Cork City verabschiedet sich aus der Europa-League-Qualifikation

cork_city 1:2 krc_genk
(1:3 nach Hin- und Rückspiel)

cork_genk_1cork_genk_2

Im ausverkauften Turner’s Cross trat Cork City heute Abend an, um das 0:1 aus dem Hinspiel noch umzubiegen. Doch leider hat es dazu nicht gereicht. Genk ging nach einer knappen Viertelstunde mit 1:0 in Führung, was aufgrund der Auswärtstor-Regel dann bedeutete, dass Cork 3 Tore braucht. Das 2:0 für Genk kurz vor der Halbzeit war dann im Grunde schon die Entscheidung. Cork hat zur zweiten Halbzeit zwei offensive Wechsel vorgenommen und noch mal versucht zumindest etwas aus dem Spiel mitzunehmen, aber zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Alan Bennett hat es dann nicht mehr gereicht, obwohl es auf beiden Seiten noch einige Chancen gab. Die letzte Chance des Spiels hatte Genk per Foulelfmeter, der wurde aber verschossen und somit stand das 1:2 als Endergebnis fest. Am Ende wurden beide Teams vom Feld applaudiert.

cork_genk_3cork_genk_4

Cork Citys diesjährige Auftritte in der Europa-League-Quali zusammenfassend finde ich, dass es mehr war als man erwarten konnte, und daher kann man in Cork mit dem Erreichten mehr als zufrieden sein. Genk war einfach eine Nummer zu groß, aber Cork hat sich achtbar gehalten.

Jetzt noch mal kurz zurück zu Dundalk: Die Stadionfrage fürs Champions-League-Playoff ist inzwischen geklärt, es wird im Aviva-Stadium gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.