Cork City scheitert klar in Trondheim

3:0
(5:0 nach Hin- und Rückspiel)

Schon nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel gegen Rosenborg sah es für ein Weiterkommen in der Europa League-Qualifikation nicht gut aus, aber vielleicht, wenn man ein frühes Tor erzielt…

Das hat leider nicht geklappt. Die erste Halbzeit im Rückspiel in Trondheim war sehr ähnlich zur ersten Halbzeit im Hinspiel. Cork City begann offensiv, Rosenborg eher etwas abwartend. Gegen Mitte der ersten Hälfte übernahm Rosenborg die Initiative und erzielte zwei Tore, bei denen Cork Citys Abwehr nicht besonders gut aussah. Mit 0:2 aus Sicht von Cork City ging es also in die Kabine. In der zweiten Hälfte war durchaus noch ein Bemühen von Cork City zu sehen, zumindest einen Ehrentreffer zu erzielen, aber der norwegische Torwart und je einmal der Pfosten und die Latte verwehrten diesen Ehrentreffer. Statt dessen legte Rosenborg Mitte der zweiten Hälfte noch ein Tor nach und stellte damit den Endstand her.

Damit ist Cork City für diese Saison als letztes irisches Team aus der Europa League-Qualifikation ausgeschieden. Enttäuschend ist dabei, dass in keinem der Spiele gegen Legia Warschau und Rosenborg Trondheim auch nur ein einziges Tor erzielt werden konnte. Ich hoffe, das läuft nächstes Jahr wieder besser…

Ein irisches Team, das möglicherweise diese Saison noch im europäischen Wettbewerb antreten kann, ist die U19 von Bohemians in der Youth League. Ob die U19 an der Youth League teilnehmen kann, entscheidet sich in den nächsten zwei Wochen, wenn die Champions League-Playoffs ausgespielt werden. Mal abwarten, ob das klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.