Vierte Niederlage im vierten Gruppenspiel für Dundalk

1:3

Dundalk sucht weiter nach dem ersten Punkt in den Gruppenspielen der Europa League. Nach dem 3:4 in Wien endete heute auch das Heimspiel gegen Rapid mit einer Niederlage. Das erste Tor für Rapid fiel in der 11. Minute per Distanzschuss, nachdem Dundalk den Ball mit einem Fehlpass hergegeben hatte. Treffer Nummer 2 folgte in der 37. Minute, als eine Flanke von einem Rapid-Spieler freistehend eingeköpft werden konnte. Damit stand es zur Halbzeitpause 0:2. Kurz nach der Pause bekam Dundalk nach einem Foul an Daniel Kelly einen Elfmeter zugesprochen, doch den setzte Nathan Oduwa in der 49. Minute mit einem schwachen Schuss neben das Tor. In der 58. Minute konnte Rapid dann zum 0:3 nachlegen. Einige Minuten später bekam Dundalk einen zweiten Elfmeter, diesmal war Oduwa gefoult worden. Chris Shields machte es besser als Oduwa zuvor und verwandelte zum 1:3. Es gab noch ein paar weitere Torchancen, aber das 1:3 blieb der Endstand.

Im anderen Gruppenspiel gewann Arsenal bei Molde mit 3:0. Arsenal ist damit schon für die nächste Runde qualifiziert, für Dundalk ist definitiv nach der Gruppenphase Schluss.

SpieleToreGTTDPunkte
Arsenal41221012
Molde448-46
Rapid Wien48716
Dundalk4512-70
Europa League Gruppe B
Molde steht aufgrund des direkten Vergleichs vor Rapid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.