Auswärtssieg für Dundalk, Heimniederlagen für Derry und Shamrock Rovers

Die Qualifikation zur Europa League startete für die irischen Vereine heute eher durchwachsen. Während Dundalk auswärts gewann, mussten Derry City und Shamrock Rovers Heimniederlagen einstecken.

0:1

Als erster der drei Vereine war Dundalk heute dran, auswärts bei Levadia Tallinn in Estland. Vor Jahresfrist hatte Cork City bei Levadia mit 2:0 gewonnen, heute reichte es für Dundalk zu einem 1:0-Sieg. Das Tor für Dundalk erzielte Dylan Connolly. Damit hat Dundalk für das Rückspiel nächste Woche eine gute Ausgangsbasis.

0:2

Deutlich schlechter sieht es da schon für Derry City aus: Bereits in den Anfangsminuten der Partie gegen Dinamo Minsk in Rückstand geraten, kassierte Derry in der zweiten Halbzeit noch ein zweites Gegentor und eine gelb-rote Karte für Verteidiger Conor McDermott. Dies im Rückspiel noch zu drehen, wird sehr schwer.

0:1

Minimal besser als für Derry sieht es nach dem Hinspiel für Shamrock Rovers aus. Rovers, die tatsächlich mit dem 16-jährigen Gavin Bazunu im Tor antraten, konnten bis zur 74. Minute ein torloses Unentschieden gegen AIK halten, kassierten dann aber doch ein Gegentor und fahren nächste Woche mit einem 0:1-Rückstand nach Schweden.

Für nächste Woche hoffe ich, dass Dundalk dem Auswärtssieg einen Heimsieg folgen lässt und zumindest einer der drei anderen international vertretenen Vereine (Cork City, Shamrock Rovers, Derry City) auswärts noch für eine Überraschung gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.