Irland verliert Tabellenführung nach torlosem Unentschieden in Georgien

Irland ist heute im EM-Qualifikationsspiel in Georgien nur zu einem torlosen Unentschieden gekommen. Gesehen habe ich von der Partie nur einzelne Szenen, aber es war wohl ein eher schwaches Spiel mit wenigen Torchancen. Die besten Chancen waren ein Kopfball von John Egan an den Pfosten in der Anfangsphase und zwei Torschüsse vom Debütanten Aaron Connolly in den letzten Minuten des Spiels.

Da Dänemark im anderen Gruppenspiel mit 1:0 gegen die Schweiz gewonnen hat, haben die Dänen aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz die Führung in der EM-Qualifikationsgruppe D übernommen. Der aktuelle Stand:

Pl Land Sp To GT TD Pkt
1. dfs_fl_daenemark Dänemark 6 16 5 11 12
2. dfs_fl_irland Irland 6 6 2 4 12
3. Schweiz 5 10 5 5 8
4. Georgien 6 4 8 -4 5
5. Gibraltar 5 0 16 -16 0

Cork City sichert Klassenerhalt

Cork City hat heute Abend mit einem 3:2-Sieg über UCD den Klassenerhalt gesichert. Tore von Karl Sheppard, Daire O’Connor und Conor McCormack bescherten Cork City den ersten Heimsieg seit fünf Monaten (damals ebenfalls gegen UCD) in einem Spiel, in dem es für beide um wichtige Punkte im Abstiegskampf ging. UCD ist durch die Niederlage nun fast abgestiegen, die zwischen Cork City und UCD rangierenden Finn Harps können von UCD aufgrund der Tordifferenz eigentlich nicht mehr eingeholt werden. Es läuft also darauf hinaus, dass UCD direkt absteigt und Finn Harps in die Playoffs gehen.

Am oberen Ende der Tabelle hat Dundalk bei Bohemians verloren, was die Bohemians der Qualifikation für den internationalen Wettbewerb einen großen Schritt näher bringt.

(vorgezogen auf Dienstag)
Waterford 2:0 Sligo Rovers
(heute)
Bohemians 2:1 Dundalk
Cork City 3:2 UCD
Shamrock Rovers 1:0 Finn Harps

Cabinteely siegt im Elfmeterschießen in Longford

Cabinteely hat sich in der ersten Playoff-Runde gegen Longford durchgesetzt. Nach dem 0:0 im Hinspiel gab es im Rückspiel ein 1:1 nach regulärer Spielzeit und Verlängerung, und da die Auswärtstorregel hier nicht gilt, musste das Elfmeterschießen entscheiden. Cabinteelys Torwart Stephen McGuinness konnte dabei drei Elfmeter parieren, so dass Cabinteely das Elfmeterschießen gewann und in die nächste Runde einzieht, wo der Gegner Drogheda United sein wird.

Longford Town 1:3 i.E. (1:1 n.V.) Cabinteely

Waterford verliert in der Nachspielzeit bei Stenhousemuir

Der Ausflug in den schottischen Challenge Cup ist für Waterford beendet. Heute Abend verlor Waterford mit 2:3 bei Stenhousemuir, wobei der entscheidende Treffer für die Schotten erst in der Nachspielzeit fiel.

Stenhousemuir 3:2 Waterford

Bohemians gewinnen mit Glück gegen Cork City

Bohemians haben heute Abend Platz 3 in der Tabelle zurückerobert. Gegen ein eigentlich ungefähr gleichwertiges Cork City reichte ein glückliches Tor kurz nach der Halbzeitpause: Ein Schuss von Derek Pender wurde eigentlich von Cork Citys Torhüter Tadhg Ryan gefangen, bei der Landung rutschte Ryan aber unglücklich weg und fiel mit dem Ball ins Tor. Aus Cork Citys Sicht ein klarer Fall von „wenn du kein Glück hast, kommt auch noch Pech dazu“, denn vor der Halbzeitpause war Cork City eigentlich der Führung näher gewesen, konnte aber einige Chancen nicht verwandeln. Cork City ist damit leider immer noch nicht gesichert, Bohemians zieht durch den Sieg an Derry vorbei, das in Dundalk verlor.
Den Klassenerhalt gesichert hat jetzt Waterford, das durch einen Sieg bei St. Patrick’s Athletic die nötigen Punkte einfuhr.

Bohemians 1:0 Cork City
Dundalk 1:0 Derry City
St. Patrick’s Athletic 0:2 Waterford
Finn Harps 0:0 UCD
Sligo Rovers 0:0 Shamrock Rovers

Torloser Auftakt der Playoffs

Das Hinspiel der ersten Playoff-Runde zwischen Cabinteely und Longford Town ging heute Abend torlos zu Ende. Damit ist vor dem Rückspiel am nächsten Freitag nach wie vor alles offen.

