Dreijahres-Vertrag für David Parkhouse bei Derry City

Ja, schon wieder ein Beitrag über Transfers. Ansonsten passiert ja momentan in der League of Ireland nicht viel – außer dass Sligo Rovers kürzlich eine Partnerschaft mit Everton FC vereinbart haben, wo man mal abwarten muss, wie sich das auswirkt. Der letzte League of Ireland-Verein, der eine Partnerschaft mit Everton einging, war Home Farm FC in den 1990er Jahren, die dann mehrere Jahre lang als „Home Farm Everton“ antraten. Home Farm hat sich kurz nach Ende der Partnerschaft aus der League of Ireland verabschiedet und spielt derzeit in der Leinster Senior League.

Aber zurück zu den Transfers dieser Woche. Auf der Zugangsseite stechen drei Rückkehrer in die League of Ireland hervor. Dabei hat David Parkhouse bei Derry City sogar einen Dreijahres-Vertrag bekommen, was in der League of Ireland eher selten vorkommt. Parkhouse war in der Saison 2019 bereits für ein Jahr auf Leihbasis in Derry (ausgeliehen von Sheffield United), und das recht erfolgreich. Also hofft man in Derry natürlich darauf, dass er an die Leistungen wieder anknüpfen kann.

Der zweite Rückkehrer ist Steven Beattie, der nach zwei Jahren in Amerika zu Cork City zurückkehrt. Beattie hatte von Sommer 2015 bis Ende 2018 schon dreieinhalb Jahre in Cork gespielt und ist bei den Fans sehr beliebt. 2019 und 2020 spielte er in den USA bei Chattanooga Red Wolves und kommt jetzt zurück. Dem insgesamt recht jungen Kader von Cork City für die neue Saison wird ein erfahrener Spieler wie Beattie sicher gut tun.

Der dritte Rückkehrer in die Liga ist Bastien Héry, der im Gegensatz zu den beiden anderen aber nicht zu einem Verein zurückkehrt, bei dem er schon mal war. Héry hatte in der Saison 2017 für Limerick gespielt, anschließend bis Sommer 2019 für Waterford. Dann war er nach Nordirland zu Linfield FC gewechselt. Während seiner Zeit bei Linfield FC wurde er auch zum Nationalspieler, drei Einsätze für Madagaskar hat er bislang auf seinem Konto. Jetzt ist er von Linfield zu Bohemians gewechselt.

Abgänge ins Ausland gab es diese Woche auch. Der Prominenteste ist dabei wohl Jordan Flores, der von Dundalk zu Hull City nach England wechselt. Flores bekam durch sein für den Puskas-Award nominiertes Tor internationale Aufmerksamkeit (auch wenn der Award schließlich an Heung-Min Son ging). Weitere Abgänge ins Ausland sind Daniel Casey (von Bohemians zu Sacramento Republic in die USA), Jaze Kabia (von Shelbourne zu Livingston FC nach Schottland) und Liam Bossin (von Cork City zum FC Dordrecht in die Niederlande).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.