U17-EM in Irland eröffnet

Von heute bis zum 19. Mai findet in Irland die U17-EM statt. 16 Teams spielen in den nächsten zwei Wochen darum, wer Nachfolger der Niederlande wird, die im letzten Jahr in England gewonnen hatten.

Irlands U17 hatte heute Abend das erste Spiel gegen Griechenland im Tallaght Stadium und hätte dieses Spiel eigentlich gewinnen müssen. Matt Everitt hatte Irland in der 56. Minute verdient in Führung gebracht, und diese Führung hielt bis in die letzte Minute der Nachspielzeit, als die Griechen noch zum Ausgleich kamen – und das etwas kontrovers: Der Linienrichter hatte Abseits angezeigt, wurde aber vom Schiedsrichter überstimmt, der das Tor gab. So endete das Spiel 1:1, ebenso wie einige Stunden zuvor das andere Spiel in Irlands Gruppe zwischen Tschechien und Belgien. Nach den ersten Spielen in der Gruppe ist damit also alles offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.