Cabinteely 0:0 Longford Town

Bohemians U19 vergibt Elfmeter bei 1:1 gegen PAOK

1:1

Bei der zweiten Teilnahme in der UEFA Youth League haben Bohemians es dieses Jahr in der ersten Runde mit PAOK Saloniki aus Griechenland zu tun. Das Hinspiel fand heute Abend vor 1227 Zuschauern in Dublin statt, und es endete durch zwei frühe Tore 1:1 unentschieden. Bohemians gingen in der 6. Minute mit 1:0 in Führung, PAOK glich in der 10. Minute aus. In der 34. Minute hatten Bohemians die Chance zur erneuten Führung per Foulelfmeter, doch der griechische Torhüter konnte den Schuss halten.
Nach den Statistiken im UEFA-Ticker zu urteilen, war es ein Spiel auf Augenhöhe mit ungefähr gleich vielen Chancen auf beiden Seiten, somit ist das Unentschieden schlussendlich wohl gerecht. Das Rückspiel findet in zwei Wochen in Griechenland statt.

John Delaney tritt zurück

Der ehemalige CEO der FAI, John Delaney, der seit März auf dem neugeschaffenen Posten des „Executive Vice President“ saß, ist gestern Abend zurückgetreten. Das gab die FAI bekannt.

Delaney hatte seinen Posten aufgrund der Turbulenzen in der FAI (über die ich hier relativ wenig geschrieben habe) ruhen lassen, stand aber weiter auf der Gehaltsliste der FAI. Jetzt hat man sich offenbar auf ein Abfindungspaket geeinigt, über dessen Höhe in den Medien munter spekuliert wird.

Sportminister Shane Ross begrüßte heute den Rücktritt, sagte aber auch, dass Details zum Abfindungspaket offengelegt werden müssen, bevor wieder öffentliche Fördergelder an die FAI gezahlt werden können, die seit April eingefroren sind.

Dundalk zieht mit spätem Tor ins FAI Cup-Finale ein

Das zweite Halbfinale des diesjährigen FAI Cups fand heute in Sligo statt. Vor gut 4000 Zuschauern empfingen Sligo Rovers den Titelverteidiger Dundalk. Dundalk war natürlich Favorit, aber Sligo Rovers trugen ihren Teil zu einem Spiel bei, das jedes der beiden Teams hätte gewinnen können. Dabei musste Sligo schon früh wechseln, da Stürmer Romeo Parkes schon in der 12. Minute mit einer Knieverletzung raus musste. Trotzdem hielt Sligo gut dagegen und hätte in der 23. Minute einen Foulelfmeter bekommen können, aber der Schiedsrichter sah das offenbar anders. Weitere Chancen gab es auf beiden Seiten, aber die besseren hatte mit zunehmender Spieldauer Dundalk. In den Schlussminuten sah es eigentlich schon danach aus, als ob das Spiel torlos enden würde und es in einigen Tagen ein Wiederholungsspiel in Dundalk gibt, aber in der 89. Minute fiel dann doch noch das Tor: Ein Freistoß aus halblinker Position wurde im Strafraum per Kopf quergelegt, und der hereinlaufende Michael Duffy traf mit Links ins linke untere Eck. In der Nachspielzeit passierte nicht mehr viel, und damit zieht Dundalk zum fünften Mal in Folge ins Finale ein. Das Finale findet am 3. November wie üblich im Aviva-Stadion in Dublin statt.

Sligo Rovers 0:1 Dundalk

Da nun mit Dundalk und Shamrock Rovers die beiden Teams, die schon als Erster und Zweiter der Liga feststehen, ins Finale eingezogen sind, qualifiziert sich auch der Ligavierte für die Europa League-Qualifikation. Stand jetzt sieht es also danach aus, dass es da einen Dreikampf zwischen Derry City, Bohemians und St. Patrick’s Athletic um zwei internationale Plätze geben wird.

Shamrock Rovers erreichen FAI Cup-Finale

Im ersten der beiden Halbfinals des diesjährigen FAI Cups trafen sich heute Abend im ausverkauften Dalymount Park Bohemians und Shamrock Rovers zum Dublin-Derby. Dieses Derby ist ja aufgrund der Rivalität der beiden Vereine sowieso schon etwas speziell, als Halbfinalbegegnung dann natürlich besonders. Shamrock Rovers gingen früh in Führung, als Graham Burke in der 5. Minute eine Ecke am kurzen Pfosten einköpfte. Anschließend gab es erst mal ein paar Minuten Spielunterbrechung, weil aus dem Gästeblock ein paar Pyros aufs Feld flogen. Anschließend entwickelte sich eine verbissene, aber meist nicht überhart geführte Partie, in der Shamrock Rovers etwas besser waren, aber die Führung lange nicht ausbauen konnten. Die wohl vorentscheidende Szene gab es dann in der 75. Minute, als Bohemians-Spieler Daniel Mandroiu für ein Foul mit den Stollen voraus glatt Rot sah. Bohemians waren dann also zu Zehnt, und wenige Minuten später konnte Aaron Greene das 2:0 für Shamrock Rovers nachlegen und damit die Partie entscheiden. Shamrock Rovers stehen damit zum ersten Mal seit 2010 wieder im Finale des FAI Cups. Der Gegner wird am Sonntag ermittelt.

