Jack Byrne verlässt Shamrock Rovers und geht nach Zypern

Zwei Spielzeiten lang war Jack Byrne der Spielmacher von Shamrock Rovers und hat den Verein zum Pokalsieg 2019 und zur Meisterschaft 2020 geführt. In beiden Spielzeiten wurde er von der Spielergewerkschaft PFAI zum Spieler des Jahres bestimmt. Jetzt geht er eine neue Herausforderung an und ist damit in dieser Winterpause der prominenteste Abgang der League of Ireland: Jack Byrne wechselt zu APOEL Nikosia nach Zypern. Er erhält dort einen Zweieinhalbjahres-Vertrag.

Ein Wechsel nach Zypern ist für einen irischen Spieler eher ungewöhnlich, meist geht es ja eher nach England. Warum also Zypern? Aus sportlicher Sicht ist es durchaus sinnvoll, APOEL ist ein Verein, der in den letzten zehn Jahren fast jedes Jahr in der Gruppenphase der Champions League oder der Europa League zu finden war. Aus finanzieller Sicht dürfte es auch sinnvoll sein. Und dann wäre da noch der Trainer, und ich nehme an, der war ein wesentlicher Faktor für den Wechsel nach Zypern: APOEL wird seit November vom ehemaligen irischen Nationaltrainer Mick McCarthy trainiert, unter dem Jack Byrne sein Debüt in der Nationalmannschaft gab.

Da Byrnes Vertrag bei den Rovers ausgelaufen war, wechselt er ablösefrei. Nicht ablösefrei ist dagegen ein anderer Wechsel, der für die League of Ireland sportlich ebenfalls einen Verlust darstellt: Daniel Grant wechselt von den Bohemians zu Huddersfield Town nach England.

Zugänge aus dem Ausland stehen bis jetzt noch nicht viele fest, die meisten Vereine warten wohl noch erst mal ab, wann (derzeit steht ein Termin Mitte März im Raum) und in welchem Format die Saison startet. Zwei Zugänge aus dem Ausland, die bereits feststehen, sind Ole Erik Midtskogen und Shane Blaney. Der Norweger Midtskogen wechselt von KI Klaksvik von den Färöer-Inseln nach Dundalk. Er war den Verantwortlichen in Dundalk wohl im Europa League-Playoff aufgefallen. Shane Blaney war vor drei Jahren von Finn Harps zu Doncaster Rovers in die League One gewechselt und kommt jetzt zurück nach Irland, wo er bei Sligo Rovers unterschrieben hat.

Auch innerhalb der Liga wird natürlich gewechselt. Einige der prominenteren Wechsel innerhalb der Liga (nicht vollständig):

  • Sean Gannon von Dundalk zu Shamrock Rovers
  • Sean Hoare von Dundalk zu Shamrock Rovers
  • Daniel Mandroiu von Bohemians zu Shamrock Rovers
  • Danny Lafferty von Shamrock Rovers zu Derry City
  • Tyreke Wilson von Waterford zu Bohemians
  • Ronan Coughlan von Sligo Rovers zu St. Patrick’s Athletic
  • Gary Deegan von Shelbourne zu Drogheda United
  • Conor Clifford von Derry City zu Bray Wanderers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.