Cork City und Shamrock Rovers erreichen zweite Runde der Europa League-Qualifikation

Die Hinspielergebnisse der letzten Woche ließen schon ahnen, dass Shamrock Rovers und Cork City gute Chancen aufs Weiterkommen haben, Derry City dagegen nicht. Genau so ist es dann auch gekommen.

4:2
(6:2 nach Hin- und Rückspiel)

Eine Halbzeit lang tat sich Cork City recht schwer gegen Levadia Tallinn. Levadia ging nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung, Cork glich nach rund einer halben Stunde durch Karl Sheppard aus, nur um Minuten später wieder in Rückstand zu geraten. In der Entstehung des zweiten Levadia-Tores gab es aber meiner Ansicht nach (und nach der Ansicht vieler anderer im Stadion) ein Handspiel, das der Schiedsrichter nicht gepfiffen hat. Mit 1:2 ging es also in die Pause.
Die zweite Hälfte war dann noch keine Minute alt, als Sean Maguire den Ausgleich zum 2:2 erzielte. In der Folge hatte Cork die Partie besser im Griff, und in der Schlussphase komplettierte Maguire mit dem 3:2 und 4:2 seinen Hattrick in der Partie.
Corks Gegner in der nächsten Runde ist AEK Larnaca aus Zypern.

1:0
(2:0 nach Hin- und Rückspiel)

Shamrock Rovers waren letzte Woche mit einem knappen 1:0-Sieg aus Island zurückgekehrt, und heute konnte dieses Ergebnis auf heimischem Boden wiederholt werden. Graham Burke erzielte in der 20. Minute das Tor für die Rovers gegen UMF Stjarnan.
In der nächsten Runde wartet nun ein wahrscheinlich deutlich stärkerer Gegner: Mlada Boleslav aus Tschechien.

1:4
(2:10 nach Hin- und Rückspiel)

Wie im Hinspiel gab es auch im Rückspiel für Derry City nichts zu holen. Im Showgrounds in Sligo (Derrys Stadion ist ja im Umbau, und Maginn Park erfüllt die UEFA-Anforderungen nicht) verlor Derry mit 1:4, damit steht in der Gesamtwertung ein ernüchterndes 2:10 zu Buche. Damit ist das europäische Abenteuer für Derry bereits nach einer Runde wieder beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.