Bohemians 0:2 Shamrock Rovers

Derry City rückt auf Platz 3 vor

Bohemians haben heute Abend nicht nur das Pokalhalbfinale verloren, sondern auch (zumindest bis zum nächsten Spieltag) den dritten Platz in der Liga. Derry City empfing im Nachholspiel Cork City und gewann letztlich klar mit 4:0. Dadurch ist Derry jetzt Tabellendritter. Cork City wartet dagegen weiterhin auf den ersten Sieg unter Neale Fenn und braucht nach wie vor einige Punkte, um den Klassenerhalt zu sichern.

Derry City 4:0 Cork City

Dundalk ist erneut Meister

Dundalk hat sich heute Abend im Spitzenspiel gegen Shamrock Rovers erneut die irische Meisterschaft gesichert. Durch den 3:2-Sieg beträgt der Vorsprung nun 15 Punkte bei noch ausstehenden vier Spieltagen. Shamrock Rovers müssen sich mit Platz 2 begnügen, haben den aber sicher.

In der Anfangsphase der Partie versuchten Shamrock Rovers, die Kontrolle zu übernehmen und Druck aufzubauen, was aber nur bedingt gelang. Dundalk ging dann in der 28. Minute durch einen Kopfball von Sean Hoare nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Robbie Benson auf 2:0, als eigentlich schon fast jeder mit dem Pausenpfiff rechnete.

Nach der Pause verkürzte Aaron Greene in der 55. Minute auf 1:2, was aber nur wenige Minuten später durch Michael Duffys 3:1 wieder gekontert wurde. In der 65. Minute kamen Shamrock Rovers durch Aaron McEneff noch einmal auf 2:3 heran, als Dundalks Abwehr kurz etwas von der Rolle war. Bei dem Spielstand blieb es dann aber, und nach dem Schlusspfiff gab es die zu erwartenden Jubelszenen, da die Meisterschaft unter Dach und Fach ist.

Dundalk 3:2 Shamrock Rovers

Dundalk baut Vorsprung aus

An einem Wochenende mit sehr wenigen Toren in der Premier Division hat Dundalk am Freitagabend den Vorsprung an der Spitze der Premier Division ausbauen können. Ein 1:0 in Waterford reichte dazu, da Shamrock Rovers gegen St. Patrick’s Athletic nicht über ein torloses Unentschieden hinaus kamen. Dieses Unentschieden reichte Shamrock Rovers aber, um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb für die nächste Saison zu sichern. Den Klassenerhalt auch rechnerisch gesichert haben Sligo Rovers durch ein 2:0 bei UCD.

Cork City 0:0 Finn Harps
Derry City 0:0 Bohemians
UCD 0:2 Sligo Rovers
Waterford 0:1 Dundalk
Shamrock Rovers 0:0 St. Patrick’s Athletic

First Division endet mit Kantersieg von Shelbourne

Shelbourne, das bereits als Aufsteiger feststand, hat am letzten Spieltag der First Division einen Kantersieg gegen Limerick gefeiert. Mit 7:0 wurde Limerick nach Hause und in eine ungewisse Zukunft geschickt (da läuft ja ein Insolvenzverfahren). Auf den Playoff-Plätzen gab es keine Verschiebungen mehr, und so werden in der ersten Runde der Playoffs Cabinteely und Longford Town aufeinander treffen. Der Sieger dieser Begegnung muss gegen Drogheda United antreten, und der Sieger daraus dann gegen den 9. der Premier Division.

Athlone Town 2:2 Galway United
Bray Wanderers 4:1 Drogheda United
Shelbourne 7:0 Limerick
Cobh Ramblers 1:3 Longford Town
Wexford 1:2 Cabinteely

Bohemians komplettieren FAI Cup-Halbfinale

Im noch verbliebenen vierten Viertelfinalspiel des diesjährigen FAI Cups haben die Bohemians Crumlin United mit 2:0 geschlagen. Die Partie war in den Richmond Park verlegt worden, da Crumlins eigener Platz aus Kapazitäts- und Sicherheitsgründen als nicht adäquat betrachtet wurde. Die 2150 Zuschauer, die heute Abend bei der Partie anwesend waren, hätten dort wohl nicht Platz gefunden. Je ein Tor in der ersten und in der zweiten Hälfte des Spiels reichten Bohemians zum ungefährdeten Weiterkommen. Im Halbfinale ist nun im Derby gegen Shamrock Rovers mit einem ausverkauften Dalymount Park zu rechnen.

Crumlin United 0:2 Bohemians

Galway gewinnt Nachholspiel

Ein Nachholspiel in der First Division gab es heute Abend auch noch: Galway United schlug Limerick.

Galway United 3:2 Limerick