Shamrock Rovers und Dundalk ziehen souverän ins FAI Cup-Finale ein

Das Finale des FAI Cups wird dieses Jahr wie im letzten Jahr zwischen Shamrock Rovers und Dundalk ausgetragen. Beide gewannen heute ihre Halbfinalbegegnungen souverän.

Shamrock Rovers machten am Nachmittag gegen Sligo Rovers den Anfang. Bereits in der 4. Minute verwandelte Aaron McEneff aus kurzer Distanz nach der ersten Ecke der Partie. In der folgenden halben Stunde sah die Begegnung etwas nach einem Trainingsspiel für Shamrock Rovers aus, die den Ball laufen ließen, Sligo kam erst so um die 35. Minute in die Partie und setzte etwas mehr dagegen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte erneut McEneff das 2:0. In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel. Shamrock Rovers verwalteten das Ergebnis, Sligo brachte wenig Gefährliches zustande. So war der Halbzeitstand auch der Endstand.

Für Sligo Rovers gab es trotzdem einen „Trostpreis“: Das Ergebnis des anderen Halbfinals bedeutet, dass Sligo als Tabellenvierter in der nächsten Saison international spielt.

Denn im anderen Halbfinale ließ Dundalk keinen Zweifel daran, wer in der Favoritenrolle war. Ein Doppelpack von Michael Duffy in der 4. und 9. Minute und ein Treffer von Andy Boyle in der 13. Minute brachten früh eine 3:0-Führung für Dundalk, der Klassenunterschied war offensichtlich. Weitere Treffer von John Mountney (29. Minute), Patrick McEleney (36. Minute) und David McMillan (39. Minute) sorgten für eine 6:0-Halbzeitführung. Chris Shields erhöhte in der 55. Minute auf 7:0, der zur zweiten Hälfte eingewechselte Nathan Oduwa in der 60. auf 8:0. McMillan stellte in der 64. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 9:0. Mit dem Treffer von Jordan Flores in der 74. Minute war es dann zweistellig. Sean Murray setzte in der 83. Minute den Schlusspunkt zum 11:0.

Shamrock Rovers 2:0 Sligo Rovers
Athlone Town 0:11 Dundalk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.