Bohemians und Sligo im schottischen Challenge Cup eine Runde weiter

Beim ersten Auftritt irischer Vereine im schottischen Challenge Cup war im letzten Jahr schon nach einer Runde Schluss, dieses Jahr sieht es besser aus: Sowohl Bohemians als auch Sligo Rovers sind eine Runde weiter.

Bohemians waren auswärts bei Peterhead FC zu Gast und nutzten die Gelegenheit, um einigen Nachwuchsspielern etwas Spielzeit in der ersten Mannschaft zu geben, traten also nicht mit der stärksten Elf an. Zur Halbzeit war die Partie noch torlos, in der 63. Minute erzielte Kevin Devaney dann das einzige Tor des Spiels, das Bohemians in die nächste Runde befördert.

Sligo Rovers durften zu Hause ran und hatten den Nachwuchs von Livingston FC zu Gast. Anders als Bohemians trat Sligo weitestgehend mit der Stammelf an, musste aber gleich zu Anfang der Partie ein Gegentor verdauen. Im weiteren Verlauf der Partie übernahm Sligo aber die Kontrolle, glich in der 15. Minute durch Michael Drennan aus und legte in der zweiten Halbzeit drei weitere Tore nach (zwei davon wieder durch Drennan). Somit steht am Ende der Partie ein klares 4:1 für Sligo auf dem Ergebniszettel.

Peterhead 0:1 Bohemians
Sligo Rovers 4:1 Livingston U21

Die Begegnungen der nächsten Runde werden am Dienstag ausgelost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.