McEleney schießt Dundalk ins Pokalfinale

Dundalk 1:0 UCD

Der erste Finalist des diesjährigen FAI Cups steht fest: Zum vierten Mal in Folge zieht Dundalk ins Finale ein. Im heutigen Halbfinale wurde First Division-Sieger UCD mit 1:0 geschlagen, in einer Partie, die offener war, als man das vielleicht im Vorfeld vermuten konnte.

UCD hat heute nicht etwa „den Bus geparkt“, sondern hat gut mitgespielt. In der ersten halben Stunde war kein großer Unterschied zwischen beiden Teams zu erkennen, und Dundalk konnte froh sein, dass Verteidiger Daniel Cleary für ein „robustes“ Foul in der 20. Minute nur Gelb sah. Nach der ersten halben Stunde zog Dundalk etwas das Tempo an und hatte dann mehr vom Spiel. Folgerichtig fiel dann in dieser Phase zwischen der 30. Minute und der Halbzeitpause auch das Tor, als Patrick McEleney in der 41. Minute aus zentraler Position von der Strafraumgrenze ins linke obere Eck traf. In der zweiten Hälfte hatte Dundalk weiter mehr Spielanteile, aber wenn die Gäste von UCD den Ball hatten, zeigten auch sie, dass sie auch ein ansehnliches Passspiel spielen können. Die klareren Chancen hatte aber eindeutig Dundalk. Tore gab es in der zweiten Hälfte nicht mehr, und so ist für UCD nun die Saison beendet, während Dundalk sich aufs Finale freuen kann.

Das zweite Halbfinale findet am Sonntag statt, wenn Cork City bei Bohemians zu Gast ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.