Dundalk gewinnt erstmals seit April 2015 wieder in Cork

Gestern Abend stand in Cork das Spitzenspiel zwischen Cork City und Dundalk an. Für Cork City eine Chance, noch mal etwas Spannung in die Meisterschaft zu bringen, für Dundalk eine Chance auf eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft. Dundalk ging schon in der 3. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Chris Shields in Führung, so dass Cork City quasi von Anfang an einem Rückstand hinterherlaufen musste. Doch auch wenn Cork etwas besser spielte als in der ersten Halbzeit der Partie gegen Bohemians am vorigen Wochenende, gab es wenige echte Torchancen. Dundalk stand defensiv solide und kam seinerseits auch zu einigen Chancen. Mit 0:1 aus Sicht von Cork City ging es in die Halbzeitpause. In der Pause gab es offenbar einen Vorfall im Spielertunnel, jedenfalls musste Corks Trainer John Caulfield zur zweiten Halbzeit auf die Tribüne, was der Partie sicher nicht zuträglich war. Cork City lief weiterhin dem Rückstand hinterher, produzierte dabei aber wenig Zwingendes, und auch die Einwechslungen brachten nicht viel. So schaukelte Dundalk das 1:0 recht ungefährdet nach Hause und gewann zum ersten Mal seit dem 24. April 2015 wieder ein Spiel bei Cork City. Das Meisterschaftsrennen ist damit so gut wie entschieden, auch wenn rechnerisch noch eine kleine Chance für Cork City besteht. Aber in der aktuellen Form (zuletzt hat Cork City drei Ligaspiele in Folge verloren) wird das wohl nichts mehr. Gerade auch durch die aktuellen Niederlagen kommt John Caulfield nun zunehmend unter Druck.

Eine Vorentscheidung ist auch im Abstiegskampf gefallen: Limerick gewann bei Bray Wanderers mit 2:0 und hat nun 12 Punkte Vorsprung auf Bray und eine um 25 Zähler bessere Tordifferenz. Die Chancen für Bray sind daher nur noch theoretischer Natur.

Cork City 0:1 Dundalk
Bray Wanderers 0:2 Limerick
Waterford 1:0 Sligo Rovers
Derry City 0:1 Shamrock Rovers
St. Patrick’s Athletic 1:3 Bohemians

Die letzte wesentliche, noch offene Entscheidung in der First Division war die um den letzten Playoff-Platz. Drogheda United hatte die Entscheidung selbst in der Hand (ein Sieg bei Cobh Ramblers reichte auf jeden Fall), während Longford Town zu Hause gegen First Division-Meister UCD gewinnen musste und gleichzeitig auf einen Sieg von Cobh gegen Drogheda hoffen musste. Dieses Rennen blieb aber nicht lange spannend, denn Drogheda ging bereits nach wenigen Minuten in Cobh in Führung, während Longford gegen UCD in Rückstand geriet. Drogheda machte kurz nach dem Seitenwechsel mit dem 2:0 in Cobh alles klar, Longford kam gegen UCD nur noch zu einem Unentschieden. Damit ist die Saison in der First Division beendet, die Playoff-Teilnehmer sind Finn Harps, Shelbourne und Drogheda United. Torschützenkönig der First Division wurde David O’Sullivan von Shelbourne mit 15 Treffern.

Noch eine statistische Bemerkung zum Tabellenletzten Athlone Town: Athlone hat in der gesamten Saison kein einziges Pflichtspiel auf dem Platz gewonnen (weder in der Liga noch in den Pokalwettbewerben), lediglich einen Sieg gab es „am grünen Tisch“, weil Wexford am 18. Spieltag einen gesperrten Spieler eingesetzt hatte. Wenn man diesen ausklammert, war Athlones letzter Pflichtspielsieg in der Liga am 05. Mai 2017 gegen Cobh Ramblers. Wettbewerbsübergreifend war der letzte Pflichtspielsieg am 12. August 2017 im FAI Cup gegen Ballincollig AFC.

Wexford 2:0 Athlone Town
Shelbourne 3:0 Galway United
Finn Harps 7:1 Cabinteely
Longford Town 2:2 UCD
Cobh Ramblers 0:2 Drogheda United

Die Playoffs beginnen am 5. Oktober mit dem Hinspiel zwischen Drogheda und Shelbourne. Das Rückspiel findet am 8. Oktober statt, der Sieger spielt in der nächsten Playoff-Runde gegen Finn Harps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.