Cork City verliert knapp gegen Legia Warschau

0:1

Cork City machte heute den Auftakt für die irischen Teilnehmer in den europäischen Wettbewerben. Im ausverkauften Stadion war der polnische Meister Legia Warschau im Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde zur Champions League zu Gast.

Die Mannschaften kommen auf den Platz

Wie man sieht, war das Wetter hervorragend, die Stimmung im Stadion auch. Legia versuchte, vom Anstoß weg das Spiel zu übernehmen und zu einem schnellen Tor zu kommen, was aber nicht gelang. Cork City verteidigte gut und hatte auch selbst ein paar Chancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Legias beste Chance in der ersten Halbzeit war ein Freistoß, der knapp übers Tor segelte. Die zweite Hälfte lief praktisch so weiter wie die erste, Legia mit viel Ballbesitz, aber wenigen klaren Chancen, Cork City mit einigen Entlastungsangriffen. Das Tor fiel schließlich in der 79. Minute, als Legia einen Freistoß quer spielte und der angespielte Spieler den Ball direkt aus 25-30 Metern Entfernung mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel setzte. Cork City versuchte noch, zum Ausgleich zu kommen, aber dafür war die Zeit dann etwas zu knapp, zumal Legia in Ballbesitz dann auch viel Zeit herunterspielte.

Somit geht Cork City nun mit einem 0:1 ins Rückspiel in der nächsten Woche. Falls da ein frühes Tor erzielt werden kann, könnte es noch mal spannend werden. Die heutige Leistung war auf jeden Fall aller Ehren wert, und ein Unentschieden wäre insgesamt nicht unverdient gewesen.

Ein Gedanke zu „Cork City verliert knapp gegen Legia Warschau“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.