Bohemians U19 schnuppert kurz an zweiter Runde in der UEFA Youth League

1:2

(2:4 nach Hin- und Rückspiel)

Im heutigen Rückspiel der ersten Runde in der UEFA Youth League musste die U19 von Bohemians gegen Midtjylland einen 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel aufholen. Und zwischenzeitlich sah es vor 1563 Zuschauern gar nicht so schlecht aus: Kurz vor Ende der, nach Statistiken zu urteilen, recht ausgeglichenen ersten Halbzeit bekamen Bohemians einen Foulelfmeter zugesprochen, den Ali Reghba zum 1:0 verwandelte. Mit dem Ergebnis wären die Bohemians aufgrund des Auswärtstors aus dem Hinspiel eine Runde weiter gewesen. Doch die Führung hielt nur bis zur 55. Minute, als die Dänen ebenfalls einen Elfmeter bekamen und verwandelten. Weitere 22 Minuten später gingen dann die Dänen durch ein Eigentor eines Bohemians-Verteidigers in Führung und gaben diese Führung bis zum Abpfiff nicht mehr her. Bohemians verlieren also sowohl das Hin- als auch das Rückspiel mit jeweils 1:2 und sind damit ausgeschieden. Vielleicht läuft es ja nächstes Jahr besser, falls sie sich erneut qualifizieren. Dazu müssten sie aber zuerst am kommenden Wochenende das Endspiel um die irische U19-Meisterschaft gewinnen (gegen Shamrock Rovers) und dann darauf hoffen, dass Irland auch in der kommenden Saison wieder einen Platz in der Youth League bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.