Pokalüberraschungen und Trainerrücktritte

Eigentlich könnte ich heute wieder mehrere Beiträge schreiben, ich versuche aber mal, es in einen zu packen. Ich fange mal an mit dem FAI Cup, und nachdem die erste Runde keine Überraschungen bereit hielt, war es in der zweiten anders, und leider (aus meiner Sicht) war Cork City betroffen: Galway United, das in der First Division nicht gerade eine überzeugende Saison abliefert, schlug Cork City mit 1:0. Das Tor fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte einer Partie, in der Cork City eine schwache Leistung bot und Galway mit mehr Einsatz das bessere Team war. Damit kommt es dieses Jahr definitiv nicht zur gleichen Finalbegegnung wie in den letzten vier Jahren, da mit Cork City einer der Finalisten schon raus ist.

Eine Freistoßsituation war eine der wenigen Chancen, die Cork City sich in Galway erspielte

Der andere Finalist der letzten vier Jahre, Titelverteidiger Dundalk, hatte in Derry Mühe, kam dann aber doch nach Verlängerung weiter. Bis ins Elfmeterschießen ging die Partie Bohemians gegen Longford, wo sich am Ende dann aber doch der Favorit durchsetzte. Favorisiert war nach den Ergebnissen der letzten Wochen auch St. Patrick’s Athletic bei UCD, hier gab es aber die zweite Überraschung: UCD gewann unter dem neuen Trainer mit 3:1, was dann noch Konsequenzen hatte – dazu weiter unten mehr. Acht Tore und vier Platzverweise gab es bei Sligo Rovers gegen Limerick, nach Toren stand es dort am Ende 6:2, nach Platzverweisen 1:3.

Bohemians 4:3 i.E. (1:1 n.V.) Longford Town
UCD 3:1 St Patrick’s Athletic
Derry City 2:3 n.V. Dundalk
Galway United 1:0 Cork City
Shamrock Rovers 4:0 Drogheda United
Glengad United 0:2 Waterford
Sligo Rovers 6:2 Limerick
Crumlin United 3:1 Lucan United

Trainerrücktritte bei St. Patrick’s Athletic und Longford Town

Nun also zu den Konsequenzen der Niederlage von St. Patrick’s Athletic: Einen Tag nach der Niederlage ist Trainer Harry Kenny zurückgetreten, wie der Verein bekannt gab. Kenny war bereits seit Längerem in der Kritik, da er, gemessen an der Qualität des Kaders, eigentlich besser dastehen sollte. Das Pokalaus war nun wohl der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Wer nun für den Rest der Saison übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Fast zeitgleich mit der Rücktrittsmeldung von Harry Kenny gab es noch eine ähnliche Meldung aus Longford: Neale Fenn ist zurückgetreten, was zuerst einmal, ausgehend von der Tabellenposition und dem bisherigen Saisonverlauf überraschend aussieht, denn Longford hat noch Aufstiegschancen. Das tags zuvor im Elfmeterschießen verlorene Pokalspiel hat auch nichts damit zu tun, denn bereits in dem Spiel saß Fenn nicht mehr auf der Bank, sein bisheriger Assistent Daire Doyle, der jetzt auch die Mannschaft für den Rest der Saison übernimmt, war bereits dort der Chef an der Seitenlinie. Wenn man Gerüchten glaubt, hat Fenn ein Angebot von Cork City, was der Grund für den Rücktritt sein soll. Von Cork City hat man zu dem Thema bislang nichts Offizielles gehört, Fenn soll aber beim Pokalspiel in Galway gesehen worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.