16-jähriges Torwarttalent sichert Shamrock Rovers einen Punkt in Cork

Während ein Großteil der Fußballwelt am Freitagabend die Partie zwischen Brasilien und Belgien verfolgte, fand sich ein kleinerer Teil in den Stadien der League of Ireland ein. So auch in Cork, wo 3749 Zuschauer bei der Partie gegen Shamrock Rovers anwesend waren, eine vergleichsweise kleine Kulisse für Begegnungen dieser beiden Vereine. Im Tor der Rovers stand dabei zum vierten Mal in Folge der erst 16-jährige Gavin Bazunu, der in seinen vorigen drei Ligaspielen seine Sache gut gemacht und den Kasten sauber gehalten hatte. Der kürzlich verpflichtete Alan Mannus, der seit dem 1. Juli spielberechtigt ist, musste auf der Bank Platz nehmen. Shamrock Rovers gingen die Partie sehr defensiv an, überließen Cork City über weite Strecken den Ball und versuchten gelegentlich zu kontern. Zumindest in der Defensive ging diese Taktik für Rovers auf, auch weil Bazunu einige gute Paraden zeigte. Die größte Chance hatte Cork City nach etwa einer Stunde, als Karl Sheppard im Strafraum zu Fall gebracht wurde und es daher Elfmeter gab. Doch auch den konnte Bazunu halten. Cork City verliert damit zwei weitere Punkte auf Dundalk, das bei St.Patrick’s Ahletic gewann. Shamrock Rovers bleiben auch im vierten Spiel mit Bazunu im Tor ohne Gegentreffer, der 16-jährige darf sich jetzt wohl Hoffnungen auf einen Auftritt in der Europa League-Qualifikation machen.

Am Sonntag konnten Bray Wanderers nach einer turbulenten Woche einen Sieg einfahren, mit dem sie den Abstand auf die Teams vor ihnen wieder etwas verkürzen konnten. Am Dienstag hatte der Verein bekannt gegeben, dass man sich für alle Spieler Transferangebote anhören werde, da man die Gehälter nicht bis Ende der Saison garantieren könne. Mindestens drei Spieler haben daraufhin den Verein verlassen, einer davon hat am Samstag bei Shamrock Rovers unterschrieben. Unter diesen Umständen ist es respektabel, dass die verbleibenden Spieler trotzdem gewinnen konnten.

Cork City 0:0 Shamrock Rovers
Derry City 2:1 Limerick
St. Patrick’s Athletic 1:3 Dundalk
Waterford 1:1 Bohemians
Bray Wanderers 2:1 Sligo Rovers

Galway Uniteds neuer Trainer Alan Murphy hatte am Freitagabend einen erfolgreichen Einstand. Sein Team gewann gegen Athlone Town mit 4:1. Der Abstand auf die Playoff-Plätze verkürzt sich damit von 6 auf 5 Punkte, da die Teams vor Galway sich zum Teil gegenseitig Punkte abnahmen.

Cabinteely 1:2 Wexford
Drogheda United 0:1 Finn Harps
Galway United 4:1 Athlone Town
UCD 1:1 Shelbourne
Longford Town 1:2 Cobh Ramblers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.