Spielfreies Irland rutscht auf Platz 3 der EM-Qualigruppe

Am vorletzten Spieltag der EM-Qualifikation hatte Irland spielfrei, und so hatte die Schweiz die Möglichkeit, an Irland vorbeizuziehen. Gegen Georgien taten sich die Schweizer schwer, gewannen aber am Ende mit 1:0. Zeitgleich kam Dänemark gegen Gibraltar zu einem klaren 6:0-Sieg.
Damit steht Dänemark vor dem letzten Spieltag mit 15 Punkten an der Spitze der Gruppe, die Schweiz mit 14 Punkten auf Platz 2 und Irland mit 12 Punkten auf Platz 3. Alle drei können sich noch Hoffnungen auf die zwei Qualifikationsplätze machen, sicher qualifiziert ist noch keiner. Da bei Punktgleichheit zuerst der direkte Vergleich zählt, ist die Situation vor dem letzten Spieltag folgende:

Dänemark ist qualifiziert, wenn
a. es in Irland gewinnt oder unentschieden spielt oder
b. die Schweiz in Gibraltar verliert oder
c. die Schweiz in Gibraltar unentschieden spielt und Dänemark mit höchstens einem Tor Unterschied gegen Irland verliert.

Die Schweiz ist qualifiziert, wenn
a. sie in Gibraltar gewinnt oder unentschieden spielt oder
b. Irland nicht gegen Dänemark gewinnt.

Irland ist qualifiziert, wenn
a. es gegen Dänemark mit zwei Toren Unterschied gewinnt oder
b. es gegen Dänemark gewinnt und die Schweiz in Gibraltar nicht unentschieden spielt.

Alles klar? Ist doch ganz einfach…
Die aktuelle Tabelle sieht übrigens so aus:

Pl Land Sp To GT TD Pkt
1. dfs_fl_daenemark Dänemark 7 22 5 17 15
2. Schweiz 7 13 5 8 14
3. dfs_fl_irland Irland 7 6 4 2 12
4. Georgien 8 7 11 -4 8
5. Gibraltar 7 2 25 -23 0

Irland hat übrigens, da es heute ja spielfrei hatte, gestern ein Freundschaftsspiel gegen Neuseeland absolviert, das 3:1 gewonnen wurde. In diesem Freundschaftsspiel haben zwei Spieler debütiert, die in den Juniorennationalmannschaften auf sich aufmerksam gemacht haben: der 19-jährige Lee O’Connor von Celtic Glasgow und der 17-jährige Troy Parrott von Tottenham Hotspur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.