und steht damit in der zweiten Runde, wo ein Auswärtsspiel bei Bohemians wartet.

Longford Town 3:1 Athlone Town

Derry empfängt Dundalk in zweiter Runde des FAI Cups

Auch wenn die auf Dienstag verlegte Erstrundenpartie zwischen Longford und Athlone noch zu spielen ist, wurde heute bereits die zweite Runde des FAI Cups ausgelost. Das Topspiel wird dabei in Derry stattfinden: Derry City empfängt Dundalk. Einer dieser beiden Vereine wird dieses Jahr im Pokal also nicht weit kommen. Mindestens ein Non-League-Verein wird weiter kommen, denn Crumlin United empfängt in der zweiten Runde Lucan United. Die längste Anreise wird Waterford haben, das bei Glengad United im äußersten Norden Irlands antreten muss. Hier alle Partien im Überblick:

Glengad United – Waterford
Sligo Rovers – Limerick
UCD – St Patrick’s Athletic
Shamrock Rovers – Drogheda United
Derry City – Dundalk
Galway United – Cork City
Crumlin United – Lucan United
Bohemians – Longford Town/Athlone Town

Cork City benötigt Elfmeterschießen gegen Cabinteely

Eine klassische Pokalsensation gab es in der diesjährigen ersten Hauptrunde des FAI Cups nicht, einige Favoriten taten sich aber schwer. Einer davon war Vorjahresfinalist Cork City, der bei Cabinteely aus der First Division ran musste. Zuerst schien alles nach Plan zu laufen, Cork City ging nach 20 Minuten durch Conor McCarthy mit 1:0 in Führung. Aber wie so oft in dieser Saison reichte diese Führung nicht, denn Cabinteely konnte eine Viertelstunde vor Ende der regulären Spielzeit ausgleichen. Es folgte die Verlängerung, in der Cabinteely dann sehr bald in Führung ging, und es sah schon danach aus, als sollte Cabinteely diese Führung über die Zeit bringen, als Cork Citys Ronan Hurley in der 120. Minute den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Das Elfmeterschießen musste also entscheiden, und in diesem hielt Cork Citys Mark McNulty gleich den ersten Elfmeter gegen Cabinteelys Robert Manley. Alle weiteren Elfmeter wurden verwandelt, so dass Cork City dann doch in die zweite Runde einziehen konnte.

Einen Last-Minute-Sieg nach ereignisreicher Schlussphase gab es für Bohemians gegen Shelbourne. Nach torloser erster Hälfte war Shelbourne in der 62. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Dann kamen die letzten 10 Minuten: Shelbourne erhöhte in der 81. Minute auf 2:0, verlor dann zwei Minuten später einen Spieler nach gelb-roter Karte wegen Zeitspiels. In der 85. Minute verkürzten Bohemians auf 1:2, bevor ein Doppelschlag von Daniel Mandroiu in den Spielminuten 88 und 90+1 das Spiel zugunsten der Bohemians drehte.

Den höchsten Sieg des Wochenendes fuhren Sligo Rovers ein, die bei Glebe North in Balbriggan mit 8:0 gewannen.
Die Partie Longford Town – Athlone Town musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden und wird am Dienstag nachgeholt.

Premier Division gegen Premier Division
Shamrock Rovers 1:0 Finn Harps

Premier Division gegen First Division
St. Patrick’s Athletic 2:1 Bray Wanderers
Bohemians 3:2 Shelbourne
Cabinteely 4:5 i.E. (2:2 n.V.) Cork City
Cobh Ramblers 0:1 Dundalk
Derry City 1:0 Wexford

Premier Division gegen Non-League
UCD 5:2 Letterkenny Rovers
Maynooth University Town 0:2 Waterford
Glebe North 0:8 Sligo Rovers

First Division gegen First Division
Longford Town (abges.) Athlone Town

First Division gegen Non-League
Cobh Wanderers 0:1 Limerick
Collinstown 1:2 Galway United
Drogheda United 2:1 Avondale United

Non-League gegen Non-League
Lucan United 2:1 Killester Donnycarney
Crumlin United 3:1 Malahide United
St Michael’s AFC 7:8 i.E. (0:0 n.V.) Glengad United