Letzter Spieltag: Dundalk im internationalen Wettbewerb, Shelbourne im Playoff

Vor dem letzten Spieltag der Premier Division waren noch ein paar Entscheidungen offen: Wer wird Dritter und sichert sich das Ticket für den internationalen Wettbewerb, wer wird Vierter und darf auf den internationalen Wettbewerb hoffen, falls einer der Top 3 den Pokal gewinnt, und wer wird Neunter und muss ins Playoff?

Wie sich das für einen letzten Spieltag gehört, fanden alle Partien zeitgleich statt. Das erste Tor des Abends fiel in Dundalk, allerdings nicht für die Heimmannschaft, sondern für die Gäste: Jesse Devers traf in der 10. Minute zum 1:0 für Sligo Rovers. Das brachte zwar noch keine Verschiebungen in der Tabelle, verbesserte aber Sligos Chancen auf Platz 4 und verschlechterte Dundalks Chancen auf Platz 3. Zwischen Sligo und Dundalk rangierte weiterhin Waterford.

In der 22. Minute traf Jack Byrne zum 1:0 für Shamrock Rovers bei Shelbourne. Auch das brachte noch keine Verschiebung in der Tabelle, setzte Shelbourne aber unter Druck. Das wohl wichtigste Tor des Abends fiel 5 Minuten später in Ballybofey bei Finn Harps gegen Waterford: Adam Foley traf zum 1:0 für Finn Harps, die dadurch an Shelbourne vorbei auf Platz 8 vorrückten. Shelbourne war damit auf dem Playoff-Platz. Außerdem rutschte Waterford durch den Rückstand von Platz 4 auf Platz 5 ab, Sligo Rovers waren nun neuer Vierter. Zwischenzeitlich rutschte Waterford sogar auf Platz 6, als St. Patrick’s Athletic gegen Bohemians in der 37. Minute in Führung ging, diese Führung wurde aber noch vor der Pause wieder ausgeglichen. Bohemians drehten das Spiel in der zweiten Häfte dann noch komplett und gewannen mit 2:1.

Dass Shelbourne aus eigener Kraft nicht mehr zurückkommen würde, war spätestens nach dem 2:0 für Shamrock Rovers in der 57. Minute klar. Und auch der zwischenzeitliche Rückstand von Derry City bei Cork City (59. Minute) half Shelbourne nicht, da Derry die bessere Tordifferenz hatte. Derry glich in der 76. wieder aus und war damit quasi gesichert, so blieb noch die Frage, kann Waterford noch ausgleichen? Die Antwort war: Nein. Das letzte Tor des Abends erzielte Ronan Coughlan zum 2:0 für Sligo in der Nachspielzeit, das änderte aber nichts mehr an den Positionen in der Tabelle. Somit ist Dundalk Dritter und damit in der Qualifikation zur Europa Conference League dabei, Sligo Rovers als Vierter muss den Ausgang des FAI Cups abwarten (oder den Cup selbst gewinnen, das geht ja auch noch). Shelbourne beendet die Saison auf Platz 9 und muss nun im Playoff gegen Longford antreten, um die Klasse zu halten.

Torschützenkönig ist Dundalks Patrick Hoban mit 10 Treffern geworden. Und noch ein paar Worte zu Shamrock Rovers: Die haben es geschafft, ohne Niederlage zu bleiben, was zwar durch die verkürzte Saison begünstigt wurde, aber trotzdem eine Erwähnung verdient, denn die einzigen beiden Male, dass eine Mannschaft eine Saison ohne Niederlage geblieben ist, waren die Spielzeiten 1924/25 und 1926/27, und es waren in beiden Fällen ebenfalls die Shamrock Rovers.

Cork City 1:1 Derry City
Dundalk 0:2 Sligo Rovers
St. Patrick’s Athletic 1:2 Bohemians
Shelbourne 0:2 Shamrock Rovers
Finn Harps 1:0 Waterford

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.