Irland enttäuscht bei Unentschieden in Georgien

Der siebte Spieltag der WM-Qualifikation führte die irische Nationalmannschaft heute nach Georgien, mit dem Ziel, gegen den Vorletzten der Gruppe möglichst drei Punkte einzufahren.
Irland erwischte einen guten Start und ging früh durch ein Kopfballtor von Shane Duffy nach einem Freistoß in Führung. Bald danach verlor das Team aber völlig den Faden, die Georgier übernahmen die Kontrolle und erzielten in der 34. Minute den überfälligen Ausgleich. Irland konnte gegen Ende der ersten Hälfte froh sein, mit einem Unentschieden in die Kabine zu gehen. In der zweiten Hälfte besserte sich das irische Spiel insbesondere nach den Einwechslungen von Aiden McGeady und Daryl Murphy etwas, schön anzusehen war es trotzdem nicht. Die Georgier hatten aber weniger Raum als in der ersten Hälfte, die Spielanteile waren etwas ausgeglichener. Tore fielen in der zweiten Hälfte nicht mehr, so dass das 1:1 der Endstand war. In der nächsten Partie gegen Serbien wird sich die irische Mannschaft erheblich steigern müssen. Serbien gewann gegen Moldawien mit 3:0 und hat nun als Tabellenführer zwei Punkte Vorsprung auf Irland. Dritter ist Wales, das Österreich mit 1:0 geschlagen hat.

Platz Land Tore Gegentore Punkte
1. dfs_fl_serbien Serbien 16 7 15
2. dfs_fl_irland Irland 9 5 13
3. dfs_fl_wales Wales 10 5 11
4. dfs_fl_oesterreich Österreich 9 8 8
5. dfs_fl_georgien Georgien 7 11 4
6. dfs_fl_moldawien Moldawien 4 18 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.